Erzbistum San Cristóbal de la Habana

Erzbistum San Cristóbal de la Habana
Erzbistum San Cristóbal de la Habana
Basisdaten
Staat Kuba
Diözesanbischof Jaime Kardinal Ortega
Weihbischof Juan de Dios Hernández Ruiz SJ
Alfredo Petit Vergel
Fläche 7.542 km²
Pfarreien 102 (31.12.2007 / AP2009)
Einwohner 3.900.000 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken 2.800.000 (31.12.2007 / AP2009)
Anteil 71,8 %
Diözesanpriester 49 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 62 (31.12.2007 / AP2009)
Ständige Diakone 23 (31.12.2007 / AP2009)
Katholiken je Priester 25.225
Ordensbrüder 79 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 348 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de San Cristóbal
Suffraganbistümer Bistum Matanzas
Bistum Pinar del Río

Das Erzbistum San Cristóbal de la Habana (lat.: Archidioecesis Avanensis) ist eine auf Kuba gelegene römisch-katholische Erzdiözese mit Sitz in Havanna.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Kathedrale San Cristóbal in Havanna

Das Erzbistum San Cristóbal de la Habana wurde am 10. September 1787 durch Papst Pius VI. aus Gebietsabtretungen des Bistums Santiago de Cuba als Bistum San Cristóbal de la Habana errichtet. Es wurde dem Erzbistum Santo Domingo als Suffraganbistum unterstellt. Am 25. April 1793 gab das Bistum San José de Costa Rica Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Louisiana und zwei Floridas ab. Weitere Gebietsabtretungen erfolgten am 20. Februar 1903 zur Gründung der Bistümer Pinar del Río und Cienfuegos. Das Bistum San Cristóbal de la Habana gab am 10. Dezember 1912 Teile seines Territoriums zur Gründung des Bistums Matanzas ab.

Das Bistum San Cristóbal de la Habana wurde am 6. Januar 1925 durch Papst Pius XI. mit der Apostolischen Konstitution Inter praecipuas zum Erzbistum erhoben.

Ordinarien

Bischöfe von San Cristóbal de la Habana

  • Felipe José de Tres-Palacios y Verdeja, 1789–1799
  • Juan José Díaz de Espada y Fernánez de Landa, 1800–1832
  • Francisco Fleix Soláus, 1846–1864, dann Erzbischof von Tarragona
  • Jacinto Maria Martínez y Sáez OFMCap, 1865–1873
  • Apolinar Serrano y Díaz, 1875–1876
  • Ramón Fernández Piérola y Lopez de Luzuriaca, 1879–1887, dann Bischof von Ávila
  • Manuel Santander y Frutos, 1887–1899
  • Donato Raffaele Sbarretti Tazza, 1900–1901, dann Apostolischer Delegat auf den Philippinen
  • Pedro Ladislao González y Estrada, 1903–1925

Erzbischöfe von San Cristóbal de la Habana

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erzbistum Santiago de Cuba — Basisdaten Staat Kuba Diözesanbischof Dionisio Guillermo García Ibáñez …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum New Orleans — Basisdaten Staat Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Camagüey — Basisdaten Staat Kuba Diözesanbischof Emilio Juan García Rodríguez …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Pinar del Río — Basisdaten Staat Kuba Metropolitanbistum Erzbistum San Cristóbal de la Habana …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Matanzas — Basisdaten Staat Kuba Metropolitanbistum Erzbistum San Cristóbal de la Habana …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Bistum Cienfuegos — Basisdaten Staat Kuba Metropolitanbistum Erzbistum Camagüey …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Kuba — Die römisch katholische Kirche auf Kuba ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Organisation 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Gilberto Fernández — (* 13. Februar 1935 in Havanna; † 30. September 2011 in Miami) war ein aus Kuba stammender US amerikanischer Geistlicher und römisch katholischer Weihbischof in Miami. Leben Gilberto Fernández stammte aus einer Familie mit acht Kindern, wobei von …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”