Mittelgriechenland

Mittelgriechenland
Coat of arms of Greece.svg
Region
Mittelgriechenland
Περιφέρεια Στερεάς Ελλάδας
Lage der Region Mittelgriechenland innerhalb Griechenlands
Basisdaten
Staat: Griechenland
Fläche: 15.549 km²
Einwohner: 605.329 (2001 [1])
Bevölkerungsdichte: 38,93 Einwohner je km²
Hauptstadt: Lamia
Regionalbezirke: 5
Gemeinden: 25
NUTS-2-Code: GR24
Website: www.stereaellada.gov.gr

Mittelgriechenland (griechisch Sterea Ellada Στερεά Ελλάδα ‚Festlandsgriechenland‘) ist eine der dreizehn Regionen Griechenlands. Sie umfasst einen Teil des zentralgriechischen Festlands sowie die Inseln Euböa und Skyros; Hauptstadt ist Lamia.

Regionalbezirke und Gemeinden

Die Region Mittelgriechenland gliedert sich in fünf Regionalbezirke, die den Gebieten der ehemaligen fünf Präfekturen der Region entsprechen. Proportional zu deren Einwohnerzahl entsenden sie eine bestimmte Anzahl Abgeordneter in den 51-köpfigen Regionalrat[2].

Regionalbezirk Einwohner Sitze Gemeinden
Böotien 131.085 11 Aliartos, Distomo-Arachova-Andikyra, Livadia, Orchomenos, Tanagra, Thiva
Euböa 215.136 18 Chalkida, Dirfys-Messapia, Eretria, Istiea-Edipsos, Karystos, Kymi-Aliveri, Mandoudi-Limni, Skyros,
Evrytania 32.053 3 Agrafa, Karpenisi
Fokida 48.284 4 Delfi, Dorida
Fthiotida 178.771 15 Amfiklia-Elatia, Domokos, Lamia, Dimos Lokron, Makrakomi, Molos-Agios Konstandinos, Stylida

Wirtschaft

Sterea Ellada ist die wohlhabendste Region in Griechenland. Im Vergleich mit dem BIP der EU ausgedrückt in Kaufkraftstandards erreichte Sterea Ellada 2003 einen Index von 115,7 (EU-25:100).[3] Die Arbeitslosenrate lag 2005 bei 10,9 %.[4]

Einzelnachweise

  1. Volkszählung 2001, Quelle: Nationaler Statistischer Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ), (PDF 875 KB)
  2. Griechisches Innenministerium: Rundschreiben Nr. 19 zur Durchführung der Wahlen vom 7. November 2010 für die Regionalen Behörden (gr. Εγκύκλιος υπ’ αριθμ. 19 για τη διενέργεια των εκλογών της 7ης Νοεμβρίου 2010 για την ανάδειξη ΤΩΝ ΠΕΡΙΦΕΡΕΙΑΚΩΝ ΑΡΧΩΝ), Athen, August 2010 (PDF online, 557 KB)
  3. Eurostat Pressemitteilung 63/2006 – Regionales BIP je Einwohner in der EU25 (PDF-Datei; 580 kB)
  4. Statistics in focus 1/2006

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Berge oder Erhebungen in Griechenland — Diese Liste zeigt der Höhe nach geordnet die höchsten Berge in Griechenland. Name Griech. Name Höhe (Meter) Gebirge/Massiv Präfektur(en) Region(en) Olymp (Olymbos) – Mytikas Gipfel Όλυμπος 2.917 Olymp (Olymbos)[1] Pieria …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berge in Griechenland — Diese Liste zeigt der Höhe nach geordnet die höchsten Berge in Griechenland. Name Griech. Name Höhe (Meter) Gebirge/Massiv ehem. Präfektur(en) Region(en) Olymp (Olymbos) – Mytikas Gipfel Όλυμπος 2917 Olymp (Olymbos)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Flüsse in Griechenland — Dies ist eine Liste der Flüsse in Griechenland in alphabetischer Sortierung nach deutscher Transkription der Namen. Die Längen der Flüsse beziehen sich immer auf deren Verlauf auf griechischem Territorium. Flüsse, welche entweder außerhalb… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Gemeinden Griechenlands — Griechenland gliedert sich seit dem 1. Januar 2011 in 13 Regionen und 325 Gemeinden. Durch das Kallikratis Gesetz wurden 240 Gemeinden durch Zusammenschluss zuvor bestehender kleinerer Gemeinden neu gebildet. Außer Kreta und Euböa sind die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Seen in Griechenland — Natürliche Seen (Fysikes Limnes; Φυσικές λίμνες) Name Deutsch Name Griechisch Geographische Region Präfektur (Nomos) Fläche [km²] Max. Länge [km] Max. Breite [km] Max. Tiefe [m] Trichonida See Λίμνη Τριχωνίδα Westgriechenland, Festlan …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Flüssen in Griechenland — Dies ist eine Liste von Flüssen in Griechenland in alphabetischer Sortierung nach deutscher Transkription der Namen. Die Längen der Flüsse beziehen sich immer auf deren Verlauf auf griechischem Territorium. Flüsse, welche entweder außerhalb… …   Deutsch Wikipedia

  • Griechenland [1] — Griechenland (Alt Griechenland, hierzu die Karte »Alt Griechenland«, mit Registerblatt), die europäische Halbinsel, die im N. von Mazedonien und Illyrien, im O. und SO. vom Ägäischen und Myrtoischen, im W. und SW. vom Ionischen Meer umgeben ist,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der ehemaligen Provinzen Griechenlands — Karte der Provinzen Die Provinz (griechisch επαρχία, Eparchía) war im weitgehend zentralistisch verfassten Griechenland bis zur griechischen Gemeindereform von 1997 („Programm Ioannis Kapodistrias“ bzw. griechisch Σχέδιο …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbau in Griechenland — Byzantinisches Relief „CΕΠΤΕΜΡHΟC“ (September), 10.–11. Jhd. Der Weinbau in Griechenland hat eine lange, in die Antike zurückreichende Tradition. Während der Zeit des Byzantinischen Reichs, spätestens mit der Zugehörigkeit Griechenlands zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte in Griechenland — Karte von Griechenland Die Liste der Städte in Griechenland bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des südosteuropäischen Staates Griechenland. Inhaltsverzeichnis 1 Einführung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”