Edward Geoffrey Smith Stanley, 14. Earl of Derby

Edward Geoffrey Smith Stanley, 14. Earl of Derby
Edward Geoffrey Smith Stanley, 14. Earl of Derby.

Edward Geoffrey Smith-Stanley, 14. Earl of Derby (* 29. März 1799 in Knowsley Hall bei Prescot, Lancashire; † 23. Oktober 1869 ebenda) war ein britischer Politiker und dreifacher Premierminister.

Stanley wurde als ältester Sohn der sieben Kinder von Edward Smith Stanley, 13. Earl of Derby und Charlotte Margaret Hornby geboren.

1811 bis 1817 besuchte er Eton, dann ging er an das Christ Church College nach Oxford. 1822 wurde er als Whig in das House of Commons gewählt. 1825 heiratete er Emma Caroline Bootle-Wilbraham, mit der er drei Kinder, zwei Söhne und eine Tochter hatte.

Als die Whigs 1830 wieder die Regierung stellten wurde Stanley Irlandminister unter Earl Grey. 1833 übernahm er den wichtigeren Posten des Kriegs- und Kolonialministers. Nach seinem Rücktritt im folgenden Jahr hatte Stanley einige Differenzen mit den Konservativen. Im zweiten Kabinett Peel übernahm er dann jedoch wieder das Kolonialministerium.

1844 wurde ihm durch einen besonderen königlichen Beschluss (writ of acceleration) der Titel eines Baron Stanley of Bickerstaffe, ein nachgeordneter Titel seines Vaters, übertragen, so dass er Mitglied des House of Lords wurde.

Stanleys Vater starb am 30. Juni 1851 und er wurde der 14. Earl of Derby. Im folgenden Jahr bildete er sein erstes Kabinett, eine Minderheitsregierung, die nach 11 Monaten abgelöst wurde. Benjamin Disraeli erhielt in dieser Regierung als Schatzkanzler sein erstes bedeutendes Amt.

1858 wurde Stanley zum zweiten Mal Premierminister. Obgleich die Regierung wiederum nach einem Jahr abgelöst wurde, fielen in diese Zeit die Beschlüsse zur Übernahme von Britisch-Indien von der British East India Company unter direkte staatliche Kontrolle als Kronkolonie.

Während der dritten Amtszeit von Stanley von 1866 bis 1868 erfolgte eine Wahlrechtsreform, durch die die neuen Industriestädte erstmalig eine nennenswerte Repräsentanz im Unterhaus erhielten, während die Zahl der Sitze der Rotten boroughs reduziert wurde. Als Stanley 1868 aus Alters- und gesundheitlichen Gründen zurücktrat, übernahm Disraeli das Amt des Premierministers.

Bis zu seinem Tode am 23. Oktober 1869 blieb Stanley Mitglied des House of Lords. Er wurde in St. Mary’s Church begraben. Er gilt heute als einer der Gründer der Conservative Party.

Einer seiner beiden Söhne, Frederick Arthur Stanley, 16. Earl of Derby, stiftete 1892 die begehrteste Eishockey-Trophäe, den Stanley Cup. Sein anderer Sohn Edward Henry Stanley, 15. Earl of Derby war ebenfalls ein bekannter Politiker.


Vorgänger Amt Nachfolger
Edward Smith Stanley Earl of Derby
1851–1869
Edward Henry Stanley
Baron Stanley of Bickerstaffe
(by Writ of Acceleration)

1844–1869

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edward Smith-Stanley, 13. Earl of Derby — KG (* 21. April 1775; † 30. Juni 1851), war ein britischer Politiker, Grundbesitzer, Baumeister, Landwirt, Kunstsammler und Naturforscher. Von 1832 bis 1834 war er allgemein als The Lord Stanley bekannt. Er war das vierte Kind und der einzige… …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Smith-Stanley, 14th Earl of Derby — Edward Smith Stanley redirects here; for other persons with that name, see Edward Stanley, Lord Stanley Infobox Prime Minister name =The Earl of Derby order =Prime Minister of the United Kingdom term start =28 June 1866 term end =27 February 1868 …   Wikipedia

  • Edward Smith Stanley, 13. Earl of Derby — KG (* 21. April 1775; † 30. Juni 1851), war ein britischer Politiker, Grundbesitzer, Baumeister, Landwirt, Kunstsammler und Naturforscher. Von 1832 bis 1834 war er allgemein als The Lord Stanley bekannt. Er war das vierte Kind und der einzige… …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Smith-Stanley, 13th Earl of Derby — KG (21 April 1775 ndash; 30 June 1851), styled Lord Stanley from 1776 to 1832 and known as The Lord Stanley from 1832 to 1834, was an English politician, landowner, builder, farmer, art collector and naturalist. The Derbyan Parakeet, Psittacula… …   Wikipedia

  • Derby, Edward George Geoffrey Smith Stanley, Fourteenth Earl of — (1799–1869)    Three times Conservative minority prime minister of the United Kingdom, Derby came from an old Whig family and served as a young man in the reforming administrations of Lord Grey, in which, in 1833, he oversaw the abolition of… …   Encyclopedia of the Age of Imperialism, 1800–1914

  • Derby, Edward George Geoffrey Smith Stanley, fourteenth Earl — (1799 1869)    Entered Parliament, 1820; Irish secretary, 1830 1833; colonial secretary, 1833 1834 and 1841 1844. Prime minister, 1852, 1858 1859, and 1866 1868.    Index: E Induces Elgin to accept governorship of Jamaica, 9; endorses Metcalfe s… …   The makers of Canada

  • Derby, Edward (George Geoffrey Smith) Stanley, 14th earl of — born March 29, 1799, Knowsley Park, Lancashire, Eng. died Oct. 23, 1869, London English statesman. Having entered Parliament as a Whig in 1820, he later joined the Conservatives and became leader of the Conservative Party (1846–68) and prime… …   Universalium

  • Edward Stanley, 13. Earl of Derby — Edward Smith Stanley, 13. Earl of Derby KG (* 21. April 1775; † 30. Juni 1851), war ein britischer Politiker, Grundbesitzer, Baumeister, Landwirt, Kunstsammler und Naturforscher. Von 1832 bis 1834 war er allgemein als The Lord Stanley bekannt. Er …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Henry Stanley, 15. Earl of Derby — Edward Henry Stanley, 1870 Edward Henry Stanley, 15. Earl of Derby KG , PC (* 21. Juli 1826; † 21. April 1893 in Knowsley) war ein britischer Politiker. Leben Stanley war der älteste Sohn von …   Deutsch Wikipedia

  • Edward Smith-Stanley (14e comte de Derby) — Edward Geoffrey Smith Stanley Edward Smith Stanley Mandats 33e, 36e et 39 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”