Telerig

Telerig

Khan Telerig (bulgarisch Телериг) war der Herrscher über Bulgarien von 768 bis 777. Er ist der Nachfolger von Pagan, der 768 ermordet wurde.

Im Mai 774 begann der byzantinische Kaiser Konstantin mit einem groß angelegten Angriff auf das bulgarische Reich. Eine Flotte von etwa zweitausend Schiffen sollte in Richtung Donaudelta segeln und eine große Streitmacht anlanden, welche die nördlichen Gebiete des bulgarischen Reiches erobern sollte. Der Kaiser selbst befehligte eine Armee, die den Süden des bulgarischen Reiches angriff. Doch obwohl die Flotte erfolgreich die Truppen in der Nähe von Warna an Land setzen konnte und der Kaiser einige südliche Gebiete des bulgarischen Reiches erobern konnte, zog er sich aus unerklärlichen Gründen zurück und verfehlte somit abermals eine Zerschlagung des bulgarischen Reiches.

Telerig begann nun seinerseits mit einer Armee von etwa 12.000 Mann einen Feldzug gegen das vermeintlich geschwächte Byzanz. Dieser schlug jedoch fehl, da seine Kriegsvorbereitungen von Spionen in seiner näheren Umgebung verraten wurden. Der vorgewarnte byzantinische Kaiser besiegte die bulgarische Armee mit 80.000 Mann in der Schlacht von Berzitia vernichtend. Doch auch nach diesem Sieg und der anschließenden Verfolgung der Bulgaren gelang es den Byzantiniern nicht, diese entscheidend zu schwächen, da auch die Flotte des Kaisers - aufgrund ungünstiger Winde - ihre Landepunkte nicht erreichen konnte.

Telerig schöpfte nach der Niederlage bei Berzitia den Verdacht, dass sich in seiner unmittelbaren Umgebung Spione befinden. Um diese zu enttarnen, ließ er den byzantinischen Kaiser wissen, dass er abdanken würde und nach Konstantinopel ins Exil gehen würde. Konstantin glaubte dem Ansinnen Telerigs und erfüllte auch dessen Forderung, ihm die Spione zu nennen, angeblich um auch sie nach der Abdankung Telerigs in Sicherheit zu bringen. Telerig dachte jedoch nicht daran abzudanken und ins Exil zu gehen, wie es einige bulgarische Herrscher vor ihm getan hatten. Nachdem er die Liste mit den Spionen erhalten hatte, ließ er diese umgehend exekutieren.

Doch trotz der Beseitigung der Spione fühlte sich Telerig, wohl auch aufgrund der Niederlage bei Berzitia, nicht sicher. Nach dem Tod von Konstantin V. 775 n.Chr., bat er den neuen Kaiser Leo IV. erneut um Asyl. Leo gewährte ihm dieser Bitte und Telerig floh nach Konstantinopel, wo er zudem den christlichen Glauben annahm. Als Patrizier unter Namen Theophylaktos heiratete er eine Cousine der Kaiserin Irene von Athen.

Sonstiges

Der Berg Telerig Nunatak auf Greenwich Island, Südliche Shetlandinseln (Antarktis) ist nach Telerig benannt.

Literatur

  • Mosko Moskov: Imennik na bălgarskite hanove (novo tălkuvane), Sofia 1988.
  • Jordan Andreev, Ivan Lazarov, Plamen Pavlov: Koj koj e v srednovekovna Bălgarija, Sofia 1999.
  • Bahši Iman: Džagfar Tarihy, vol. III, Orenburg 1997.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Telerig —    Khan of the Bulgars (qq.v.) from ca. 770 777 who revived Bulgaria (q.v.) as a military power to be reckoned with. Constantine V (q.v.) responded by marching into Bulgaria in 773 and forcing Telerig to sue for peace. However, in the same year… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Telerig — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Telerig : khan des bulgares de 768 ou 772 à 777. Telerig Nunatak : pic rocheux d élévation 170 m sur l Île Greenwich en Antarctique Catégorie  …   Wikipédia en Français

  • Telerig de Bulgaria — Telerig Kan de Bulgaria Reinado 768 777 Otros títulos Patricio Nacimiento 706 Fallecimiento 777 …   Wikipedia Español

  • Telerig Nunatak — Bild gesucht  BWf1 Höhe 170  …   Deutsch Wikipedia

  • Telerig (khan) — Telerig (? 777) fut le khan des bulgares de 768 ou 772 à 777. Le précédent khan des bulgares Pagan fut assassiné en 768. Bien que Telerig soit considéré, d après les sources byzantines, comme le successeur immédiat de ce dernier, son nom n est,… …   Wikipédia en Français

  • Telerig Nunatak — (Nunatak Telerig nu na tak te le rig) is a rocky peak of elevation 170 m projecting from the ice cap of Greenwich Island, Antarctica in the SW extremity of Dryanovo Heights.The feature is named after the Bulgarian ruler Khan Telerig, 768 777… …   Wikipedia

  • Telerig of Bulgaria — Infobox Monarch | name =Telerig title = Khan of Bulgaria caption = reign = 768 777 coronation = predecessor = Pagan successor = Kardam consort = Unknow Byzantine princess issue = royal house = royal anthem = father = mother = date of birth =… …   Wikipedia

  • Battle of Berzitia — Infobox Military Conflict caption= conflict=Battle of Berzitia partof=the Byzantine Bulgarian Wars date=Oktober 774 place=Berzitia, Macedonia result=Byzantine victory combatant1=Bulgarian Empire combatant2=Byzantine Empire commander1=Unknown… …   Wikipedia

  • List of Bulgarian monarchs — Monarchy of Bulgaria Former Monarchy …   Wikipedia

  • Guerras Búlgaro-Bizantinas — En el sentido de las agujas del reloj, comenzando por la parte superior derecha: Batalla de Aqueloo; el kan Omurtag; Los Emperadores de Bulgaria y Bizancio negociando la paz; Emperador Nicéforo II Focas …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”