Veljo Tormis

Veljo Tormis
Veljo Tormis (2004)

Veljo Tormis (* 7. August 1930 in Kuusalu) ist ein estnischer Komponist. Er gilt als einer der wichtigsten estnischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Er ist international bekannt für sein umfangreiches Werk von über 500 Chorkompositionen, die meisten a cappella. Die Mehrheit seiner Kompositionen basieren auf traditionellen estnischen Volksliedern.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Veljo Tormis wurde als Sohn eines Küsters und Chorleiters geboren. Er spürte früh eine Neigung und Begabung für die Musik. Von 1942 bis 1944 lernte er Orgel am Tallinner Konservatorium bei August Topman. 1950/51 studierte er das Fach Komposition am Staatlichen Tallinner Konservatorium bei Villem Kapp. Er schloss sein Studium 1956 am Moskauer Konservatorium in der Kompositions-Klasse von Wissarion Schebalin ab.

Von 1955 bis 1960 war Tormis Dozent an der Tallinner Musikschule. Von 1956 bis 1969 arbeitete er als Konsultant bei der Komponistenvereinigung der Estnischen SSR (estnisch ENSV Heliloojate Liit) in Tallinn. Ab 1969 war er als freischaffender Komponist tätig. Von 1974 bis 1989 bekleidete Tormis das Amt des ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Estnischen Komponistenverbands.

Auszeichnungen

1974 erhielt Tormis den Staatspreis der UdSSR, nachdem ihm bereits 1970 und 1972 der Staatspreis der Estnischen SSR verliehen worden war. 1980 und 1986 wurde er mit dem Jahrespreis Musik der Estnischen SSR ausgezeichnet. 1987 erhielt Tormis den Titel eines „Volkskünstlers der UdSSR“. 1989 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Estnischen Musikakademie verliehen. Es folgten 1995 der Kulturpreis der Republik Estland und 1998 die Auszeichnung für sein Lebenswerk durch die Stiftung für estnische Volkskultur (Eesti rahvuskultuuri fond).[1] 2009 erhielt er den Kompositionspreis des Estnischen Musikrats.

Privatleben

Veljo Tormis ist mit der Theaterwissenschaftlerin Lea Tormis (* 1932), der Tochter des estnischen Schriftstellers Paul Rummo (1909–1981), verheiratet. Ihr Sohn ist der Photograph Tõnu Tormis (* 1954).

Werke (Auswahl)

  • Kihnu pulmalaulud (Hochzeitslieder von Kihnu), 1959
  • Sügismaastikud (Herbstlandschaften), 1964
  • Eesti kalendrilaulud (Estnische Kalenderlieder), 1966–67
  • Maarjamaa ballaad (Ballade des Landes Mariä), 1967
  • Raua needmine (Fluch auf das Eisen), 1972
  • Pikse litaania (Litanei an den Donner), 1974
  • Unustatud rahvad (Vergessene Leute), 1970–89
  • Eesti ballaadid (Estnische Balladen), 1980
  • Laulusild (Brücke des Liedes), 1981
  • Varjele, Jumalan soasta (Gott, bewahre uns vorm Krieg), 1984
  • Piispa ja pakana (Der Bischof und der Heide), 1992

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eesti Elulood. Tallinn: Eesti Entsüklopeediakirjastus 2000 (= Eesti Entsüklopeedia 14), ISBN 9985-70-064-3, S. 546

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Veljo Tormis — en 2004 Naissance 7 août 1930 Vigala …   Wikipédia en Français

  • Veljo Tormis — (b. August 7, 1930) is an Estonian composer, regarded to be one of the greatest living choral composers [ [http://bachfest.uoregon.edu/bachground/pressroom/2002/pr fc wagingpeace.shtml Veljo Tormis at Oregon Bach Festival] ] [… …   Wikipedia

  • Tormis — Veljo Tormis (* 7. August 1930 in Kuusalu) ist ein estnischer Komponist. Er gilt als einer der wichtigsten estnischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Er ist international bekannt für sein umfangreiches Werk von über 500 Chorkompositionen, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Estonian Philharmonic Chamber Choir — The Estonian Philharmonic Chamber Choir (EPCC) is a professional choir based in Estonia. It was founded in 1981 by Tõnu Kaljuste, who was its conductor for twenty years. In 2001, Paul Hillier followed Kaljuste s tenure, becoming the EPCC s… …   Wikipedia

  • Männerchorensembles — Ein Männerchor ist: ein gleichstimmiger Chor von Männern, jede Stimme üblicherweise geteilt (typische Besetzungen: TBarB oder TTBB) ein von einem solchen Chor auszuführendes Stück Inhaltsverzeichnis 1 Zur Geschichte der Männerchöre 2 Werke 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Männerchorgesang — Ein Männerchor ist: ein gleichstimmiger Chor von Männern, jede Stimme üblicherweise geteilt (typische Besetzungen: TBarB oder TTBB) ein von einem solchen Chor auszuführendes Stück Inhaltsverzeichnis 1 Zur Geschichte der Männerchöre 2 Werke 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Тормис, Вельо — Тормис Вельо Вельо Тормис, 2004 год …   Википедия

  • Music of Estonia — Part of a series on the Culture of Estonia …   Wikipedia

  • Тормис, Вельо Рихович — Вельо (Рихович) Тормис (эст. Veljo Tormis) (7 августа 1930 Куусалу близ Таллина ) всемирно известный эстонский композитор.[1] Народный артист Эстонской ССР (1975), Народный артист СССР (1987), лауреат Государственой премии Эстонской ССР (1970,… …   Википедия

  • Вельо Рихович Тормис — Вельо (Рихович) Тормис (эст. Veljo Tormis) (7 августа 1930 Куусалу близ Таллина ) всемирно известный эстонский композитор.[1] Народный артист Эстонской ССР (1975), Народный артист СССР (1987), лауреат Государственой премии Эстонской ССР (1970,… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”