Bronisław Malinowski (Leichtathlet)

Bronisław Malinowski (Leichtathlet)

Bronisław Malinowski (* 4. Juni 1951 in Nowe; † 27. September 1981, Grudziądz) war ein polnischer Leichtathlet und Olympiasieger.

Malinowski war einer der weltbesten 3.000 m-Hindernisläufer der 1970er Jahre. Bei seinen ersten Olympischen Spielen 1972 in München wurde er gleich Vierter. Vier Jahre später gewann er die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal hinter Anders Gärderud (SWE), den er bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1974 auf den zweiten Platz verwiesen hatte. Bei der EM 1978 konnte Malinowski seinen Titel verteidigen.

Nachdem Gärderud seine Karriere beendet hatte, trat ein weiterer großer Läufer als sein stärkster Konkurrent auf die Leichtathletikbühne: Henry Rono aus Kenia, der 1978 den Weltrekord verbesserte. Malinowski konnte ihn aber dennoch schlagen und war bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau Favorit. Sein großer Konkurrent war hier Filbert Bayi aus Tansania, den er auf den zweiten Podiumsplatz verweisen konnte.

Nach der Goldmedaille in Moskau hätte die Karriere von Malinowski sicher noch einige Höhepunkte vor sich gehabt, doch kam Bronisław Malinowski am 27. September 1981 tragisch bei einem Autounfall in Polen ums Leben.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем с написанием учебной работы

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bronislaw Malinowski (Leichtathlet) — Bronisław Malinowski (* 4. Juni 1951 in Nowe; † 27. September 1981, Grudziądz) war ein polnischer Leichtathlet und Olympiasieger. Malinowski war einer der weltbesten 3.000 m Hindernisläufer der 1970er Jahre. Bei seinen ersten Olympischen Spielen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bronislaw — Bronisław ist ein polnischer männlicher Vorname. Einige Namensträger sind: Bronisław Chromy (* 1925), polnischer Bildhauer, Maler, Medailleur, Zeichner Bronisław Czech (1908–1944), polnischer Skisportler Bronisław Geremek (1932–2008), polnischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bronisław — ist ein polnischer Vorname slawischer Herkunft, der sich aus den beiden Wörtern „bronić“ (verteidigen, kämpfen) und „sława“ (Ruhm) zusammensetzt.[1] Varianten umfassen: Bronislaus (Deutsch), Branislav. Der Namenstag von Bronisław ist der 18.… …   Deutsch Wikipedia

  • Malinowski — heißt der Ort Malinowski (Sibirien), städtische Siedlung Malinowski ist der Familienname folgender Personen: Bogusław Malinowski (* 1949), polnischer Eishockeyspieler Bronisław Malinowski (1884–1942), polnischer Sozialanthropologe Bronisław… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Russell (Leichtathlet) — Arthur Russell (* 13. März 1886 in Walsall, West Midlands; † 23. August 1972 ebenda) war ein britischer Leichtathlet und Olympiasieger. Der aus Staffordshire stammende Russell wurde zwischen 1904 und 1906 dreimal hintereinander britischer Meister …   Deutsch Wikipedia

  • Malinowskij — Malinowski heißt der Ort Malinowski (Sibirien), städtische Siedlung Malinowski ist der Familienname folgender Personen: Bogusław Malinowski (* 1949), polnischer Eishockeyspieler Bronisław Malinowski (1884–1942), polnisch britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Roelants — Gaston Roelants (* 5. Februar 1937 in Opvelp, Belgien) ist ein ehemaliger Leichtathlet, der in seiner Spezialdisziplin, dem 3000 Meter Hindernislauf Olympiasieger (1964), Europameister (1962) sowie Weltrekordler war. Olympische Sommerspiele 1960 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • 3.000-Meter-Hindernis — Frauenrennen im 3000 Meter Hindernislauf Der Hindernislauf (engl. steeplechase, kurz steeple) ist ein leichtathletischer Laufwettbewerb über 3000 m, bei dem auf ca. siebeneinhalb Stadienrunden jeweils vier Hürden sowie eine Hürde mit Wassergraben …   Deutsch Wikipedia

  • 3.000 Meter Hindernis — Frauenrennen im 3000 Meter Hindernislauf Der Hindernislauf (engl. steeplechase, kurz steeple) ist ein leichtathletischer Laufwettbewerb über 3000 m, bei dem auf ca. siebeneinhalb Stadienrunden jeweils vier Hürden sowie eine Hürde mit Wassergraben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”