Chronologie der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur

Chronologie der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur

Diese Chronologie der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur soll einen Überblick über wichtige Ereignisse in der Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur Schwedens bieten. Berücksichtigt ist hier darüber hinaus auch schwedischsprachige Literatur aus anderen Ländern, z. B. Finnland.

Erfasst sind vor allem Veröffentlichungen wichtiger Kinder- und Jugendbücher, d. h. von Büchern, die entweder vom Publikum, von der Buchkritik oder von der Literaturwissenschaft stark beachtet worden sind. Unter der Bezeichnung „Kinder- und Jugendbücher“ werden dabei nicht nur solche Arbeiten verstanden, die von vornherein für junge Leser gedacht waren, sondern auch „kind-“ und „jugendgerechte“ Bearbeitungen von Büchern, die ursprünglich für andere Zielgruppen geschrieben worden sind.

Berücksichtigt sind daneben auch Einzelereignisse aus dem Gesamtumfeld der schwedischen Kinder- und Jugendliteratur wie z. B. die Gründung wichtiger Kinderbuchverlage oder die Stiftung von Literaturpreisen.

Verwendete Abkürzungen:
BB = Bilderbuch
KB = Kinderbuch
JB = Jugendbuch
SB = Kinder-Sachbuch

Inhaltsverzeichnis

Naturalismus und Jahrhundertwende (1870-1914)

  • 1894 – Anna Maria Roos: Lilla Elnas sagor, KB
  • 1894 – Anna Wahlenberg: Bengts sagor om kungar och tomtar och troll och prinsessor, Kunstmärchen
  • 1897 – Elsa Beskow: Das Märchen von der kleinen, kleinen Frau (Sagan om den lilla, lilla gumman), BB
  • 1901 – Elsa Beskow: Hänschen im Blaubeerwald (Puttes äventyr i blåbärsskogen), BB
  • 1905 – Jeanna Oterdahl: Blommornas bok, KB
  • 1906/07 – Selma Lagerlöf: Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen (Nils Holgerssons underbara resa genom Sverige), KB
  • 1907 – Jeanna Oterdahl: Det röda huset, JB
  • 1910 – Elsa Beskow: Die Wichtelkinder (Tomtebobarnen), BB
  • 1912 – Anna Maria Roos: Sörgården; I Önnemo, Schul-Lesebücher

Die Zwischenkriegszeit (1914-1945)

Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg (1945-2000)

