James MacMillan

James MacMillan

James MacMillan (* 16. Juli 1959 in Kilwinning, North Ayrshire) ist ein schottischer Komponist und Dirigent klassischer Musik .

Inhaltsverzeichnis

Biographie

MacMillan wurde in Kilwinning, North Ayrshire geboren, lebte aber bis 1977 in South Ayrshire in der Stadt Cumnock.

Er studierte Komposition in der Universität Edinburgh bei Rita McAlister und in der Durham University bei John Casken und erreichte den PhD im Jahr 1987. Zwischen 1986 und 1988 war er als Lehrbeauftragter für Musik an der Universität Manchester angestellt. Nach Beendigung seiner Studien kehrte MacMillan nach Schottland zurück, um eine Stelle als Associate Composer beim Scottish Chamber Orchestra anzunehmen.

Erste Bekanntheit erlangte MacMillan mit dem vom BBC Scottish Symphony Orchestra uraufgeführten Orchesterwerk The Confession of Isobel Gowdie im Jahre 1990 bei den Proms, einem mehrwöchigen britischen Festival klassischer Musik. Der internationale Anspruch des Werkes förderte MacMillans Bekanntheit wesentlich, er bekam mehrere Aufträge, u. a. ein Konzert für Schlagzeug für die schottische Musikerin Evelyn Glennie. Veni, Veni, Emmanuel wurde 1992 uraufgeführt und zählt zu MacMillans meistaufgeführten Werken.

Werk

James MacMillan's Kompositionen sind durchdrungen von spirituellen und politischen Elementen. Der Katholizismus hat viel zu seinem Werk beigetragen, da MacMillan auch viel sakrale Musik (vor allem für Chor) komponiert, wie z. B. das Magnificat (1999), und mehrere Messen. MacMillan und seine Frau gehören dem Orden der Dominikaner an. Ferner orientiert sich MacMillan auch an traditioneller schottischer Musik, welche in seinen Werken immer wieder deutlich herauszuhören ist. Als das schottische Parlament 1999 nach 292 Jahren zum ersten Mal wieder zusammen kam, begleitete eine von MacMillan komponierte Fanfare Königin Elizabeth's Eintritt in den Plenarsaal. Einige Wochen nach der Eröffnungszeremonie hielt MacMillan eine öffentliche Rede mit dem Titel Scotland's Shame, in der er das Sektierertum in Schottland scharf attackierte.[1]

Aktuelles

James MacMillan wurde 2000 zum Komponisten und Dirigenten des BBC Philharmonic ernannt, eine Stelle, die er bis 2009 innehatte. Seit 2009 ist er Chefdirigent des Netherlands Radio Chamber Philharmonic.

Seine frühere Zusammenarbeit mit Symmons Roberts setzte er in seiner zweiten Oper fort, deren Inhalt sich auf alte walisische Erzählungen gründet.

Seine zuletzt uraufgeführten Werke sind die Oper The Sacrifice (Herbst 2007, Welsh National Opera)[2] und Sundogs, ein großes a cappella-Chorwerk, welches ebenfalls auf Texten von Symmons Roberts beruht und im August 2006 vom Indiana University Contemporary Vocal Ensemble uraufgeführt wurde, eine Johannespassion, St John Passion (2008), und ein Violin- bzw. ein Oboenkonzert (2010).

Werke

  • After the Tryst (Violine + Klavier - 1988)
  • The Confession of Isobel Gowdie (Orchester - 1990)
  • The Berserking (Klavierkonzert - 1990)
  • Veni, Veni, Emmanuel (Schlagzeug Konzert - 1992)
  • Seven Last Words from the Cross (Kantate: Chor und Streicher - 1993)
  • Inés de Castro (Oper, Libretto: John Clifford - 1991-95)
  • The World's Ransoming (Englischhorn und Orchester - 1997)
  • Cello concerto (1997)
  • Symphony: Vigil (1997)
  • Quickening (Solisten, Chor, Orchester - 1998)
  • Mass (Chor, Orgel - 2000)
  • Cello Sonata no2 dedicated to Julian Lloyd Webber
  • The Birds of Rhiannon (Orchester + optional Chor, text: Michael Symmons Roberts - 2001)
  • O Bone Jesu (2001), for SSAATTBB + Soli
  • Piano concerto No. 2 (2003)
  • "Sun-Dogs" (2006)
  • The Sacrifice (Oper)
  • St John Passion (2008)
  • Violin Concerto (2010)
  • Oboe Concerto (2010)

Weblinks

Rezensionen (Violinkonzert)

Einzelnachweise

  1. BBC News am 9.August 1999
  2. http://www.bbc.co.uk/programmes/b0081t3r

Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • James Macmillan — (* 16. Juli 1959 in Kilwinning, North Ayrshire) ist ein schottischer Komponist und Dirigent klassischer Musik . Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Werk 3 Aktuelles …   Deutsch Wikipedia

  • James MacMillan — CBE (Kilwinning, Escocia, 16 de julio de 1959) es un compositor y director de orquesta escocés. Aunque nacido en Kilwinning, North Ayrshire, vivió en East Ayrshire ciudad de Cumnock hasta 1977. Estudió composición en la Universidad de Edimburgo… …   Wikipedia Español

  • James MacMillan — (né le 16 juillet 1959) est un compositeur écossais et chef d orchestre. Sommaire 1 Enfance 2 Le début du succès 3 Influences 4 Son œuvre …   Wikipédia en Français

  • James MacMillan (composer) — Dr James MacMillan, CBE (born on July 16, 1959) is a Scottish classical composer and conductor. Biography MacMillan was born at Kilwinning, North Ayrshire, but lived in the East Ayrshire town of Cumnock until 1977.He studied composition at the… …   Wikipedia

  • MacMillan — oder MacMillan ist der Nachname von: Kirkpatrick Macmillan (1812–1878), schottischer Schmied und Erfinder William Duncan MacMillan (1871–1948), US amerikanischer Mathematiker und Astronom Harold Macmillan (1894–1986), britischer konservativer… …   Deutsch Wikipedia

  • Macmillan — oder MacMillan ist der Nachname von: Kirkpatrick Macmillan (1812–1878), schottischer Schmied und Erfinder William Duncan MacMillan (1871–1948), US amerikanischer Mathematiker und Astronom Harold Macmillan (1894–1986), britischer konservativer… …   Deutsch Wikipedia

  • James McMillan — James M(a)cMillan may be:*James McMillan (Senator) (1838 ndash;1902), a Senator and politician from Michigan, USA *James MacMillan (composer) (born 1959), a composer from Scotland *James McMillan (fur trader) (1783 1858), a fur trader, explorer… …   Wikipedia

  • James Joyce — (ca. 1918) James Joyce [ˌdʒeɪmz ˈdʒɔɪs] (* 2. Februar 1882 in Dublin; †  13. Januar 1941 in Zürich) war ein irischer Schriftsteller. Besonders seine wegweisenden Werke …   Deutsch Wikipedia

  • James Clerk Maxwell — (1831–1879) Born 13 June 1831 …   Wikipedia

  • James M. McPherson — (* 11. Oktober 1936 in Valley City, North Dakota) ist ein US amerikanischer Historiker, Professor an der Universität Princeton und Autor mehrerer preisgekrönter Bücher über den Amerikanischen Bürgerkrieg. Für sein Hauptwerk Battle Cry of Freedom… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”