Franz von Werner

Franz von Werner
Franz von Werner

Franz von Werner, Pseudonym Murad Efendi, (* 30. Mai 1836 in Wien; † 12. September 1881 in Den Haag) war ein österreichischer Schriftsteller und Diplomat in osmanischen Diensten.

Leben

Geboren als Sohn eines kroatischen Gutsbesitzers, trat er nach vollendeten Gymnasialstudien in ein österreichisches Kavallerieregiment und während des russisch-türkischen Krimkriegs als Offizier in die türkische Armee ein. Bereits während dieser Zeit konvertierte er zum Islam.

1856, nach dem dritten Pariser Frieden, wechselte Werner von der Armee in die Politik. Als Sekretär mit besonderen Befugnissen wurde er mit einer außerordentlichen Mission für die Angelegenheiten Montenegros und der Herzegowina betraut und wurde später persönlicher Sekretär des Großwesirs Mehmed Ali Pascha. Er erhielt 1859 Spezialmissionen nach Bukarest, 1860 nach Palermo, wurde 1864 zum türkischen Konsul für das Banat mit dem Sitz in Temesvár, 1872 zum Generalkonsul in Venedig, 1874 zum Generalkonsul in Dresden, 1877 zum Ministerresidenten an den Höfen von Den Haag und von Stockholm und 1880 zum dortigen bevollmächtigten Minister und außerordentlichen Gesandten ernannt. Er starb 1881 in Den Haag, seine Witwe Henriette starb 1887.

Während seines Aufenthalts in Temesvár hatte er seine seit frühester Jugend gepflegten poetisch-literarischen Bestrebungen wieder aufgenommen. Außer den Gedichtsammlungen Klänge aus Osten und Durch Thüringen entstanden nun auch Tragödien, mit denen er einigen Erfolg auf deutschen Bühnen erzielen konnte; aber auch mit Komödien fand er sein Publikum. Mit seinen Türkischen Skizzen legte Werner seine Erfahrungen und Erkenntnisse über die politischen und sozialen Zustände des osmanisches Reich vor.

Werke

  • Klänge aus Osten. Temesvar 1865
  • Durch Thüringen. (1870)
  • Marino Falieri. Tragödie. Leipzig 1871
  • Selim III. Tragödie. (1872)
  • Ines de Castro. Tragödie (1872).
  • Mirabeau. Tragödie (1875).
  • Bogadil. Lustspiel (1874)
  • Mit dem Strom. Lustspiel (1874)
  • Professors Brautfahrt. Lustspiel (1874)
  • Ein Roman. Lustspiel (1875)
  • Durch die Vase. Lustspiel (1875).
  • Türkische Skizzen. Leipzig 1878 (2 Bde.)
  • Ost und West. Gedichte. Oldenburg 1881
  • Nassreddin Chodja, ein osmanischer Eulenspiegel (1880)
  • Balladen und Bilder (1885)
  • Dramatische Werke. Leipzig 1881 (3 Bde.)

Literatur

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Franz von Werner — Franz Xaver Karl Georg Arthur von Werner, better known by his pseudonym and Muslim name Murad Effendi, (Vienna, 30 May 1836 – The Hague, 12 September 1881) was an Austrian writer, and diplomat for the Ottoman Empire.[1] Contents 1 Biography 2 …   Wikipedia

  • Franz von Papen — Franz von Papen, 1945/46 Franz Joseph Hermann Michael Maria von Papen, Erbsälzer zu Werl und Neuwerk (* 29. Oktober 1879 in Werl; † 2. Mai 1969 in Obersasbach) war ein deutscher Politiker (Zentrumspartei, 1932 ausgetreten), 1932 Reichskanzler und …   Deutsch Wikipedia

  • Franz von Dingelstedt — um 1840 Franz von Dingelstedt (* 30. Juni 1814 in Halsdorf (Wohratal); † 15. Mai 1881 in Wien) war ein deutscher Dichter, Journalist und Theaterintendant. Er gilt als bedeutender Theaterleiter des späten 19. Jahrhunderts; zuletzt war er Direktor… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz von Papen — en 1936. Mandats 22e …   Wikipédia en Français

  • Franz von Baader — Franz von Baader, Ölgemälde im Besitz der Bayerischen Akademie der Wissenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Von Papen — 22e chancelier d Allemagne 14e chancelier …   Wikipédia en Français

  • Franz von papen — 22e chancelier d Allemagne 14e chancelier …   Wikipédia en Français

  • Franz von Werra — Franz Xaver Baron von Werra (* 13. Juli 1914 in Leuk, Kanton Wallis, Schweiz; † 25. Oktober 1941 nördlich von Vlissingen, Niederlande) war ein deutscher Jagdflieger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Die Flucht …   Deutsch Wikipedia

  • Franz von Veltheim — Franz Wilhelm Werner von Veltheim (* 10. November 1785 in Rothenburg (Saale); † 31. Dezember 1839 auf Gut Schönfließ) war preußischer Oberberghauptmann und Geologe. Franz von Veltheim I …   Deutsch Wikipedia

  • Franz von Pillersdorf — Mandats 3e ministre président d Autriche …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”