  • 1945ff – Tove Jansson: Mumin-Serie, KB
  • 1945 – Astrid Lindgren: Pippi Langstrumpf (Pippi Långstrump), KB
  • 1946 – Astrid Lindgren: Meisterdetektiv Blomquist (Mästerdetektiven Blomkvist), KB
  • 1947 – Astrid Lindgren: Wir Kinder aus Bullerbü (Alla vi barn i Bullerby), KB
  • 1948 – Åke Sventon: Ture Sventon, privatdetektiv, KB
  • 1949 – Stiftung des Boklotteriet-Stipendiats
  • 1950 – Erstmalige Verleihung der Nils-Holgersson-Plakette
  • 1950 – Lennart Helsing: Summa summarum, BB
  • 1950 – Sten Bergman: Vildar och paradisfåglar, SB
  • 1953 – Ann Mari Falk: Barbro finner en ö, KB
  • 1954 – Harry Kullman: Hemlig resan, KB
  • 1954 – Astrid Lindgren: Mio, mein Mio (Mio, min Mio), KB
  • 1955 – Olle Mattson: Briggen Tre Liljor, KB
  • 1955 – Astrid Lindgren: Karlsson vom Dach (Lillebro och Karlsson på taket), KB
  • 1956 – Astrid Lindgren: Michel in der Suppenschüssel (Emil i Lönneberga), KB
  • 1956 – Edith Unnerstad: Farmorsresan, KB
  • 1957 – Hans Peterson: Magnus, Mattias och Mari, KB
  • 1958 – Erstmalige Verleihung der Elsa Beskow-Plakette ( Elsa Beskow-plaketten ) für Bilderbücher und Illustrationen
  • 1958 – Anna Lisa Wärnlöf: Pellas book, KB
  • 1959 – Kai Söderhjelm: Mikko i kungens tjänst, KB
  • 1961 – Britt G. Hallqvist: Festen i Holabo, KB
  • 1961 – Margareta Strömstedt: Fjärilar i klassen och andra sagor om mina vänner bland tomtarna, KB
  • 1962 – Maria Gripe, Harald Gripe: Hugo och Josefin, KB
  • 1962 – Sven Christer Swahn: Hundekattleken, KB
  • 1963 – Karin Anckarsvärd: Doktorns pojk’, KB
  • 1963 – Sven Christer Swahn: Lill-Nisse reser till Köpenhamn, KB
  • 1964 – Maria Gripe: Die Kinder des Glasbläsers (Glasblåsarns barn), KB
  • 1964 – Gunnel Linde: Der weiße Stein (Den vita stenen), KB
  • 1965 – Inger und Lasse Sandberg: Lilla Anna och trollerihatten, KB
  • 1965ff – Inger und Lasse Sandberg: Lilla spöket Laban-Serie, KB
  • 1966 – Erstmalige Verleihung des Expressens Heffaklump
  • 1966ff – Kerstin Thorvall: Gunnar-Serie, KB
  • 1967 – Erstmalige Verleihung des Astrid-Lindgren-Preises
  • 1967 – Max Lundgren: Pojken med guldbyxorna, KB
  • 1969 – Erstmalige Verleihung des Gulliver-Preises (Gulliver-priset)
Bo Carpelan, finnisch-schwedischer Autor, Kritiker und Übersetzer
  • 1969 – Gunnel Beckman: Tillträde till festen, KB
  • 1969 – Bo Carpelan: Bågen, KB
  • 1969 – Stig Ericson: Dan Henry-Serie, KB
  • 1969 – Hans-Eric Hellberg: Morfars Maria, KB
  • 1969 – Irmelin Sandman Lilius: Fru Sola, KB
  • 1970 – Maud Reuterswärd: Dager med Knubbe, KB
  • 1972ff – Gunilla Bergström: Willi Wiberg-Serie (Alfons Åberg), BB
  • 1973 – Helmer Linderholm: Weißer Biber auf Kriegspfad (På krigets röda stig), KB
  • 1973 – Astrid Lindgren: Die Brüder Löwenherz (Bröderna Lejonhjärta), KB
  • 1973ff – Sven Wernström: Trälarna-Serie, KB
  • 1974 – Maria Gripe: Der grüne Mantel (Den gröna kappan), KB
  • 1976 – Erstmalige Auszeichnung eines Kinder- und Jugendbuchautors durch die Schwedische Deckarakademie (Svenska Deckarakademin)
  • 1976 – Barbro Lindgren: Lilla sparvel, KB
  • 1976 – Jan Lööf: Skrot-Nisse, BB
  • 1978 – Bengt Martin: Bengt och kärleken, JB
  • 1979 – Astrid Bergman Sucksdorff: Insekter, BB/SB
  • 1981 – Kerstin Johansson i Backe: Moa och Pelle, KB
  • 1981 – Astrid Lindgren: Ronja Räubertochter (Ronja rövardotter), KB
  • 1982 – Margareta Strömstedt: Majken, den nittonde december, KB
  • 1983 – Erstmalige Verleihung des BMF-Preises (BMP-plaketten), Sparte „Kinderbuch“
  • 1983 – Ulf Nilsson, Eva Eriksson: Lilla syster Kanin, BB
  • 1983 – Cannie Möller: Kriget om källan, JB
  • 1984 – Lena Anderson: Majas alfabet, BB
  • 1984 – Mats Larsson: Trollkarlen från Galdar, JB
