Rönkhausen

Rönkhausen

Rönkhausen ist ein Ort in der Gemeinde Finnentrop. Er liegt an der Lenne, im südlichen Teil des Sauerlandes; an der B 236 zwischen Altena und Lennestadt. Zum 31. Dezember 2010 hatte Rönkhausen 1693 Einwohner [1].

Rönkhausen aus dem Nordosten gesehen
Rönkhausen vom „Bahnhofsberg“ aus gesehen

Kirchlich gesehen gehört Rönkhausen zur Erzdiözese Paderborn, deren Schutzpatron der Hl. Antonius der Einsiedler ist.

Der Ort ist geschichtlich zum ersten Mal schriftlich erwähnt in einem Güterverzeichnis der Benediktinerabtei Deutz, welches im Jahr 1160 angelegt wurde.

Der Ursprung Rönkhausens liegt aber aller Wahrscheinlichkeit nach schon 100 oder mehr Jahre vor diesem Datum. Namhafte Geschichtsforscher begründen das durch die Tatsache, dass die Orte des Sauerlandes, welche mit der Endung „...inghausen“ enden, wahrscheinlich ihre Entstehungszeit um 850-900 hatten. Die Namen der Ortschaften entstanden meist durch die Verbindung mit Rufnamen. Wahrscheinlich gab es in Rönkhausen einen Mann namens Rocco, der sich wohl als erster an dieser Stelle im Lennetal niederließ.

Der Ortsname variierte durch die Jahrhunderte:

  • 1160 Rokinchusen (erste Erwähnung in der Höfeliste des Klosters Deutz)
  • 1223 Rockinhusin oder Roggenchusen Schneider, (Die Orte der Provinz Westfalen, Münster 1936)
  • 1347 Rockenhusen (Historisches Archiv der Stadt Köln)
  • 1370 Rocginchusen (NRW-Staatsarchiv Münster, Bestand Kloster Grafschaft)
  • 1492 Roynkussen (Archiv Hovestadt)
  • 1536 Roenckhuißen (Schatzungsregister i. Landest. Archiv, Arnsberg)
  • 1565 Roenghausen (Schatzungsregister i. Landest. Archiv, Arnsberg)
  • 1620 Hoinckhusen (Karte des Herzogtums Westfalen v. Gigas). Das H am Anfang ist wahrscheinlich eine Verwechselung.
  • 1663 Rönnkhusen (Karte des Herzogtums Westfalen von Seutteri)
  • 1821 Rönnckhausen (Rezeß über die Teilung der Rönkhauser Mark von 1821 (Urkundensammlung Werner Spielmann, Rönkhausen))
  • heute Rönkhausen

In Rönkhausen-Glinge liegt das Pumpspeicherwerk Rönkhausen.

Literatur

  • Alfred Setz: Rönkhausen, eine alte Bauerschaft im kurkölnischen Sauerland. Rönkhausen 2000.

Einzelnachweise

  1. Einwohnerstatistik der Gemeinde Finnentrop

Weblinks

 Commons: Finnentrop-Rönkhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pumpspeicherwerk Rönkhausen — Oberbecken des Pumpspeicherwerks 2008 …   Deutsch Wikipedia

  • Aussichtsturm Schomberg — pd1 Schomberg Der Schomberg von Süden (Oberbecken vom Pumpspeicherwerk Rönkhausen) Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Finnentrop — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Glingetalsperre — Glingebachtalsperre …   Deutsch Wikipedia

  • Lennegebirge — f1p5 Lennegebirge Übersichtskarte über das Lennegebirge Höchster Gipfel Homert ( …   Deutsch Wikipedia

  • Oberbecken — Das Koepchenwerk in Herdecke Ein Pumpspeicherkraftwerk (auch Pumpspeicherwerk (PSW) genannt) ist eine besondere Form eines Speicherkraftwerkes und dient der Speicherung von elektrischer Energie durch Umwandlung in potentielle Energie von Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Pumpspeicherwerk — Das Koepchenwerk in Herdecke Ein Pumpspeicherkraftwerk (auch Pumpspeicherwerk (PSW) genannt) ist eine besondere Form eines Speicherkraftwerkes und dient der Speicherung von elektrischer Energie durch Umwandlung in potentielle Energie von Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Speicherpumpe — Das Koepchenwerk in Herdecke Ein Pumpspeicherkraftwerk (auch Pumpspeicherwerk (PSW) genannt) ist eine besondere Form eines Speicherkraftwerkes und dient der Speicherung von elektrischer Energie durch Umwandlung in potentielle Energie von Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Unterbecken — Das Koepchenwerk in Herdecke Ein Pumpspeicherkraftwerk (auch Pumpspeicherwerk (PSW) genannt) ist eine besondere Form eines Speicherkraftwerkes und dient der Speicherung von elektrischer Energie durch Umwandlung in potentielle Energie von Wasser …   Deutsch Wikipedia

  • Kilian Kirchhoff — Pater Kilian Kirchhoff OFM (Taufname Josef Kirchhoff; * 18. Dezember 1892 in Rönkhausen; † 24. April 1944 in Brandenburg Görden) war ein katholischer Priester, Übersetzer und Dissident. Er wurde wegen „staatszersetzender“ Äußerungen hingerichtet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”