Magdalena Nykiel

Magdalena Nykiel

Magdalena Nykiel (* 25. März 1983) ist eine polnische Biathletin.

Magdalena Nykiel startete 2002 in Ridnaun erstmals bei Junioren-Weltmeisterschaften. Ihre Ergebnisse waren dort nicht nennenswert. Besser lief es im selben Jahr bei den Junioren-Europameisterschaften in Kontiolahti, wo sie in Sprint und Verfolgung Platzierungen um Platz 20 erreichte. Platzierungen zwischen 20 und 30 erreichte sie auch bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2003 in Kościelisko und bei den Junioren-Europameisterschaften in Forni Avoltri, wo sie zusätzlich jedoch mit der Staffel auch Vierte wurde. Ihre letzten Junioren-Weltmeisterschaften bestritt sie 2004 in Haute Maurienne und belegte als 15. in der Verfolgung und Sechste mit der Staffel ihre besten Ergebnisse im Rahmen dieses Wettbewerbs. Die Junioren-Europameisterschaften in Minsk desselben Jahres waren ebenfalls der letzte Wettbewerb dieser Art für Nykiel. Hier wurde sie Siebte in der Verfolgung und gewann mit der polnischen Staffel die Silbermedaille.

2004 nahm die Polin in Oberhof auch erstmals an Biathlon-Weltmeisterschaften der Senioren teil. In ihrem einzigen Rennen, dem Sprint, belegte sie den 73. Platz. Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2005 in Hochfilzen startete Nykiel schon in drei Rennen. Im Sprint wurde sie 59., in der Verfolgung 53 und 12. mit der Staffel. Sie lief über zwei Strecken bei den Olympischen Winterspielen 2006 von Turin, wurde 56. im Sprint und musste die Verfolgung, da sie von Kati Wilhelm überrundet wurde, vorzeitig beenden. Bei den folgenden Großereignissen konnte Nykiel keine nennenswerten Ergebnisse erzielen, einzig bei den Weltmeisterschaften im Sommerbiathlon 2006 in Ufa erreichte sie gute Platzierungen, etwa einen neunten Platz in der Verfolgung.

Zwischen 2002 und 2004 startete Nykiel im Junioren-Europacup und im Biathlon-Europacup. Seit 2004 wird sie vorrangig im Biathlon-Weltcup eingesetzt. Ihre beste Platzierung in einem Einzelrennen erreichte sie 2010 mit Platz 37 in einem Sprint in Khanty-Mansisk. Das waren gleichzeitig ihre erste Platzierung in den Punkterängen des Weltcups. Besser lief es mit der Staffel, mit der sie mehrfach unter die besten Zehn laufen konnte. Beste Ergebnisse sind hier bislang neunte Ränge, erreicht 2005 in San Sicario und 2006 in Hochfilzen.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 6 6
Punkteränge 1 14 15
Starts 6 34 5   14 59
Stand: nach der Saison 2009/2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nykiel — ist der Name eines Dorfes in Polen in der Wojewodschaft Großpolen, Gemeinde Wierzbinek eines polnischen Rechtswissenschaftlers und Rektor der Universität Łódź, siehe Włodzimierz Nykiel (* 1951) einer polnische Biathletin, siehe Magdalena Nykiel… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Meisterschaften im Biathlon 2009 — Die 43. Polnischen Meisterschaften im Biathlon fanden vom 3. bis 7. April 2009 in Wisła statt. Während die drei Einzelrennen bei den Frauen von drei verschiedenen Frauen gewonnen wurden, gewann bei den Männern in allen drei Rennen Tomasz Sikora,… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Meisterschaften im Biathlon 2005 — Die 39. Polnischen Meisterschaften im Biathlon fanden vom 30. März bis zum 2. April 2005 in Kiry statt. Ausgetragen wurden sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen Wettbewerbe im Sprint, der Verfolgung und im Einzel. Tomasz Sikora bei den… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltcup 2008/2009 — Weltcup 2008/2009 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der polnischen Biathlon-Meister — Die Liste der Polnischen Meister im Biathlon verzeichnet alle Titelträger bei nationalen polnischen Biathlonmeisterschaften seit der ersten Durchführung von Wettbewerben im Einzel 1967. Rekordmeister bei den Herren ist Tomasz Sikora mit 21 Titel… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der polnischen Biathlonmeister — Die Liste der Polnischen Meister im Biathlon verzeichnet alle Titelträger bei nationalen polnischen Biathlonmeisterschaften seit der ersten Durchführung von Wettbewerben im Einzel 1967. Rekordmeister bei den Herren ist Tomasz Sikora mit 21 Titel… …   Deutsch Wikipedia

  • Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2009 — Die offenen Sommerbiathlon Europameisterschaften 2009 fanden vom 12. bis 16. August im tschechischen Nové Město na Moravě statt. Die Wettbewerbe wurden in nur in der Disziplin Crosslauf ausgetragen und nur im Sprint, im Massenstart und in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Meisterschaften im Biathlon 2008 — Die Polnischen Meisterschaften im Biathlon wurden 2008 in Jakuszyce ausgetragen. Die Wettkämpfe am 28. und 29. Dezember lagen in der Wettkampfpause des Biathlon Weltcups um die Jahreswende. Ausgetragen wurden die Titelkämpfe im Sprint und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Meisterschaften im Biathlon 2006 — Die 40. Polnischen Meisterschaften im Biathlon fanden vom 4. bis 8. April 2006 in Kiry statt. Magdalena Gwizdoń und Krystyna Pałka wurden Doppelmeisterinnen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Sprint 10 km 1.2 Verfolgung 12,5 km …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”