  • 1985 – Erstmalige Verleihung des Årets Pandabok, Kategorie “Kinderbuch”
  • 1985 – Christina Björk, Lena Anderson: Linnea i målarens trädgård, BB
  • 1985 – Gunnel Linde: Joppe (Rädda Joppe – död eller levande), KB
  • 1985 – Peter Pohl: Jan, mein Freund (Janne, min vän), KB
  • 1986 – Erstmalige Verleihung des Kinder- und Jugendbuchpreises Wettergrens barnbokollon
  • 1986 – Hans Erik Engqvist: Ein Messer im Rücken (En kniv i ryggen), JB
  • 1986 – Sonja Hulth, Anna-Clara Tidholm: Barnens svenska historia, SB
  • 1986 – Siv Widerberg: Das Mädchen, das nicht in den Kindergarten wollte (Flickan som inte ville gå till dagis), BB
  • 1986 – Monica Zak: Pumans dotter, KB
Ulf Stark
Margareta Lindberg
  • 1987 – Eva Bexell: Opp och hoppa, morfar prosten, BB
  • 1987 – Ulf Stark: Jaguaren, BB
  • 1988 – Margareta Lindberg: Oskar i paradiset, KB
  • 1988 – Mats Wahl: Maj Darlin, KB
  • 1998 – Gründung der Schwedischen Kinderbuchakademie (Svenska barnboksakademin)
  • 1989ff – Maj Bylock: Häxprovet-Serie, JB
  • 1989 – Annika Holm: Amanda! Amanda!, KB
  • 1989 – Olof Landström, Barbro Lindgren: Sunkan flyger, BB
  • 1989 – Eva Wikander: Solo für Jan (J.H. Solo), JB
  • 1990ff – Lena Landström, Olof Landström: Nisse-Serie, BB
  • 1990 – Pija Lindenbaum: Else-Marie och småpapporna, BB
  • 1990ff – Sven Nordqvist: Pettersson und Findus-Serie (Pettson och Findus), BB
  • 1991 – Rose Lagercrantz: Metteborgs öden och äventyr på lågstadiet, KB
  • 1991 – Viveca Lärn: Eddie und Maxon Jaxon (Eddie och Maxon Jaxon), KB
  • 1992 – Erstmalige Verleihung des August-Preises, Sparte „Kinder- und Jugendbuch“
  • 1992 – Per Nilsson: So Lonely (Hjärtans fröjd), JB
  • 1992 – Henning Mankell: Der Hund, der unterwegs zu einem Stern war (Hunden som sprang mot en stjärna), KB
  • 1992 – Peter Pohl, Kinna Gieth: Jag saknar dig, jag saknar dig!, JB
  • 1993 – Thomas Tidholm: Förr i tiden i skogen, KB
  • 1993ff – Jujja und Tomas Wieslander: Mamma Mu-Serie, BB
  • 1994 – Inger Edelfeldt: Gravitation, KB
  • 1994 – Ulf Nilsson – Mästaren och de fyra skrivarna, KB
  • 1995 – Erstmalige Verleihung des Emil-Preises (Emil-priset)
  • 1995 – Helena Dahlbäck: Jag Julia, KB; Min läsebok, KB
  • 1995 – Lars Klinting: Kasimir-Serie (Castor), BB
  • 1995 – Rose Lagercrantz: Flickan som inte vill kyssas, JB
  • 1995ff – Moni Nilsson-Bränström: Tsatsiki-Tsatsiki-Serie, KB
  • 1995 – Hannele Norrström, Sven Nordqvist: Guldflickan, BB
  • 1995 – Mats Wahl: Winterbucht (Vinterviken), JB
  • 1996 – Per Nilsson: Anarkai, JB
  • 1996 – Ulf Stark, Anna Höglund: Myn syster är en ängel, BB
  • 1997 – Stiftung und erstmalige Verleihung des Kinder- und Jugendbuchpreises Bokjuryn
  • 1997 – Erstmalige Verleihung des Samfundet DeNios Astrid Lindgren-Preis es
  • 1997 – Bo R. Holmberg: Hexenjunge (Visgossens bor), JB
  • 1997 – Annika Thor: Sanning eller konsekvens, JB
  • 1998 – Erstmalige Verleihung des Kinder- und Jugendbuchpreises Slangbellan
  • 1998 – Eva Eriksson: Malla handlar, BB
  • 1998 – Henning Mankell: Resan til världens ände, JB
  • 1998 – Annika Thor: In der Tiefe des Meeres (Havets djup), KB
  • 1998 – Ulf Stark: Als Papa mir das Weltall zeigte (När pappa visade mej världsalltet), KB
  • 1999 – Erstmalige Verleihung des Kulla-Gulla-Preises ( Kulla-Gulla-priset )
Maj Bylock
  • 1999 – Maj Bylock: Flykten till järnets land, KB
  • 1999 - Ninne Olsson: Lilian och jag, JB
  • 1999 – Stefan Casta: Spelar död, KB
  • 2000ff – Inger Lindahl: Zigge-Serie, BB
  • 2000ff – Pija Lindenbaum: Gittan-Serie, KB
  • 2000 – Janne Lundström: Morbror Kwesis vålnad, KB
  • 2000 – Henning Mankell: Ein Kater schwarz wie die Nacht (Katten som älskade regn), KB
  • 2000 – Pernilla Stalfelt: Und was kommt dann? (Dödenboken), KB

