Richard Michaëlis

Richard Michaëlis

Richard Michaëlis (* 27. Juni 1856 in Danzig; † März 1941 in Camp de Gurs) war ein deutscher Reichsgerichtsrat.

Leben

Er war der Sohn des Archäologen Adolf Michaelis und der Großonkel von Heinz Seeligmann. 1877 legte er den Eid auf den preußischen Landesherrn ab. 1883 wurde er Amtsrichter und 1886 Landrichter. Seine Ernennung zum Oberlandesgerichtsrat erfolgte 1905. 1910 wurde er mit dem Titel Geheimer Justizrat geehrt. Seit 1912 war er Hilfsrichter am Reichsgericht und er wurde im selben Jahr Reichsgerichtsrat. 1922 wurde er zugleich stellvertretendes Mitglied beim Staatsgerichtshof zum Schutz der Republik. 1924 trat er in den Ruhestand.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michaelis — ist ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Familien 3 Bekannte Namensträger 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Wagner (Philologe) — Richard Wagner (* 29. Mai 1860 in Kamenz; † 7. Februar 1937 in Dresden) war ein deutscher Klassischer Philologe und Gymnasiallehrer. Leben Richard Anton Wagner besuchte ab 1870 die Kreuzschule zu Dresden (unter dem Direktor Friedrich Hultsch) und …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Richter (Pädagoge) — Grabstätte Richard Richter auf dem Nordfriedhof in Leipzig Richard Immanuel Richter (* 10. Oktober 1839 in Skassa; † 27. Mai 1901 in Leipzig) war ein deutscher Pädagoge. Inhaltsverzeichn …   Deutsch Wikipedia

  • Torsten Michaelis — (* 31. Januar 1961 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler, Synchronsprecher, Hörspielsprecher und Hörbuchinterpret. Seine Stimme ist vor allem durch zahlreiche Synchronisationen von Wesley Snipes, Martin Lawrence, Sean Bean und Chris Tucker… …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Michaelis — (* 3. September 1898 in Hamburg; † 14. Juni 1939 in Berlin Plötzensee) war ein deutscher Anwalt, Kommunist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • St. Michaelis (Bremen) — Die St. Michaelis Kirche Die St. Michaelis Kirche ist eine evangelische Kirche im Bremer Ortsteil Bahnhofsvorstadt. Benannt wurde sie nach dem Erzengel Michael. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • St. Michaelis (Brand-Erbisdorf) — St. Michaelis ist ein Dorf im sächsischen Erzgebirge. Es liegt nordwestlich der Stadt Brand Erbisdorf und ist mit dem Siedlungsgebiet von Erbisdorf verwachsen. In dem Dorf leben 1085 Einwohner. Seit seiner Eingemeindung am 1. Oktober 1993[1] ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Michaelis — 14. Juli bis 24. Oktober 1917 Reichskanzler Georg Michaelis Vizekanzler Karl Helfferich Auswärtiges Amt Arthur Zimmermann bis 5. August 1917 Richard von Kühlmann Inneres Karl Helfferich …   Deutsch Wikipedia

  • List of sequels to Looking Backward — is a utopian novel by Edward Bellamy, a lawyer and writer from western Massachusetts, and was first published in 1888. It deals with a young man, named Julian West, who falls asleep in 1887 and wakes up in 2000 to find the USA has become a… …   Wikipedia

  • II. Zivilsenat des Reichsgerichts — Das Reichsgericht in Leipzig war in bis zu neun Zivilsenate eingeteilt. Der II. Zivilsenat bestand von 1879 bis 1945. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 1879 bis 1900 1.1.1 Rheinisches Recht 1.1.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”