Königreich Wessex

Königreich Wessex
Wessex ca. 802

Wessex (altenglisch Westseaxe = „West-Sachsen“) war eines der angelsächsischen Königreiche während der Heptarchie, das vor dem Königreich England bestand. Wessex lag im Süden und Südwesten Englands. Zeitlich hatte es etwa vom 6. Jahrhundert bis zum 10. Jahrhundert Bestand.

Inhaltsverzeichnis

Königreich Wessex

Wessex war nach der Angelsächsischen Chronik durch Cerdic und Cynric gegründet worden, obwohl die Angaben dieser Chronik meist Fiktionen sind. Das erste überlieferte Ereignis in Wessex war die Taufe Cynegils um 635.

Der Einfluss von Wessex erstreckte sich über die heutigen Grafschaften Devon und Cornwall und führte zu einem erheblichen Machtzuwachs der Könige von Wessex. Die nördliche Grenze von Wessex war vermutlich die Themse. Die Gegend ist heute das Kernland der Grafschaften Hampshire, Wiltshire, Dorset, Somerset und Berkshire. Eine wichtige Siedlung in Wessex war Winchester, das unter Alfred dem Großen 871 zur Hauptstadt wurde.

Das Burghalsystem unter Alfred bewahrte den Süden Englands vor der Invasion durch die Dänen. Einige Quellen deuten darauf hin, dass die Königsherrschaft nicht vererbt wurde. Der stärkste Kandidat auf die Königswürde wurde aus der Gruppe der ältesten Familien gewählt oder unterwarf die weniger starken Könige.

Könige von Wessex

Siehe auch: Haus Wessex

In der Folge ging das Königreich Wessex im Königreich England auf (siehe: Liste der Herrscher Englands).

Wessex als fiktive Grafschaft

Wessex wurde vom englischen Autor Thomas Hardy (1840–1928) als fiktive Grafschaft im Südwesten Englands verwendet, in dem die meisten seiner Romane spielen.

Earl of Wessex

Ungewöhnlicherweise wurde Prinz Edward 1999 anlässlich seiner Hochzeit mit Sophie Rhys-Jones zum Earl of Wessex und Viscount Severn ernannt. Der Titel des Earl of Wessex wurde seit über 900 Jahren nicht mehr genutzt. Der letzte Earl, König Harald II., wurde während der Schlacht bei Hastings 1066 getötet.

Inzwischen bestehen im südlich-zentralen England Bestrebungen, eine regionale, kulturelle und politische Identität in Wessex zu formen.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wessex — Britannien ca. 802 Wessex (altenglisch Westseaxe = „West Sachsen“) war eines der angelsächsischen Königreiche während der Heptarchie, das vor dem Königreich England bestand. Wessex lag im Süden und Südwesten Englands. Zeitlich hatte es etwa vom 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Sussex — Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahrhunderts Das Königreich Sussex oder Königreich der Südsachsen (altengl. Sūþseaxna rīce) war eines der sieben traditionellen angelsächsischen Königreiche im frühmittelalterlichen England.… …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Mercia — Lage des Königreichs Mercia. Hellgrüne Bereiche stellen die größte Ausdehnung im 7. bis 9. Jahrhundert dar, der dunkelgrüne Bereich ist das ursprüngliche Kerngebiet im 6. Jahrhundert. Mercia [’məːʃiə], deutsch Mercien (auch Südhumbrien südlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Jorvik — Das Königreich Jórvík mit der Hauptstadt Jórvík (das spätere York) war ein Territorium der Nordmannen in Nordengland. Die Könige kontrollierten neben ihrem eigentlichen Gebiet (im wesentlichen Northumbria) zeitweise auch die Gegend um Dublin, die …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich York — Das Königreich Jórvík mit der Hauptstadt Jórvík (das spätere York) war ein Territorium der Nordmannen in Nordengland. Die Könige kontrollierten neben ihrem eigentlichen Gebiet (im wesentlichen Northumbria) zeitweise auch die Gegend um Dublin, die …   Deutsch Wikipedia

  • Wessex-Kultur — Die Wessex Kultur (auch Wessex grave series[1]) war eine früh bronzezeitliche Kultur im südlichen Großbritannien. Sie sollte nicht mit dem späteren angelsächsischen Königreich Wessex verwechselt werden. Wessex Zeitalter …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich Essex — Essex in frühangelsächsischer Zeit Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahr …   Deutsch Wikipedia

  • Wessex — (Westsex, »Westsachsen«), angelsächsisches Reich, umfaßte die jetzigen Landschaften Cornwall, Devon, Dorset, Wilts, Berks, Hants, die Insel Wight und Surrey. Der Gründer des Reiches war der Sage nach Cerdik, der 519 den Titel eines Königs von W.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Königreich Kent — Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahrhunderts Das Königreich Kent (altenglisch: Cantaware Rīce) war eines der sieben traditionellen Königreiche aus der Zeit der angelsächsischen Heptarchie in England. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Königreich der Ostangeln — Die angelsächsischen Königreiche zu Beginn des 9. Jahrhunderts Das Königreich East Anglia oder Königreich Ostanglien entstand um das Jahr 520. Das Reich blieb von Kriegen verschont, bis die Dänen am 20. November 869 einmarschierten. Ivar… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”