Gegenwart

  • 2001 – Wilhelm Agrell: Dödsbudet, KB
  • 2001 – Sara Kadefors: Sandor slash Ida, JB
  • 2002 – Bo R. Holmberg: Rabenseelen (Liemannen), JB
  • 2002 – Åsa Lind: Sandvargen, KB
  • 2002 – Ulf Nilsson, Anna-Clara Tidholm: Adjö, herr Muffin, BB
  • 2002 – Helena Östlund: Jerker, KB
  • 2002 – Pernilla Stalfelt: Wenn Herzen klopfen (Kärlekboken), KB
  • 2003 – Eva Bergström, Annika Samuelsson: Snurran-Serie, BB
  • 2003 – Douglas Foley: Shoo bre, JB
  • 2003 – Thomas Halling: Bli ihop, KB
  • 2003 – Johanna Thydell: Y taket lyser stjärnorna, JB
  • 2004 – Katarina Kieri: Dansar Elias? Nej!, JB
  • 2004 – Jonna Björnstjerna: Tio små lantisar, BB
  • 2004 – Kajsa Isakson: Min Ella, KB
  • 2004 – Petter und Lisen Adbåge: En dag i prinsessan Victorias liv, BB
  • 2004 – Frida Nilsson: Kråkans otroliga liftarsemester, KB
  • 2005 – Åke Edwardson: Samurajsommar, JB
  • 2005 – Bo R. Holmberg, Katarina Strömgård: Eddie Bolander och jag, KB
  • 2006 – Per Nilsson: Svenne, JB
  • 2007 – Mikael Engström: Isdraken, KB
  • 2007 – Sven Nordqvist: Var är min syster?, BB
  • 2008 – Jakob Wegelius: Legenden om Sally Jones, KB

Siehe auch

Literatur

  • Zlatka Loukarsky: Das Jahr 1945 als Neubeginn der schwedischen Kinderliteratur, Magisterarbeit (Ludwig-Maximilians-Universität München), 2006, ISBN 978-3-640-27327-0 [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chronologie der deutschen Kinder- und Jugendliteratur — Diese Chronologie der deutschen Kinder und Jugendliteratur soll einen Überblick über wichtige Ereignisse in der Geschichte der Kinder und Jugendliteratur Deutschlands bieten. Erfasst sind vor allem Veröffentlichungen wichtiger Kinder und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinder- und Jugendliteratur — (Abkürzung KJL) bezeichnet ein bibliografisches Subsystem von Literatur. Der Begriff ist nicht eindeutig festgelegt. Man unterscheidet: intentionale KJL (Gesamtheit der für Kinder und Jugendliche als geeignet empfundenen Literatur) spezifische… …   Deutsch Wikipedia

  • Amerikanische Kinder- und Jugendliteratur — Amerikanische Schulkinder wählen in der kleinen Bibliothek ihrer Grundschule Bücher aus (1938)[1] Die amerikanische Kinder und Jugendliteratur umfasst alle literarischen Arbeiten, die für ein Publikum von Kindern und Jugendlichen geschaffen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste internationaler Kinder- und Jugendbücher — Auf dieser Liste werden nicht deutschsprachige Kinder und Jugendbücher gesammelt. Ziel ist eine Strukturierung der Liste nach Alter bzw. Genre. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden nur Bücher aufgenommen, die selbst oder deren Autoren… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwedische Literatur — Unter schwedischer Literatur versteht man die in schwedischer Sprache geschriebene Literatur, also neben der Literatur aus Schweden einschließlich der von Einwanderern in Schwedisch geschriebenen auch die Literatur von den Åland Inseln und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendbuch — Kinder und Jugendliteratur bezeichnet alle literarischen Werke, die für Kinder und Jugendliche bestimmt sind. Solche Werke werden zumeist für ein bestimmtes Lesealter verfasst. Einige „Klassiker“, wie Sagen oder Romane aus früheren Jahrhunderten …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendroman — Kinder und Jugendliteratur bezeichnet alle literarischen Werke, die für Kinder und Jugendliche bestimmt sind. Solche Werke werden zumeist für ein bestimmtes Lesealter verfasst. Einige „Klassiker“, wie Sagen oder Romane aus früheren Jahrhunderten …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderbuch — Kinder und Jugendliteratur bezeichnet alle literarischen Werke, die für Kinder und Jugendliche bestimmt sind. Solche Werke werden zumeist für ein bestimmtes Lesealter verfasst. Einige „Klassiker“, wie Sagen oder Romane aus früheren Jahrhunderten …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderbücher — Kinder und Jugendliteratur bezeichnet alle literarischen Werke, die für Kinder und Jugendliche bestimmt sind. Solche Werke werden zumeist für ein bestimmtes Lesealter verfasst. Einige „Klassiker“, wie Sagen oder Romane aus früheren Jahrhunderten …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderliteratur — Kinder und Jugendliteratur bezeichnet alle literarischen Werke, die für Kinder und Jugendliche bestimmt sind. Solche Werke werden zumeist für ein bestimmtes Lesealter verfasst. Einige „Klassiker“, wie Sagen oder Romane aus früheren Jahrhunderten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”