James M. Buchanan

James M. Buchanan
James M. Buchanan

James McGill Buchanan Jr. (* 3. Oktober 1919 in Murfreesboro, Tennessee) ist Träger des Nobelpreises für Wirtschaftswissenschaften des Jahres 1986. Sein Lebenswerk ist die Erarbeitung einer ökonomischen Theorie des Staates. Er gilt als einer der Pioniere der Neuen Politischen Ökonomie.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Seine Arbeiten, insbesondere zur Public Choice Theory, sind interdisziplinär angelegt und hatten Einfluss in die Sozialwissenschaften weit über den engen Kreis der Ökonomik hinaus. Unter anderem war es sein Ziel, der Wirtschaftswissenschaft ihre gesellschaftspolitische Bedeutung zurückzugeben (politische Ökonomik). So bediente er sich in seinem 1975 erschienenen Buch Limits of Liberty. Between Anarchy and Leviathan unter anderem einiger Modelle und Verfahren der politischen Philosophie, um eine theoretische Begründung seines ökonomischen Liberalismus zu finden. Anknüpfend an die Vertragslehre Thomas Hobbes' versuchte er dabei, Rechtsordnung, Rechtsschutzstaat und Leistungsstaat in einer vertraglichen Einigung rationaler und realistischer Individuen zu verankern. Buchanans Werk kann durch folgende zentrale Merkmale charakterisiert werden:

  • Strikte Unterscheidung in die Auswahl von Regeln und Entscheidung über Handlungen unter Regeln
  • Normativer und methodologischer Individualismus (Homo Oeconomicus Modell)
  • Interessenlogischer Politikbegriff: Politik ist kein Wahrheitsbetrieb, sondern handelt vom Austauschprozess angesichts divergierender Interessen
  • Veränderungsvorschläge haben sich stets am Status Quo zu orientieren
  • Eine Bewertung sozialer Ergebnisse ist nur über die Bewertung der maßgeblichen Entscheidungsregeln möglich („that which emerges from the interaction process is, quite simply, that which emerges. It is inappropriate to classify any outcome or end-state as ́better than another“ (2001, S. 270).)
  • Maßgebliches Bewertungskriterium ist der Konsens der Betroffenen, bezogen auf das Entscheidungsverfahren, nicht die emergierenden Ergebnisse unter diesen Verfahren.

Buchanan lehrte den größten Teil seines Lebens in Virginia, an der University of Virginia in Charlottesville und an der George Mason University in Fairfax.

Er ist Mitglied der Mont Pelerin Society und Ehrenpräsident des Walter Eucken Instituts.

Interview

Siehe auch

Literatur

Primärliteratur

  • James M. Buchanan: The Collected Works of James M. Buchanan – Volume 17 – Moral Science and Moral Order. Indianapolis, 2001.
  • James M. Buchanan: Constitutional Economics. Cambridge, 1991.
  • James M. Buchanan: Politische Ökonomie als Verfassungstheorie. Zürich, 1990.
  • James M. Buchanan: Liberty, Market and State: Political Economy in the 1980s. New York, 1986.
  • James M. Buchanan: The Reason of Rules – Constitutional Political Economy. Indianapolis, 1985, 2000.
  • James M. Buchanan: What Should Economists Do?. Indianapolis, 1979.
  • James M. Buchanan: Die Verfassung der Freiheit. In: Otto Molden: Zu den Grenzen der Freiheit. Wien [u.a.], 1977.
  • James M. Buchanan: The Limits of Liberty. Between Anchary and Leviathan. Chicago [u.a.], 1975, 1987.
  • James M. Buchanan, Gordon Tullock: The Calculus of Consent – Logical Foundations of Constitutional Democracy. Ann Arbor, 1962, 1989.

Sekundärliteratur

  • Thomas Petersen: Individuelle Freiheit und allgemeiner Wille: Buchanans politische Ökonomie und die politische Philosophie. Tübingen, 1996.
  • Ingo Pies, Martin Leschke: James Buchanans konstitutionelle Ökonomik. Tübingen, 1996.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • James McGill Buchanan — James M. Buchanan Pour les articles homonymes, voir Buchanan. James McGill Buchanan Jr. (né le 3 octobre 1919) est un économiste américain qui a reçu le « prix Nobel » d économie en 1986 pour le développement de la théorie du choix… …   Wikipédia en Français

  • James S. Buchanan — James Shannon Buchanan (October 14 1864 mdash; March 20 1930) was the fourth president of the University of Oklahoma.Buchanan was born in 1864 to Thomas and Rebecca Jane in Franklin, Tennessee. His grandfather, Major John Buchanan, was one of the …   Wikipedia

  • James M. Buchanan — Pour les articles homonymes, voir Buchanan. James McGill Buchanan Jr. (né le 3 octobre 1919 …   Wikipédia en Français

  • James McGill Buchanan — Jr. (* 3. Oktober 1919 in Murfreesboro, Tennessee) ist Träger des Nobelpreises für Wirtschaftswissenschaften des Jahres 1986. Seine Arbeiten, insbesondere zur Public Choice Theory, sind interdisziplinär angelegt und hatten Einfluss in die… …   Deutsch Wikipedia

  • James P. Buchanan — James Paul Buchanan (30 April 1867 22 February 1937) served as U.S. Representative from the 10th district of Texas from 1913 until his death on 22 February 1937. He was the chair of the Appropriations committee from 1933 on.Buchanan Dam and the… …   Wikipedia

  • James M. Buchanan — James McGill Buchanan (nacido en Murfreesboro, estado de Tennessee, el 3 de octubre de 1919) es un economista estadounidense considerado el máximo representante de la teoría de la elección pública (Public choice), que trata de ligar la economía… …   Wikipedia Español

  • James M. Buchanan — (nacido en Murfreesboro, el 3 de octubre de 1919) es un economista estadounidense considerado el máximo representante de la teoría de la Elección Pública (Public Choice), que trata de ligar la economía con la política a través del Estado,… …   Enciclopedia Universal

  • James M. Buchanan — Infobox Scientist names=James McGill Buchanan, Jr. caption= birth date=birth date and age|mf=yes|1919|10|03 birth place=Murfreesboro, Tennessee known for=Public choice theory field=EconomicsJames McGill Buchanan, Jr. (born October 3, 1919) is an… …   Wikipedia

  • James M. Buchanan Jr. — An American economist and winner of the 1986 Nobel Memorial Prize in Economics for his contributions to public choice theory. Born in Tennessee in 1919, Buchanan Jr. earned his Ph.D. from the University of Chicago and has taught at Virginia… …   Investment dictionary

  • Wirtschaftsnobelpreis 1986: James McGill Buchanan —   seine bahnbrechenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der ökonomischen Theorie der Politik ausgezeichnet.    Biografie   James McGill Buchanan, * Murfreesboro (Tennessee) 2. 10. 1919; 1956 68 Professur an der University of Virginia, 1968 69… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”