Malmö FF

Malmö FF
Malmö FF
Malmö FF Logo.svg
Voller Name Malmö Fotboll Förening
Gegründet 24. Februar 1910
Stadion Swedbank Stadion
Plätze 24.000
Präsident Håkan Jepsson
Trainer Rikard Norling
Homepage www.mff.se/
Liga Allsvenskan
2011 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Malmö FF, vor allem in Schweden oft mit MFF abgekürzt, ist einer von Schwedens erfolgreichsten Fußballvereinen. FF steht hierbei für Fotbollsförening (deutsch: Fußballverein). Er wurde 1910 in Malmö gegründet und wurde insgesamt 16 mal schwedischer Meister, sowie 14 mal Pokalsieger. Seit 1971 hat der Verein auch eine Abteilung für Frauenfußball (Malmö FF Dam, seit 2007 LdB Malmö). Zeitweise gehörte dem Verein auch eine Badmintonabteilung an, in welcher mit Eva Stuart eine der weltbesten Badmintonspielerinnen trainierte.

Inhaltsverzeichnis

Malmö-FF-Herrenmannschaft

1931 spielte der Verein das erste Mal in der höchsten schwedischen Liga, der Allsvenskan, wurde jedoch 1933 davon ausgeschlossen, da man gegen die Amateurbestimmungen verstoßen hatte. Seit 1936 ist der Verein mit Unterbrechung im Jahre 1999 durchgehend in der höchsten schwedischen Liga. Der größte internationale Erfolg war die Finalteilnahme im Europapokal der Landesmeister 1979, als man mit 0:1 gegen Nottingham Forest unterlag. Im selben Jahr wurde der Verein mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille geehrt. Malmö FF trägt seine Heimspiele im Swedbank Stadion aus.

Sportliche Erfolge

  • Schwedischer Meister (16 Mal): 1944, 1949, 1950, 1951, 1953, 1965, 1967, 1970, 1971, 1974, 1975, 1977, 1986, 1988, 2004, 2010
  • Schwedischer Pokalsieger (14 Mal): 1944, 1946, 1947, 1951, 1953, 1967, 1973, 1974, 1975, 1977, 1980, 1984, 1986, 1989
  • Champions League (Europapokal der Landesmeister): Finale 1979 Malmö FF gegen Nottingham Forest (0:1) (insgesamt 11 Teilnahmen)
  • UEFA-Pokal: 16 Teilnahmen
  • Europapokal der Pokalsieger: 6 Teilnahmen

Sonstige Fakten

Aktueller Lizenzspielerkader

Trainer Roland Nilsson, sein Assistent Josep Clotet Ruiz und Torwarttrainer Jonnie Fedel, der selbst für MFF aktiv war, können in der Saison Allsvenskan 2010 auf folgende Spieler zurückgreifen:[1]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
25 Dusan Melichárek Slowake
27 Johan Dahlin Schwede
30 Dejan Garacahh Schwede
02 Ulrich Vinzents Däne
03 Robert Åhman-Persson Schwede
04 Joseph Elanga Kameruner
05 Miljan Mutavdžić Serbe
06 Markus Halsti Finne
14 Guillermo Molins Schwede
15 Pontus Jansson Schwede
20 Ricardinho Brasilianer
22 Filip Stenström Schwede
29 Jasmin Sudic Schwede
08 Daniel Andersson Schwede
10 Rick Kruys Niederländer
17 Ivo Pekalski Schwede
21 Jimmy Durmaz Schwede
28 Alexander Nilsson Schwede
Muamet Asanovski Schwede
07 Daniel Larsson Schwede
09 Wilton Figueiredo Brasilianer
11 Jeffrey Aubynn Schwede
18 Edward Ofere Nigerianer
24 Agon Mehmeti Schwede
26 Jiloan Hamad Schwede

Stand: 29. April 2010

Bekannte ehemalige Spieler

Malmö FF - Frauenmannschaft (Malmö FF Dam)

Am 7. September 1970 beschloss der Verein Malmö FF eine Frauensektion zu eröffnen. So bekam der Verein ab dem Jahr 1971 eine Frauenmannschaft. In den 70er Jahren arbeitete sich die Mannschaft hoch in die Division 2 Södra (2.Liga), bevor die Mannschaft, mit der Gründung der zweigleisigen Damallsvenskan (hieß noch Division 1 Norra bzw. Södra) im Jahr 1981, erstklassig wurde. In dieser Division 1 Södra spielte Malmö FF Dam seit diesem Jahr, bis heute (nun "eingleisige" Damallsvenskan). Insgesamt holte sich Malmö FF Dam seitdem 5 schwedische Meistertitel und zwei Pokalsiege. Seit April 2007 tritt die Mannschaft als LdB FC Malmö an.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1] (abgerufen am 29. April 2010)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malmö — Malmo redirects here. For the village in Nebraska, U.S., see Malmo, Nebraska. For ships named Malmö, see SS Malmö. Malmö From top left to right: Turning Torso, Malmöhus Castle, Griffin Sculpture, Kronprinsen …   Wikipedia

  • Malmö — Administration Pays   …   Wikipédia en Français

  • Malmö — Bandera …   Wikipedia Español

  • Malmö — Malmö …   Deutsch Wikipedia

  • Malmo — Malmö Malmö Chiffres concernant la localité Pays  Suède Province …   Wikipédia en Français

  • Malmø — Malmö Malmö Chiffres concernant la localité Pays  Suède Province …   Wikipédia en Français

  • Malmö IF — Malmö Redhawks Größte Erfolge Schwedischer Meister 1992, 1994 Vereinsinfos Geschichte Malmö FF Ishockey (1947−1972) Malmö IF (1972−2001) MIF Redhawks (2001−2004) Malmö Redhawks (seit 2004) …   Deutsch Wikipedia

  • Malmö IP — is a football stadium in Malmö, Sweden. It is the former home stadium of both Malmö FF and IFK Malmö and the current home stadium for ladies team LdB FC Malmö. It was built in 1896. The present day capacity is 7.600. Extensive restoration was… …   Wikipedia

  • Malmö IF — Malmö Redhawks Malmö IF Redhawks …   Wikipédia en Français

  • Malmö FF — Nombre completo Malmö Fotbollförening Apodo(s) Azules, Himmelsblått Fundación 24 de febrero de 1910 Estadio …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”