Erol Mutlu

Erol Mutlu

Erol Mutlu (* 1. März 1952) ist ein ehemaliger türkischer Ringer. Er war Olympiateilnehmer 1976 in Montreal (7. Platz im Leichtgewicht, griechisch-römischer Stil).

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Erol Mutlu ist ein ehemaliger türkischer Ringer. Er pflegte den griechisch-römischen Stil. Im Jahre 1972 erschien er erstmals auf einer internationalen Meisterschaft, der Europameisterschaft in Kattowitz. Er blieb dort im Federgewicht sieglos und belegte im Federgewicht den 14. Platz.

Im Jahre 1974 verbesserte er sich bei der Europameisterschaft in Madrid im Leichtgewicht auf den 8. Platz. Ihm gelang dabei ein Sieg über den Tschechen Ladislav Nepustil. Besiegt wurde er in Madrid von Heinz-Helmut Wehling aus der DDR und Schamil Chissamutdinow aus der UdSSR, zwei absoluten Weltklasseringern der damaligen Zeit.

Er nahm auch in den folgenden Jahren noch mehrmals an Welt- und Europameisterschaften und an den Olympischen Spielen 1976 in Montreal teil. Sein bestes Ergebnis erzielte er dabei bei der Europameisterschaft 1977 in Bursa, wo er im Leichtgewicht mit vier Siegen den 3. Platz belegte und damit eine EM-Bronzemedaille gewann.

Bei seiner einzigen Teilnahme bei Olympischen Spielen kam er 1976 in Montreal im Leichtgewicht auf den 7. Platz im Leichtgewicht. Er besiegte dabei Erasmo Estrada aus Kuba und Markku Yli-Isotalo aus Finnland und wurde von Manfred Schöndorfer aus der Bundesrepublik Deutschland und Lars-Erik Skiöld aus Schweden geschlagen.

1978 belegte er bei der Europameisterschaft in Oslo mit Siegen über Lars-Erik Skiöld und Reinhard Hartmann aus Österreich noch einemal einen guten 6. Platz. Nach einem enttäuschenden 13. Platz bei der Weltmeisterschaft 1978 in Mexiko-Stadt, bei der er gegen Alexander Alijew aus der Sowjetunion und gegen Nikolai Donow aus Bulgarien verlor, beendete er seine internationale Ringerlaufbahn.

Er rang danach noch viele Jahre lang für den VfK Schifferstadt und den KSV Kirrlach in der deutschen Bundesliga.

Internationale Erfolge

(OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, EM = Europameisterschaft, GR = griechisch-römischer Stil, Fe = Federgewicht, Le = Leichtgewicht, damals bis 62 kg bzw. 68 kg Körpergewicht)

  • 1975, 12. Platz, WM in Minsk, GR, Le, nach Niederlagen gegen Binju Tschifudow, Bulgarien und Heinz-Helmut Wehling;
  • 1978, 6. Platz in Oslo, GR, Le, mit Siegen über Lars-Erik Skiöld u. Reinhard Hartmann u. Niederlagen gegen Karoly Gaal u. Ștefan Rusu;
  • 1978, 13. Platz, WM in Mexiko-Stadt, GR, Le, nach Niederlagen gegen Alexander Alijew, UdSSR u. Nikolai Donow, Bulgarien

Quellen

  • Documentation of International Wrestling Championships der FILA, 1976, Seiten: O-100, W-127, E-85, E-97, E-104,
  • Fachzeitschrift Athletik, Nummer 6/1975,
  • Fachzeitschrift Der Ringer, Nummern 6/7/1977, 11/1977, 5/1978 u. 9/1978

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erol — ist ein türkischer männlicher Vorname[1][2] und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Mutlu — ist ein türkischer männlicher und weiblicher Vorname[1][2] sowie Familienname mit der Bedeutung „glücklich“ bzw. „ein glücklicher Mensch“.[3] Inhaltsverzeichnis 1 Bekannte Namensträger 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Lars-Erik Skiöld — (* 19. März 1952 in Malmö) ist ein ehemaliger schwedischer Ringer. Er war Gewinner der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau und Europameister 1976 in Leningrad im griech. röm. Stil im Leichtgewicht. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mun–Muz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Rusu — Ştefan Rusu (* 2. Februar 1956 in Rădăuţi, Kreis Suceava) ist ein rumänischer Ringer und Olympiasieger 1980 in Moskau im griech. röm. Stil im Leichtgewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Chisamutdinow — Schamil Schamschatdinowitsch Chissamutdinow (* 20. September 1950 in Uslowaja, Oblast Tula, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein ehemaliger sowjetrussischer Ringer und Olympiasieger 1972 in München im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Chissamutdinow — Schamil Schamschatdinowitsch Chissamutdinow (* 20. September 1950 in Uslowaja, Oblast Tula, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein ehemaliger sowjetrussischer Ringer und Olympiasieger 1972 in München im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ion Paun — Ion Păun (* 17. Februar 1951 in Drăganu, Kreis Argeş) ist ein ehemaliger rumänischer Ringer. Er war Europameister 1977 im griechisch römischen Stil im Federgewicht. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Markku Yli-Isotalo — (* 9. November 1952 in Kuortane; † 2. August 2011[1]) war ein finnischer Ringer. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Schamil Chisamutdinow — Schamil Schamschatdinowitsch Chissamutdinow (* 20. September 1950 in Uslowaja, Oblast Tula, Russische SFSR, Sowjetunion) ist ein ehemaliger sowjetrussischer Ringer und Olympiasieger 1972 in München im griechisch römischen Stil im Leichtgewicht.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”