Georg Krukenberg

Georg Krukenberg

Georg Peter Heinrich Krukenberg (* 16. Dezember 1856 in Halle; † 4. Dezember 1899 in Bonn) war ein deutscher Gynäkologe.

Leben

Krukenberg entstammte einer alten Gelehrtenfamilie, zu seinen Vorfahren zählten die Mediziner Peter Krukenberg, Dietrich Kieser und Johann Christian Reil).

Nach dem Studium in seiner Geburtsstadt Halle promovierte Krukenberg 1879 in Göttingen zum Dr. med. Ein Jahr später nahm er eine Stelle an der Universitätsklinik zu Bonn an, habilitierte sich dort drei Jahre später zum Dozenten für Gynäkologie und wurde 1884 zum Professor ernannt. Als Leiter einer gynäkologischen Privatklinik war er auch praktisch tätig. Krukenberg untersuchte den Einfluss von Bädern verschiedener Temperatur auf die Körperwärme, den Ursprung des Fruchtwassers, sowie die Nierenabscheidungen des Embryos. Außerdem schlug er Maßnahmen zur Vermeidung der angeborenen Bindehautentzündung der Säuglinge vor und legte seine Beobachtungen über Hysterie dar.

Georg Krukenberg war mit Elsbeth Krukenberg-Conze (1867–1954) verheiratet, einer Tochter des Berliner Archäologen Alexander Conze, die nach seinem frühen Tod als Frauenrechtlerin und Buchautorin hervortrat. Gemeinsam hatten sie drei Söhne: Gustav Krukenberg, Ernst Krukenberg, Werner Krukenberg.

Der Bildhauer Arnold Kramer schuf für den Zentralfriedhof in Braunschweig das Krukenbergsche Grabdenkmal mit einem Marmorrelief des Arztes.

Literatur

  • Georg Krukenberg. In: J. Pagel: Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts. Urban & Schwarzenberg, Berlin u. a. 1901, Sp. 919.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krukenberg — ist der Name von Carl Friedrich Wilhelm Krukenberg (1852–1889), deutscher Physiologe Friedrich Ernst Krukenberg (1871–1946), deutscher Mediziner Georg Krukenberg (1856–1899), deutscher Gynäkologe Gustav Krukenberg (1888 1980), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Ernst Krukenberg — (April 1, 1871 February 20, 1946) was a German physician who was a native of Halle an der Saale. He was a brother to orthopedic surgeon Hermann Krukenberg (1863 1935), and Georg Heinrich Peter Krukenberg (1856 1899), who was a professor of… …   Wikipedia

  • Friedrich Ernst Krukenberg — (* 1. April 1871 in Halle an der Saale; † 20. Februar 1946) war ein deutscher Gynäkologe und Pathologe. Er war Bruder von Hermann Krukenberg (1863 1935) und von Georg Peter Heinrich Krukenberg (1856 1899), sowie der Enkel von Peter Krukenberg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kru — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Halle (Saale) — Diese Übersicht enthält bedeutende in Halle (Saale) geborene Persönlichkeiten, unabhängig davon, ob sie hier auch ihren Wirkungskreis hatten: Inhaltsverzeichnis 1 15. Jahrhundert 2 16. Jahrhundert 3 17. Jahrhundert 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Крукенберг, Георг Генрих Петер — Георг Генрих Петер Крукенберг нем. Georg Heinrich Peter Krukenberg Дата рождения: 4 декабря 1856(1856 12 04) Место рождения: Галле (Саксония Анхальт) …   Википедия

  • Projet:Médecine/Index — Articles 0 9 1,2 dibromo 3 chloropropane · 112 (numéro d urgence européen) · 1935 en santé et médecine · 1941 en santé et médecine · 1er régiment médical · 2 iodothyronine déiodinase · 2,4,6 trichlorophénol · 2005 en santé et médecine · 2006 en… …   Wikipédia en Français

  • Helmarshausen — Stadt Bad Karlshafen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des articles de médecine — Projet:Médecine/Index Articles 0 9 112 (numéro d urgence européen) · 2 iodothyronine déiodinase · 2,4,6 trichlorophénol · 3000 Scénarios contre un virus · A A. J. Cronin · Aaron Esterson · Aaron Temkin Beck · Abacavir · Abascantus · Abasie ·… …   Wikipédia en Français

  • Calbe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”