Cotentin

Cotentin
Cotentin
Die Halbinsel Cotentin
Die Halbinsel Cotentin
Gewässer Ärmelkanal

Geographische Lage

49° 30′ 0″ N, 1° 30′ 0″ W49.5-1.5Koordinaten: 49° 30′ 0″ N, 1° 30′ 0″ W
Cotentin (Frankreich)
Cotentin

Der Cotentin ist eine französische Halbinsel am Ärmelkanal. Sie liegt im Département Manche in der Region Basse-Normandie.

Geologisch gehört die Halbinsel Cotentin zum armorikanischen Massiv und gleicht landschaftlich eher der Bretagne als dem östlichen Teil der Normandie. Im Osten der Halbinsel beginnen die Invasionsstrände des Zweiten Weltkriegs mit Utah Beach bei Carentan. Am Südende der Westküste des Cotentin befindet sich das Weltkulturerbe Mont-Saint-Michel.

Der Cotentin gehört größtenteils zum Département Manche, im Osten auch zum Département Calvados. Im Süden grenzt die Halbinsel an die Landschaft Avranchin um die Stadt Avranches, im Osten an das Bessin.

Die größte Stadt auf dem Cotentin ist Cherbourg-Octeville. Bekannt sind auch die Wiederaufarbeitungsanlage von La Hague und das Kernkraftwerk Flamanville. Zu den weiteren Orten auf dem Cotentin gehören Coutances, Barfleur, Saint-Lô, Bricquebec, Granville, Barneville-Carteret, Carentan und Valognes.

An den Oststränden der Halbinsel fand im Zweiten Weltkrieg am 6. Juni 1944, dem D-Day, die alliierte Invasion in der Normandie statt. Hier befindet sich in den Sümpfen auch der Regionale Naturpark Marais du Cotentin et du Bessin.

Westlich der Halbinsel liegen die der britischen Krone gehörigen Kanalinseln Alderney, Guernsey, Sark, Jersey, und weitere kleinere Inseln. Alderney ist nur 15 Kilometer von der Festlandküste entfernt. Entlang der Küste verkehrt auf einer kurzen Strecke in den Sommermonaten die Museumsbahn Train Touristique du Cotentin.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cotentin — Saltar a navegación, búsqueda Cotentin, en gris con los límites del departamento de la Mancha Cotentin es una región natural normanda del Macizo armoricano, llamado antiguamente Pagus Constantiensis (país de Coutances), está situada entre el… …   Wikipedia Español

  • Cotentin — (spr. Kotangteng), Name der Umgegend von Coutance …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cotentin — (spr. kottangtäng), franz. Halbinsel, die in den Kanal hinausspringt und im NW. mit dem Cap de la Hague endigt, bildet eine Landschaft der ehemaligen Provinz Normandie und gehört jetzt zum Depart. Manche. Hauptstadt war Coutances. Vgl. Dupont,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Cotentin — (spr. tangtäng), nordwestl. Halbinsel der Normandie; Hauptstadt Coutances …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Cotentin — presqu île de Normandie (N. O. de la France, dép. de la Manche), s avançant dans la Manche; v. princ. Cherbourg (30 122 hab.), port milit. et de commerce …   Encyclopédie Universelle

  • Cotentin —   [kɔtã tɛ̃], die weit in den Ärmelkanal hinausragende Halbinsel der Normandie in Nordfrankreich. Der größere westliche Teil gehört zum alten armorikanischen Rumpfgebirge und hat steile Felsküsten, die schmale, flache Ostküste wird von Tonen des… …   Universal-Lexikon

  • Cotentin — 49°30′N 1°30′W / 49.5, 1.5 …   Wikipédia en Français

  • Cotentin — Sp Kotantènas Ap Cotentin L p lis ŠV Prancūzijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • cotentin — Le pays de Cotentin, Constantinus ager …   Thresor de la langue françoyse

  • Cotentin — Co·ten·tin (kō täɴ tăɴʹ) A peninsula of northwest France extending into the English Channel east of the Channel Islands. It was the scene of heavy fighting after the Allied invasion in June 1944. * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”