Tata (Ungarn)

Tata (Ungarn)
Tata
Wappen von Tata
Tata (Ungarn) (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Közép-Dunántúl
(Mittel-Transdanubien)
Komitat: Komárom-Esztergom
Koordinaten: 47° 39′ N, 18° 20′ O47.65518.328333333333140Koordinaten: 47° 39′ 18″ N, 18° 19′ 42″ O
Höhe: 140 m
Fläche: 78,17 km²
Einwohner: 24.902 (1. Jän. 2010)
Bevölkerungsdichte: 319 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 34
Postleitzahl: 2890
KSH kódja: 20127
Struktur und Verwaltung (Stand: 2001)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: József Michl
Webpräsenz:
Ostansicht der Burg in Tata
Ansicht der Kirche von Tata

Tata [ˈtɒtɒ] (deutsch Totis, lateinisch Dotis) ist eine ungarische Stadt mit 24.000 Einwohnern.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Tata liegt 67 km von Budapest entfernt in der Seenplatte der „ungarischen Toskana“ an der Autobahn M1 zwischen Wien und Budapest in der Nähe des Gerecse- und des Vértes-Gebirges.

Stadtteile

  • Tata (Totis) - Oberstadt
  • Tóváros - Seestadt
  • Baj
  • Agostyán (Augustin)

Bevölkerung

2001 lebten 23 937 Einwohner in der Stadt, nach Volksgruppen:

Geschichte

Ansicht von Totis um 1600 (Stich von Georg Hoefnagel)

Die Ursprünge der Siedlung reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück und stammen von einer Benediktinerabtei.

Die erste Stadtbezeichnung stammt aus dem Jahre 1388 von König Sigismund. In dieser Zeit wurde auch die Burg der Familie Lackfis als Gut am Ufer des großen Öreg-Sees ausgebaut. Zwischen 1397 und 1409 baute König Sigismund die Burg zum königlichen Palast um. König Matthias gestaltete die Burg 1467–1472 im Stil der Renaissance um.

Während der Türkenkriege war die Burg ein wichtiges Glied im Befestigungssystem gegen die Türken. Nachdem die Türken vertrieben worden waren (1727), wurde die Burg Besitz der Familie Esterházy, die bis zur zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts Tata als Zentrum ihrer großen Besitztümer herrschaftlich ausbaute und große Errungenschaften ihrer Zeit erbauen ließen.

So gibt es den Englischen Park, der auch heute noch den zweitgrößten der vielen Seen umgibt, den Cseke-See.

In dieser Zeit gewann Tata auch sein barockes Antlitz mit Werken des Hofbaumeisters Jakob Fellner, so das Schloss des Grafen, das Gästeschloss im Park, das Kloster der Piaristen, die Pfarrkirche oder den hölzernen Uhrenturm, der die Zeit bis heute ohne einen Nagel zur Befestigung überstanden hat.

1938 vereinigte sich die Siedlung Tóváros („Seestadt“) mit der Stadt Tata.

Wirtschaft

Größte Arbeitgeber der Stadt sind heute neben dem Fremdenverkehr eine Hochhaus- und Großklimaanlagenfabrik und ein Kühlschrankhersteller.

Verkehr

Der Bahnhof liegt an der Staatsbahnlinie von Budapest nach Bruck (Ostbahn). Eine Anschlussstelle der Autobahn M1 befindet sich im Ort.

Einrichtungen

Im Ort befindet sich außerdem ein nationales olympisches Trainingszentrum für Ballsportarten und Leichtathletik.

Wichtige Persönlichkeiten

Partnerstädte

Weblinks

 Commons: Tata – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tata — ist ein Unternehmen: Tata Gruppe, ein indischer Mischkonzern Tata ist eine geografische Bezeichnung: Tata (Ungarn), eine Stadt Tata (Provinz), marokkanische Provinz Tata ist der Familienname folgender Personen: Dorabji Tata (1859–1932), indischer …   Deutsch Wikipedia

  • Tata (Asteroid) — Asteroid (1109) Tata Eigenschaften des Orbits Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 3,2197 AE Exzentrizität 0,1040 …   Deutsch Wikipedia

  • Tata Consultancy Services — Rechtsform Kapitalgesellschaft Gründung 1968 …   Deutsch Wikipedia

  • Tata — Tata, Großgemeinde in Ungarn s. Totis …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der Burgen, Schlösser und Festungen in Ungarn — Diese Liste führt Burgen, Schlösser und Festungen in Ungarn auf. Burgen und Festungen Gemeinde Bauwerk Balatonszentgyörgy Csillagvár Bánd Essegvár …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte in Ungarn — Die Liste der Städte und Orte in Ungarn bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des Staates Ungarn. Die mit Abstand größte Agglomeration in Ungarn ist Budapest mit einer Einwohnerzahl von 2.571.504 (Stand …   Deutsch Wikipedia

  • M1 (Ungarn) — Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/HU M Autópálya M1 in Ungarn …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Burgen, Schlössern und Festungen in Ungarn — Diese Liste führt Burgen, Schlösser und Festungen in Ungarn auf. Burgen und Festungen Gemeinde Bauwerk Balatonszentgyörgy Csillagvár Bánd Essegvár …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Städte und Orte in Ungarn — Die Liste der Städte und Orte in Ungarn bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des Staates Ungarn. Die mit Abstand größte Agglomeration in Ungarn ist Budapest mit einer Einwohnerzahl von 2.571.504 (Stand …   Deutsch Wikipedia

  • Totis — Tata …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”