Walter I. Hayes

Walter I. Hayes

Walter Ingalls Hayes (* 9. Dezember 1841 in Marshall, Calhoun County, Michigan; † 14. März 1901 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1887 und 1895 vertrat er den Bundesstaat Iowa im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Walter Hayes besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Michigan in Ann Arbor und seiner im Jahr 1863 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in seinem Heimatort Marshall in seinem neuen Beruf zu praktizieren. Zwischen 1864 und 1865 war er auch Anwalt seiner Heimatgemeinde. Zur gleichen Zeit fungierte er als juristischer Beauftragter der Bundesregierung (Commissioner) für den östlichen Teil von Michigan. Danach übte er von 1865 bis 1875 die gleiche Tätigkeit für den Staat Iowa aus. Im Jahr 1870 wurde Hayes Anwalt der Stadt Clinton in Iowa. Zwischen 1875 und 1887 amtierte er als Bezirksrichter im siebten Gerichtsbezirk von Iowa.

Politisch war Hayes Mitglied der Demokratischen Partei. In den Jahren 1884 und 1892 war er Delegierter zu den Democratic National Conventions, auf denen jeweils Grover Cleveland als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1886 wurde er im zweiten Wahlbezirk von Iowa in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1887 die Nachfolge von Jeremiah Henry Murphy antrat. Nach drei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1895 vier zusammenhängende Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Zwischen 1891 und 1893 war er Vorsitzender des Bildungsausschusses. Bei den Wahlen des Jahres 1894 unterlag er dem Republikaner George M. Curtis. Zwischen dem Sezessionskrieg und der Weltwirtschaftskrise war Hayes der einzige demokratische Abgeordnete aus Iowa, der mehr als zwei zusammenhängende Legislaturperioden im Kongress verbringen konnte.

Nach dem Ende seiner Zeit im US-Repräsentantenhaus arbeitete Walter Hayes wieder als Rechtsanwalt. Zwischen 1897 und 1898 war er auch Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Iowa. Er starb am 14. März 1901 in seinem Geburtsort Marshall und wurde in Clinton beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter I. Hayes — Walter Ingalls Hayes (December 9, 1841 March 14, 1901) was a U.S. Representative from Iowa.Born in Marshall, Michigan, Hayes attended the common schools and was graduated from the law department of the University of Michigan at Ann Arbor in… …   Wikipedia

  • Hayes (Familienname) — Hayes ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Hayes — For the U.S. Representative, see Walter I. HayesWalter Hayes CBE (12 April, 1924 26 December, 2000) was an English journalist, and later public relations executive for Ford.Hayes was key in developing Ford s Formula One program, by signing Jackie …   Wikipedia

  • Walter Raleigh — Infobox writer name = Walter Raleigh |thumb|200px|right|Portrait of Walter Raleigh, near age 32, by Nicholas Hilliard, c. 1585 bgcolour = silver birthdate = c. 1552 birthplace = Devonshire, England deathdate = death date|1618|10|29|df=y (aged 66) …   Wikipedia

  • Walter Scheel — (1974) …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Bishop — Jr. (* 10. April 1927; † 24. Januar 1998) war ein US amerikanischer Jazz Pianist des Bebop und Hardbop. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographische Hinweise 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Bishop, Jr. — Walter Bishop Jr. (* 10. April 1927; † 24. Januar 1998) war ein US amerikanischer Jazz Pianist des Bebop und Hardbop. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Diskographische Hinweise 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Matthau — in Charade (1963) Born Walter John Matthow October 1, 1920(1920 10 01) New York City, New York …   Wikipedia

  • Walter Hallstein — Walter Hallstein, 1957 Walter Peter Hallstein (* 17. November 1901 in Mainz; † 29. März 1982 in Stuttgart) war ein deutscher Jurist und Politiker (CDU). Der vormalige Staatssekretär i …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Peyton — Walter Payton Walter Payton Nom complet Walter Jerry Payton Nationalité  États Unis Date de naissance …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”