Wissenbach

Wissenbach
Wissenbach
Gemeinde Eschenburg
Koordinaten: 50° 47′ N, 8° 20′ O50.7897222222228.3252777777778290Koordinaten: 50° 47′ 23″ N, 8° 19′ 31″ O
Höhe: 290 m ü. NN
Fläche: 8,76dep1
Einwohner: 1.938 (31. Dez. 2010)
Eingemeindung: 1. Okt. 1971
Postleitzahl: 35713
Vorwahl: 02774

Wissenbach ist ein Ortsteil der Gemeinde Eschenburg im Lahn-Dill-Kreis (Hessen).

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Wissenbach

Wissenbach liegt im Tal der Dietzhölze im nördlichen Lahn-Dill-Kreis.

Der Ort wird eingerahmt vom Bomberg (508 m ü.NN) im Westen und der Eschenburg (589 m ü.NN), die manchmal auch als Eschenberg bezeichnet wird, im Osten. Die Eschenburg dient auch als Namensgeber für die Gesamtgemeinde, obwohl sie sich schon auf dem Gebiet der Stadt Dillenburg befindet. Wissenbach ist der Eschenburger Ortsteil mit dem größten Waldanteil.

Die angrenzenden Orte sind, von Norden im Uhrzeigersinn beginnend, Eibelshausen, Eiershausen (beide Gemeinde Eschenburg), Nanzenbach, Frohnhausen (beide Stadt Dillenburg), Weidelbach (Stadt Haiger) und Ewersbach (Gemeinde Dietzhölztal).

Geschichte

Wissenbach wurde 1290 erstmals unter dem Namen Wysenbach urkundlich erwähnt.[1]

1768 wurde in der Batzbachgrube mit dem Abbau von Schiefer begonnen. Diese Grube wurde erst 1997 gänzlich stillgelegt.

Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke Dillenburg–Ewersbach erhielt Wissenbach 1892 Bahnanschluss. Die Strecke wurde 1987 für den Personenverkehr und 2000 für den Güterverkehr stillgelegt.

Die 1899 gegründete Firma „Manderbach Fahrzeugbau“ fertigte von 1949 bis 1956 Lkw in Wissenbach.

1936 wurde auf der Eschenburg der Eschenburgturm eröffnet. Der 43 m hohe hölzerne Aussichtsturm wurde am 23. März 1945 durch amerikanische Jagdbomber zerstört.

Im Zuge der hessischen Gebietsreform wurde der Ort am 1. Oktober 1971 Ortsteil der Gemeinde Eschenburg.

Gebäude

1880/1881: Kapelle erbaut von Kirchenbaumeister Ludwig Hofmann zusammen mit seinem Bruder Karl Hofmann

Kultur, Freizeit und Sehenswürdigkeiten

Ein kleines Museum für Bergbau und Fernmeldetechnik ist in einer ehemaligen Trafostation untergebracht.

Der alte Wissenbacher Sportplatz dient heute als Freizeitanlage.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wissenbach verfügt über eine Mehrzweckhalle, eine Klinik und ein kleines Einkaufszentrum. Im Ort gibt es ferner zwei Gewerbegebiete. In den dort ansässigen Unternehmen sind einige hundert Arbeitnehmer beschäftigt.

Verkehr

Die Bundesstraße 253 (Dillenburg–Frankenberg) führt direkt durch den Ort. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung wünschen sich die Wissenbacher Bürger seit vielen Jahren eine Ortsumgehung. Die Entfernung bis zur Anschlussstelle Dillenburg an der Autobahn 45 beträgt etwa 7 km.

Bildung

In Wissenbach gibt es eine Grundschule und einen Kindergarten.

Weiterführende Schulen können in Eibelshausen (Kooperative Gesamtschule), Frohnhausen (Haupt- und Realschule), sowie in Dillenburg (Gymnasium) besucht werden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Geschichte von Wissenbach

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eschenburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eschenburg — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Eschenburg.svg lat deg = 50 |lat min = 49 lon deg = 08 |lon min = 22 Lageplan = Lahn Dill Kreis Eschenburg.png Bundesland = Hessen Regierungsbezirk = Gießen Landkreis = Lahn Dill Kreis Höhe = 425 Fläche …   Wikipedia

  • Hof Rebstock am Markt — Innenhof des Rebstocks und die Kruggasse, nach Norden vom Haus Markt 8 gesehen, vor 1904 (Ansichtskarte) …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Daniel Müller (Musiker) — Johann Daniel Müller (* 10. Februar 1716 in Wissenbach, Nassau (heute Ortsteil von Eschenburg); † nicht vor 1786 vermutlich in Riga), auch: Daniel Müller, Daniel, Elias, Elias Artista, Messias, D. S., S., war Violinist, Bratschist und… …   Deutsch Wikipedia

  • Dillmulde — Das Lahn Dill Gebiet ist ein Wirtschaftsraum, der durch Bergbau und Industrie geprägt wurde. Geografisch lässt sich dieser Raum nur unscharf abgrenzen. Die Bezeichnung entstand, als die Region an der der Dill (Fluss) und der oberen und mittleren… …   Deutsch Wikipedia

  • Lahn-Dill-Gebiet — Das Lahn Dill Gebiet ist ein Wirtschaftsraum, der durch Bergbau und Industrie geprägt wurde. Geografisch lässt sich dieser Raum nur unscharf abgrenzen. Die Bezeichnung entstand, als die Region an der der Dill (Fluss) und der oberen und mittleren… …   Deutsch Wikipedia

  • Lahnmulde — Das Lahn Dill Gebiet ist ein Wirtschaftsraum, der durch Bergbau und Industrie geprägt wurde. Geografisch lässt sich dieser Raum nur unscharf abgrenzen. Die Bezeichnung entstand, als die Region an der der Dill (Fluss) und der oberen und mittleren… …   Deutsch Wikipedia

  • Eibelshausen — Gemeinde Eschenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Frohnhausen (Dillenburg) — Frohnhausen Stadt Dillenburg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Glatt (Thur) — GlattVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Kanton Appenzell Ausserrhoden, Kanton St. Gallen; Schweiz Flusssystem Rhein Abfluss über Thur …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”