François-Virgile Dubillard

François-Virgile Dubillard
François-Virgile Dubillard

François-Virgile Kardinal Dubillard (* 16. Februar 1845 in Soye, Frankreich; † 1. Dezember 1914 in Chambéry) war Erzbischof von Chambéry.

Leben

François-Virgile Dubillard erhielt seine theologische und philosophische Ausbildung in Vesoul, Besançon und Rom. Er promovierte in Rom zum Doktor der Katholischen Theologie und empfing am 5. September 1869 das Sakrament der Priesterweihe.

Von 1869 bis 1872 arbeitete er in der Gemeindeseelsorge, ehe er 1872 Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte am Priesterseminar von Besançon wurde. In den Jahren 1881 bis 1890 stand er diesem Seminar auch als Regens vor. Von 1890 bis 1899 leitete François-Virgile Dubillard als Generalvikar die Verwaltung des Bistums Besançon.

Am 14. Dezember 1899 ernannte ihn Papst Leo XIII. zum Bischof von Quimper, Papst Pius X. übertrug ihm im Jahre 1907 die Leitung des Erzbistums Chambéry und nahm ihn am 27. November 1911 als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santa Susanna in das Kardinalskollegium auf.

François-Virgile Dubillard konnte aus Krankheitsgründen nicht am Konklave des Jahres 1914 teilnehmen. Er starb am 1. Dezember 1914 in Chambéry und wurde in der dortigen Kathedrale bestattet.

Weblinks

  • Eintrag zu François-Virgile Dubillard auf catholic-hierarchy.org (englisch)


Vorgänger Amt Nachfolger
Henri-Victor Valleau Bischof von Cornouaille
1900–1908
Adolphe Yves-Marie Duparc

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Francois-Virgile Dubillard — François Virgile Dubillard Cardinal François Virgile Dubillard de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

  • François-virgile dubillard — Cardinal François Virgile Dubillard de l Église catholique romaine …   Wikipédia en Français

  • François-Virgile Dubillard — Biographie Naissance 16 février 1845 à Soye (France) Ordination sacerdotale …   Wikipédia en Français

  • François-Virgile Dubillard — (born 16 February 1845 in Soye near Besançon in France, died 1 December 1914 in Chambéry) was a cardinal of the Catholic Church, and archbishop of Chambéry 1907 ndash;1914. He was made cardinal in 1911 by Pope Pius X. He was too ill to take part… …   Wikipedia

  • Dubillard — François Virgile Kardinal Dubillard (* 16. Februar 1845 in Soye, Frankreich; † 1. Dezember 1914 in Chambéry) war Erzbischof von Chambéry. Leben François Virgile Dubillard erhielt seine theologische und philosophische Ausbildung in Vesoul,… …   Deutsch Wikipedia

  • Virgile (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Virgile est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Prénom ou patronyme 2 Antiquité …   Wikipédia en Français

  • Adolphe Duparc — Pour les articles homonymes, voir Duparc. Adolphe Yves Marie Duparc Biographie Naissance 5 février 1857 à Lorient (France) Ordination sacerdota …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Du — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 16. Feber — Der 16. Februar ist der 47. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben 318 Tage (in Schaltjahren 319 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Quimper — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Cornouaille bzw. Quimper (Frankreich): Heiliger Corentin Heiliger Guenoc Heiliger Alor Heiliger Alain Bidinic (Budic oder Benedikt) Gurthebed Harnguethen Morghethen Tremerin Ragian Salamun Aluret Guloet… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”