Freak Orlando

Freak Orlando
Filmdaten
Originaltitel Freak Orlando
Produktionsland Bundesrepublik Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1981
Länge 126 Minuten
Stab
Regie Ulrike Ottinger
Drehbuch Ulrike Ottinger
Produktion Ulrike Ottinger
Musik Wilhelm Dieter Siebert
Kamera Ulrike Ottinger
Schnitt Dörte Völz-Mammarella
Besetzung
  • Magdalena Montezuma: Orlando
  • Delphine Seyrig: Helena Müller
  • Albert Heins: Herbert Zeus
  • Claudio Pantoja: 1. Tänzer
  • Hiro Uchiyama: 2. Tänzer
  • Galli Müller: Chronistin
  • Eddie Constantine: Säulenheiliger
  • Else Nabu: Heilige Wilgeforte
  • Stefan Menche: Lederboy
  • Therese Zemp: Frau ohne Unterleib + Linker Kopf

Freak Orlando ist ein Spielfilm von Ulrike Ottinger aus dem Jahre 1981.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der an den 1928 erschienenen Roman Orlando. Die Geschichte eines Lebens von Virginia Woolf angelehnte Film gliedert sich in fünf Akte, in denen die Hauptfigur Orlando, mit verschiedenen Geschlechtern und ohne selbst kaum zu altern verschiedene Epochen von der Barockzeit bis zur Gegenwart durchlebt.

Im ersten Akt ist Orlando ein adeliger Mann um die Zwanzig am Hofe des englischen Königs Jakob I. (England) (1566–1625), im zweiten ein Gesandter in Konstantinopel im Auftrag des Königs Jakob II. (England) (1633–1701), im dritten kehrt Orlando als Frau ins England des 18. Jahrhunderts zurück und heiratet dort im 19. Jahrhundert einen Seeoffizier. Im 20. Jahrhundert führt die nun um die Vierzig Jahre alte Orlando ähnlich Woolf ein Leben als emanzipierte Intellektuelle und Dichterin.[1]

Der Film endet mit einem „Festival der Hässlichen“, auf welchem vor einer Jury und begleitet von vier tanzenden Playboy-„Bunnies“ etwa Lahme tanzen und Kleinwüchsige Grimassen schneiden. Zum Sieger wird hingegen schließlich ein bürgerlich wirkender Pharmavertreter gekürt.[1]

Aufführungen

Der Film wurde am 1. November 1981 auf den 15. Hofer Filmtagen uraufgeführt. Zum Filmstart fand vom 13. bis 27. November 1981 eine Ausstellung „Freak Orlando. Eine künstlerische Gesamtkonzeption“ in der Berliner DAAD-Galerie statt. In der Folgezeit wurde er auch auf einer Reihe anderer internationaler Filmfestivals gezeigt.

Rezeption

Das Lexikon des Fantasy Films kritisierte den Film als „Schaumschlägerei“[2].

Für den Film erhielt Ottinger 1983 den 2. Preis des Publikums beim Filmfestival von Sceaux.

Der Film ist nach Alice Kuzniars Einschätzung ein wichtiges Beispiel für die Darstellung ansonsten „nicht lesbarer Körper“ im queeren deutschen Film. Ottinger verleihe den „außerhalb der Gesellschaft Lebenden […] symbolische Legitimität“.[3]

Literatur

Filmbücher

  • Ulrike Ottinger: Freak Orlando. Kleines Welttheater in fünf Episoden. Medusa, 1981, ISBN 3-886023-01-X.
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (Hrsg.): Freak Orlando. Eine Irrtümer, Inkompetenz, Machthunger, Angst, Wahnsinn, Grausamkeit und Alltag umfassende 'Histoire du monde' am Beispiel der Freaks von den Anfängen bis heute als Kleines Welttheater in fünf Episoden. Ausstellungskatalog mit einem Beitrag von Hanne Bergius, Berliner Künstlerprogramm (DAAD), 1981.

Sekundärliteratur

  • Laurence A. Rickels: Ulrike Ottinger. The autobiography of art cinema. Kapitel 4: Hit and Miss. University of Minnesota Press, 2008, ISBN 0-816653-31-3, Seite 65–89.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Michael Fischer: Deliktate Mahlzeit, Rezension in: Der Spiegel, Nr. 46, 9. November 1981, S. 269–271.
  2. Ronald M. Hahn, Volker Jansen und Norbert Stresau: Lexikon des Fantasy-Films. Heyne, München 1986, ISBN 3-453-02273-4, S. 158–159.
  3. Alice Kuzniar: Visueller Exzess und erotische Ambiguität im queeren deutschen Kino. Übersetzt von Ludger Wedding. Aus: Dorothée von Diepenbroick & Skadi Loist (Hrsg.): bild:schön. 20 Jahre Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg. Männerschwarm Verlag, Hamburg 2009, ISBN 978-3-939542-74-2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freak Orlando — Infobox Film name = Freak Orlando image size = caption = director = Ulrike Ottinger producer = Renée Gundelach Sibylle Hubatschek Rahn writer = Ulrike Ottinger narrator = starring = Magdalena Montezuma music = cinematography = Ulrike Ottinger… …   Wikipedia

  • Orlando — bezeichnet: die romanische Variante des männlichen Vornamens Roland einen Roman von Virginia Woolf (Orlando (Roman)), der auch verfilmt wurde, siehe Orlando (Film) eine Oper von Georg Friedrich Händel, siehe Orlando (Händel) Orte in Südafrika:… …   Deutsch Wikipedia

  • Orlando (Roman) — Umschlag der Erstausgabe, Hogarth Press, 1928 Orlando – eine Biographie ist ein Roman von Virginia Woolf (erschienen 1928). Der Roman Die Handlung beginnt im England des 16. Jahrhunderts. Die Hauptperson Orlando ist ein junger Adliger, der bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Orlando Jones — (* 10. April 1968 in Mobile, Alabama) ist ein afro amerikanischer Schauspieler und Comedian. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Orlando Jones — Pour les articles homonymes, voir Jones. Orlando Jones Orlando Jones est un acteur américain, né le 10 avril 1968 à …   Wikipédia en Français

  • Halloween Horror Nights (Orlando) — Halloween Horror Nights is a Halloween eventcite web|url=http://www.amusementtoday.com/2006gta82706.html|title=THE “BEST OF THE BEST” IN THE AMUSEMENT INDUSTRY HONORED AT GOLDEN TICKET AWARDS|publisher=Amusement Today|date=August 27,… …   Wikipedia

  • Cirque du Freak: The Vampire's Assistant — For the novel in the Darren Shan series, see Cirque du Freak. Cirque du Freak: The Vampire s Assistant Theatrical release poster Directed by Pa …   Wikipedia

  • Cirque du Freak (film) — Infobox film name = Cirque du Freak caption = director = Paul Weitz producer = Lauren Shuler Donner writer = Brian Helgeland Darren Shan (novel) starring = Chris Massoglia Josh Hutcherson John C. Reilly Michael Ceveris editing = Leslie Jones… …   Wikipedia

  • Cirque du Freak: The Vampire's Assistant — Para la novela, véase Cirque du Freak. Cirque du Freak: The Vampire s Assistant Título Cirque du freak: El aprendiz de vampiro México y Argentina Aprendiz de vampiro Venezuela El aprendiz de vampiro Perú El circo de los extraños España …   Wikipedia Español

  • Cirque Du Freak — Saltar a navegación, búsqueda Cirque du Freak Título Ficha técnica Dirección Paul Weitz Producción Lauren Shuler Donner Reparto …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”