Spezifische Ausstrahlung

Spezifische Ausstrahlung

Inhaltsverzeichnis

Spezifische Ausstrahlung in der Radiometrie

Als spezifische Ausstrahlung, Ausstrahlungsstromdichte, Abstrahlungsstärke bezeichnet man die Strahlungsenergie M, die pro Zeiteinheit dt von einem Flächenelement dA emittiert wird. Sie wird in Watt pro Quadratmeter gemessen.

M=\frac{\mathrm{d}\mathit{\Phi}}{\mathrm{d}A_{e}}

"Radiant exitance" bzw. "Radiant emittance" bezeichnet die elektromagnetische Strahlungsleistung, die von einer Oberfläche ausgestrahlt wird. Diese wird mit M bezeichnet und in Watt/Quadratmeter angegeben.

Als Radiosität (engl. radiosity) J oder Jλ wird die elektromagnetische Strahlungsleistung bezeichnet, die von einer Oberfläche abgestrahlt wird, was sowohl die ausgestrahlte Strahlung als auch die von der Oberfläche reflektierte Strahlung einschließt.

Spezifische Lichtausstrahlung in der Fotometrie

Die physiologisch gewichtete photometrische Entsprechung wird als spezifische Lichtausstrahlung (engl. luminous emittance) bezeichnet und der Unterscheidbarkeit halber mit dem Formelzeichen Mv angegeben:

M_\mathrm{v}=\frac{\mathrm{d}\mathit{\Phi_{\mathrm v}}}{\mathrm{d}A_{e}}

Übersicht über grundlegende Lichtgrößen

Übersicht über photometrische Größen und Einheiten
Bezeichnung Formelzeichen Definition Einheitenname Einheitenumformung Dimension
Lichtstrom
(luminous flux, luminous power)
\textstyle \mathit{\Phi_\mathrm{v}}\,, F\,, P \textstyle \mathit{\Phi_\mathrm{v}} = K_\mathrm{m}\int_{380\,\mathrm{nm}}^{780\,\mathrm{nm}}\frac{\partial\mathit{\Phi_\mathrm{e}}(\lambda)}{\partial \lambda}\cdot V(\lambda)\,\mathrm{d}\lambda Lumen (lm) \textstyle \mathrm{1\, lm = 1\, sr \cdot cd} \textstyle \mathrm{J} \,
Beleuchtungsstärke
(illuminance)
\textstyle E_\mathrm{v} \, \textstyle E_\mathrm{v}=\frac{\partial \mathit{\Phi_\mathrm{v}}}{\partial A} Lux (lx), früher auch Nox (nx)
Phot (ph)
\textstyle \mathrm{1\, lx = 1\,\frac{lm}{m^2} = 1\,\frac{sr \cdot cd}{m^2}} \textstyle \mathrm{L^{-2} \cdot J}
Spezifische Lichtausstrahlung
(luminous emittance)
\textstyle M_\mathrm{v} \, \textstyle M_\mathrm{v}=\frac{\partial \mathit{\Phi_\mathrm{v}}}{\partial A} Lux (lx) \textstyle \mathrm{1\, lx = 1\,\frac{lm}{m^2} = 1\,\frac{sr \cdot cd}{m^2}} \textstyle \mathrm{L^{-2} \cdot J}
Leuchtdichte
(luminance)
\textstyle L_\mathrm{v} \, \textstyle L_\mathrm{v}=\frac{\partial^2 \mathit{\Phi_\mathrm{v}}}{\partial \Omega \cdot \partial A_1 \cdot \cos \varepsilon_1} keine eigene Einheit, manchmal Nit genannt, früher auch in Stilb (sb), Apostilb (asb), Lambert (la), Blondel \textstyle \mathrm{1\,\frac{cd}{m^2} = 1\,\frac{lm}{sr \cdot m^2}} \textstyle \mathrm{L^{-2} \cdot J}
Lichtstärke
(luminous intensity)
\textstyle I_\mathrm{v} \, \textstyle I_\mathrm{v}=\frac{\partial\mathit{\Phi_\mathrm{v}}}{\partial\Omega} Candela (cd)
SI-Basiseinheit,
früher auch Hefnerkerze (HK),
Internationale Kerze (IK),
Neue Kerze (NK)
\textstyle \mathrm{1\, cd = 1\, \frac{lm}{sr}} \textstyle \mathrm{J} \,
Lichtmenge
(luminous energy)
\textstyle Q_\mathrm{v} \, \textstyle Q_\mathrm{v}= \int_{0}^{T} \mathit{\Phi_\mathrm{v}}(t) \mathrm{d}t Lumensekunde (lm s), Talbot, Lumberg \textstyle \mathrm{1\, lm \cdot s = 1\, sr \cdot cd \cdot s} \textstyle \mathrm{T \cdot J}
Belichtung
(luminous exposure)
\textstyle H_\mathrm{v} \, \textstyle H_\mathrm{v}= \int_{0}^{T} E_\mathrm{v}(t) \mathrm{d}t Luxsekunde (lx s) \textstyle \mathrm{1\, lx \cdot s = 1\,\frac{lm \cdot s}{m^2} = 1\,\frac{sr \cdot cd \cdot s}{m^2}} \textstyle \mathrm{L^{-2} \cdot T \cdot J}
Lichtausbeute
(luminous efficacy)
\textstyle \eta\,, \rho\, \textstyle \eta=\frac{\mathit{\Phi_\mathrm{v}}}{P} Lumen / Watt \textstyle \mathrm{1\,\frac{lm}{W} = 1\,\frac{sr \cdot cd \cdot s}{J} = 1\, \frac{sr \cdot cd \cdot s^2}{kg \cdot m^2}} \textstyle \mathrm{M^{-1} \cdot L^{-2} \cdot T{^3} \cdot J}
Raumwinkel
(solid angle)
\textstyle \Omega \, \textstyle \Omega = \frac{S}{r^2} Steradiant (sr) \textstyle \mathrm{1\, sr = \frac{\left[ Fl\ddot{a}che \right]}{\left[ Radius^2 \right]} = 1\,\frac{m^2}{m^2}} \textstyle \mathrm{1} \, (Eins)


