Handbuch der historischen Stätten

Handbuch der historischen Stätten

Das Handbuch der historischen Stätten ist ein umfangreiches landesgeschichtliches Nachschlagewerk, erschienen im Rahmen von Kröners Taschenausgabe des Stuttgarter Alfred Kröner Verlags in vielen Bänden, das die historischen Stätten der deutschen sowie der an Deutschland angrenzenden Länder erschließt. Zum Inhalt zählen die Beschreibungen von Städten, Flecken, Klöstern, Herrschaftssitzen und anderer historisch bedeutender Stätten.

Teilweise liegen aktuelle Bände vor, andere werden momentan nach einer Pause von über 30 Jahren unter neuen Gesichtspunkten (zum Beispiel unter Berücksichtigung von Industrialisierung, Zeit des Nationalsozialismus und Strukturwandel) gerade erarbeitet. Ein neuer Band für Nordrhein-Westfalen wurde seit November 2000 vorbereitet und ist im Sommer 2006 erschienen, herausgegeben vom Landschaftsverband Rheinland, Landschaftsverband Westfalen-Lippe und dem Institut für vergleichende Städtegeschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Ebenso ist auch die vierte Auflage für Bayern in zwei Teilbänden im Sommer 2006 erschienen.

Übersicht

  • Olaf Klose: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 1, Schleswig-Holstein und Hamburg.
    3. Auflage, 313 Seiten, März 1994, ISBN 978-3-520-27103-7
  • Kurt Brüning: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 2, Niedersachsen und Bremen.
    4., nochmals verb. Auflage, 602 Seiten, 1976, ISBN 978-3-520-27204-1
  • Manfred Groten, Peter Johanek, Wilfried Reininghaus, Magret Wensky: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 3, Nordrhein-Westfalen.
    3. Auflage, 1256 Seiten, 2006, ISBN 978-3-520-27303-1
  • Georg W. Sante: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 4, Hessen.
    3. Auflage, 540 Seiten, Januar 1976, ISBN 978-3-520-27403-8
  • Ludwig Petry: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 5, Rheinland-Pfalz und Saarland.
    3. Auflage, 523 Seiten, Dezember 1988, ISBN 978-3-520-27503-5
  • Max Miller, Gerhard Taddey: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 6, Baden-Württemberg.
    2. Auflage, 1980, ISBN 978-3-520-27602-5
  • Hans-Michael Körner, Alois Schmid: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 7/1, Bayern 1 (Altbayern und Schwaben).
    4. Aufl., 2006, ISBN 978-3-520-32401-6
  • Hans-Michael Körner, Alois Schmid: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 7/2, Bayern 2 (Franken).
    4. Aufl., 2006, ISBN 978-3-520-32501-3
  • Walter Schlesinger: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 8, Sachsen.
    2. Auflage, 445 Seiten, Januar 1990, ISBN 978-3-520-31201-3
  • Hans Patze: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 9, Thüringen.
    2. Auflage, 592 Seiten, Januar 1989, ISBN 978-3-520-31302-7
  • Gerd Heinrich: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 10, Berlin und Brandenburg.
    3. Auflage, 1995, ISBN 978-3-520-31103-0
  • Berent Schwineköper: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 11, Provinz Sachsen-Anhalt.
    2. Auflage, 644 Seiten, Januar 1987, ISBN 978-3-520-31402-4
  • Helge bei der Wieden, Roderich Schmidt: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, Band 12, Mecklenburg, Pommern.
    385 Seiten, 1996, ISBN 978-3-520-31501-4
  • Hugo Weczerka: Handbuch der historischen Stätten, Schlesien.
    2. Auflage, März 2003. ISBN 978-3-520-31602-8
  • Erich Weise: Handbuch der historischen Stätten. Ost- und Westpreußen.
    Januar 1981, ISBN 978-3-520-31701-8
  • Joachim Bahlcke, Winfried Eberhard, Miloslav Polívka: Handbuch der historischen Stätten. Böhmen und Mähren.
    889 Seiten, September 1998, ISBN 978-3-520-32901-1
  • Harald Roth: Historische Stätten. Siebenbürgen.
    1. Auflage, 309 Seiten, 2003, ISBN 978-3-520-33001-7
  • Karl Lechner: Handbuch der historischen Stätten Österreich, Band 1, Donauländer und Burgenland.
    Nachdruck der 1. Auflage, 1985, ISBN 978-3-520-27801-2
  • Hanns Bachmann, Karl Heinz Burmeister et al., Franz Huter: Handbuch der historischen Stätten Österreich, Band 2, Alpenländer mit Südtirol.
    2. überarbeitete Auflage, 752 Seiten, 1978, ISBN 978-3-520-27902-6
  • Volker Reinhardt : Handbuch der Historischen Stätten: Schweiz und Liechtenstein.
    1. Auflage, 798 Seiten, Stuttgart, 1996, ISBN 978-3-520-28001-5
  • Olaf Klose: Handbuch der historischen Stätten. Dänemark.
    Januar 1982, ISBN 978-3-520-32701-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ullersdorf an der Biele — Ołdrzychowice Kłodzkie Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich der Ältere (Münsterberg) — Heinrich der Ältere von Münsterberg (auch: Heinrich I. von Münsterberg; Heinrich I. von Oels; tschechisch: Jindřich starší z Minstrberka; Jindřich starší z Poděbrad; * 1448; † 1498 in Glatz) war Herzog der schlesischen Teilherzogtümer Münsterberg …   Deutsch Wikipedia

  • Neustadt an der Mettau — Nové Město nad Metují …   Deutsch Wikipedia

  • Reichenau an der Knieschna — Rychnov nad Kněžnou …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe und Erzbischöfe des Prager Erzbistums — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Prag: (Die Angaben bezüglich der Regierungsjahre, Weihe und Sterbedaten sind in der Literatur widersprüchlich und bedürfen jeweils einer Überprüfung.) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Administratoren des Erzbistums Prag während der Zeit der Sedisvakanz 1434–1561 — Die folgenden Personen waren Bischöfe und Erzbischöfe des Erzbistums Prag: (Die Angaben bezüglich der Regierungsjahre, Weihe und Sterbedaten sind in der Literatur widersprüchlich und bedürfen jeweils einer Überprüfung.) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter der Kühne von Rosenberg — Peter I. von Rosenberg (tschechisch Petr I. z Rožmberka; * 1291; † 14. Oktober 1347) war Oberster Kämmerer von Böhmen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Legende 1.2 Falsifikate 2 Familie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Platz an der Naser — Stráž nad Nežárkou …   Deutsch Wikipedia

  • Půta der Ältere von Častolowitz — Puta der Ältere von Častolowitz (Vorname auch: Puota, Puotha; Nachname auch: Czastolowitz; Tschastolowitz; tschechisch: Půta starši z Častolovic; † 1397) war ein ostböhmischer Adeliger. Er entstammte dem Adelsgeschlecht Častolowitz und bekleidete …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich der Ältere von Neuhaus — Heinrich III. von Hradec auch Heinrich III. von Neuhaus (tschechisch Jindřich III. z Hradce; auch Jindřich starši z Hradce; † 1398), war höchster Burggraf von Böhmen. Leben Heinrich entstammte dem witigonischen Familienzweig der Herren von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”