Raketenabwehr

Raketenabwehr

Unter Raketenabwehr versteht man die Militärtechnik zum Erkennen und Abfangen, also dem Ablenken oder gegebenenfalls Zerstören, von feindlichen Raketen. Die hohe bis sehr hohe Geschwindigkeit und die meist geringe Größe anfliegender Raketen machen die integrierten Detektionssysteme und Waffensteuerungssysteme für eine erfolgreiche Abwehr hochkomplex und aufwändig. Neben solchen integrierten Abwehrssystemen, wie dem auch der Raketenabwehr von Schiffen dienenden Aegis-Kampfsystem, gibt es aber auch sehr einfache Raktenabwehrsysteme, wie das kontinuierliche Ausstoßen von Täuschkörpern durch Flugzeuge bei Landeanflügen auf Flughäfen in Gebieten, wo Angriffe mit Flugabwehrraketen befürchtet werden, die von Infanteristen abgefeuert werden.

Inhaltsverzeichnis

Abwehr strategischer Raketen

In den 1980er Jahren machte die Strategic Defense Initiative (SDI) Ronald Reagans Schlagzeilen, die die Entwicklung teilweise satellitengestützer Raketenabwehrsysteme zum Inhalt hatte. So wird das SDI-Projekt mit verantwortlich gemacht für die Auflösung der Sowjetunion, die einem neuen Wettrüsten im Weltraum wirtschaftlich nicht mehr gewachsen war. Das seit den 1990er Jahren, also seit dem Ende des Kalten Krieges unterbrochene Programm wurde von der US-Regierung unter neuem Namen als National Missile Defense (NMD) fortgeführt.

Dies wurde unter anderem von China und Russland scharf kritisiert. Sie warnten 2001 vor einem neuen Wettrüsten im Weltraum.[1] 2009 gab US-Präsident Obama bekannt, in Polen und Tschechien keine Anlagen dafür stationieren zu wollen.

Die im SDI-Programm begonnene Entwicklung von Energiewaffen wird nach hohen Entwicklungsaufwendungen mit mäßigem Erfolg, so etwa THEL, nicht mehr verfolgt. Einsatzfähige Raketenabwehr stützt sich somit heute auf Anti-Raketen-Raketen und auf Systeme zur Blendung des Suchkopfes der anfliegenden Lenkwaffen (z. B. das MCD des M6 Linebacker).

Raketenabwehrsysteme für Verkehrsflugzeuge

Es gab Planungen Systeme zur Blendung des Suchkopfes auch in aktuelle Verkehrsflugzeuge einzubauen, da in einigen Regionen der Welt mit Anschlägen durch tragbare Luftabwehrraketen (MANPADS, wie z. B. Stinger) gerechnet wird. Nach Studien in den USA hat es in den letzten 25 Jahren etwa 35 Anschläge dieser Art auf Flugzeuge (6 auf große Passagiermaschinen) gegeben, wobei 24 Maschinen abgeschossen wurden und über 500 Menschen starben. Diese Pläne wurden wegen der angezweifelten Effizienz und der hohen Kosten aufgegeben. [2]

Abwehrsysteme für Panzerfahrzeuge

Zur Zeit befindet sich das IAAPS (Integrated Army Active Protection System) in der Entwicklung. Dieses soll den Radpanzer Stryker vor anfliegenden Lenkwaffen und Projektilen aller Art durch die Zerstörung dieser vor deren Einschlag schützen.

Bekannte Systeme

Für militärische Nutzung:

USA

Russland

Israel

International

Zur Nutzung an Verkehrsflugzeugen:

Quellen

Missile Defense Agency testet Space Tracking and Surveillance System (STSS) im November 2008

http://www.nasa.gov/missions/highlights/schedule.html

  1. Florian Rötzer: „China warnt vor Aufrüstung im Weltall“, Telepolis vom 15. Februar 2001
  2. Handelsblatt, Artikel Raketenabwehr wird zum Rohrkrepierer, 22. August 2003

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raketenabwehr — Ra|ke|ten|ab|wehr 〈f.; ; unz.; Mil.〉 Abwehr anfliegender feindlicher Raketen * * * Ra|ke|ten|ab|wehr, die (Militär): Abwehr gegnerischer Raketen, Raketenwaffen. * * * Raketen|abwehr,   Sammelbezeichnung für alle Maßnahmen zur Abwehr im Flug… …   Universal-Lexikon

  • Raketenabwehr — Ra|ke|ten|ab|wehr …   Die deutsche Rechtschreibung

  • National Missile Defense — Start eines Prototyps des Ground Based Interceptors auf einer PLV Rakete …   Deutsch Wikipedia

  • Ballistic Missile Defense System — Start eines Prototypen des Ground Based Interceptors auf einer PLV Rakete …   Deutsch Wikipedia

  • Exoatmospheric Kill Vehicle — Start eines Prototypen des Ground Based Interceptors auf einer PLV Rakete …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenschild — Start eines Prototypen des Ground Based Interceptors auf einer PLV Rakete …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenschutzschild — Start eines Prototypen des Ground Based Interceptors auf einer PLV Rakete …   Deutsch Wikipedia

  • Boost-Phase Intercept — Unter Raketenabwehr versteht man die Militärtechnik zum Erkennen und Abfangen, also dem Ablenken oder gegebenenfalls Zerstören, von feindlichen Raketen. Die hohe bis sehr hohe Geschwindigkeit und die meist geringe Größe anfliegender Raketen… …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenabwehrschild — Unter Raketenabwehr versteht man die Militärtechnik zum Erkennen und Abfangen, also dem Ablenken oder gegebenenfalls Zerstören, von feindlichen Raketen. Die hohe bis sehr hohe Geschwindigkeit und die meist geringe Größe anfliegender Raketen… …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenabwehrschirm — Unter Raketenabwehr versteht man die Militärtechnik zum Erkennen und Abfangen, also dem Ablenken oder gegebenenfalls Zerstören, von feindlichen Raketen. Die hohe bis sehr hohe Geschwindigkeit und die meist geringe Größe anfliegender Raketen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”