Siehe Auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • spezifische Ausstrahlung — spezifische Ausstrahlung,   Formelzeichen M, Me, eine Strahlungsgröße, definiert als Ableitung der Strahlungsleistung Φe nach der Fläche …   Universal-Lexikon

  • spezifische Ausstrahlung — spinduliuotės energijos tankis statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Tūrio elemento spinduliuotės energija, padalyta iš to elemento. atitikmenys: angl. radiant energy density vok. Ausstrahlung, f; spezifische Ausstrahlung, f …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • spezifische Ausstrahlung — energinis šviesis statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Kuriame nors paviršiaus taške paviršiaus elemento skleidžiamas spinduliuotės energijos srautas, padalytas iš to elemento ploto. atitikmenys: angl. radiant exitance vok …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • spezifische Ausstrahlung — spinduliuotės energijos tankis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. radiant energy density; radiant energy per unit volume; radiation energy density vok. spezifische Ausstrahlung, f; Strahlungsdichte, f; Strahlungsenergiedichte, f rus.… …   Fizikos terminų žodynas

  • spezifische Ausstrahlung — energinis šviesis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. radiant emittance; radiant exitance vok. spezifische Ausstrahlung, f rus. излучательность, f; энергетическая светимость, f pranc. exitance énergétique, f; émittance énergétique, f …   Fizikos terminų žodynas

  • spektrale spezifische Ausstrahlung — spektrinis energinio šviesio tankis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. spectral radiant exitance vok. spektrale spezifische Ausstrahlung, f rus. спектральная плотность энергетической светимости, f pranc. densité spectrale d’exitance… …   Fizikos terminų žodynas

  • lineare spektrale spezifische Ausstrahlung — spektrinis ilginis energinio šviesio tankis statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. spectral excitance per unit wavelength interval vok. lineare spektrale spezifische Ausstrahlung, f rus. спектральная плотность энергетической светимости по… …   Fizikos terminų žodynas

  • Spezifische Größe — Spezifische Größen sind physikalische Größen, die in der Regel auf die Masse eines Stoffes oder Körpers oder auf Raumdimensionen eines Systems (Volumen, Flächeninhalt, Länge) bezogen sind. Nach DIN Norm ist der Begriff spezifisch nur für… …   Deutsch Wikipedia

  • spezifische Lichtausstrahlung — spezifische Lichtausstrahlung,   Formelzeichen M, Mv, der Quotient aus dem von einer leuchtenden Fläche abgegebenen Lichtstrom Φ und der Größe A dieser Fläche …   Universal-Lexikon

  • Ausstrahlung — Aura; Charisma; bezaubernde Wirkung; Magie; Verzauberung; magische Kraft; Zauberkraft; Aussendung; Faszination; Attraktivität; Anziehungskraft * * * …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”