Malschwitz

Malschwitz
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Malschwitz
Malschwitz
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Malschwitz hervorgehoben
51.23805555555614.519722222222150
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Dresden
Landkreis: Bautzen
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Malschwitz
Höhe: 150 m ü. NN
Fläche: 51,55 km²
Einwohner:

3.514 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 68 Einwohner je km²
Postleitzahl: 02694
Vorwahl: 035932
Kfz-Kennzeichen: BZ
Gemeindeschlüssel: 14 6 25 340
Gemeindegliederung: 14 Ortschaften
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfplatz 26
02694 Malschwitz
Webpräsenz: www.malschwitz.de
Bürgermeister: Matthias Seidel (CDU)
Lage der Gemeinde Malschwitz im Landkreis Bautzen
Polen Tschechien Brandenburg Dresden Landkreis Görlitz Landkreis Meißen Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Arnsdorf Bautzen Bernsdorf (Oberlausitz) Bischofswerda Bretnig-Hauswalde Burkau Crostwitz Cunewalde Demitz-Thumitz Doberschau-Gaußig Elsterheide Elstra Frankenthal (Sachsen) Göda Großdubrau Großharthau Großnaundorf Großpostwitz/Oberlausitz Großröhrsdorf Guttau Haselbachtal Hochkirch Hoyerswerda Kamenz Königsbrück Königswartha Kubschütz Laußnitz Lauta Lichtenberg (Lausitz) Lohsa Malschwitz Nebelschütz Neschwitz Neukirch (bei Königsbrück) Neukirch/Lausitz Obergurig Ohorn Oßling Ottendorf-Okrilla Panschwitz-Kuckau Pulsnitz Puschwitz Radeberg Radibor Räckelwitz Ralbitz-Rosenthal Rammenau Schirgiswalde-Kirschau Schmölln-Putzkau Schönteichen Schwepnitz Sohland an der Spree Spreetal Steina (Sachsen) Steinigtwolmsdorf Wachau (Sachsen) Weißenberg Wiednitz Wilthen WittichenauKarte
Über dieses Bild

Malschwitz, obersorb. Malešecy, ist ein Ort und die zugehörige Gemeinde etwa 6 km nordöstlich von Bautzen in Sachsen. Sie bildet zusammen mit der Gemeinde Guttau die Verwaltungsgemeinschaft Malschwitz und ist deren Sitz.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Die Gemeinde Malschwitz liegt am Nordufer der Talsperre Bautzen sowie südlich der Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft. Innerhalb der Gemeinde befinden sich mehrere große Teiche. Beim Ortsteil Kleinbautzen kreuzt die A 4 das Gemeindegebiet. Diese ist über den Anschluss Bautzen-Ost (ca. 5 km) zu erreichen. Durch den Nordwesten des Gemeindegebietes fließt die Spree und führt die B 156.

Gemeindegliederung

Zur Gemeinde Malschwitz gehören folgende 14 Ortschaften:

Geschichte

Evangelische Kirche in Malschwitz

Der Ortsname ist slawischer Herkunft; bereits vor dem Jahr 1000 wurde ein Milzener Fürstengut und nach 1000 ein königliches Tafelgut um Kleinbautzen und Preititz erwähnt. Die erste nachweisbare Erwähnung des Ortes als Malswiz stammt von 1225. Um 1430 wird Malschwitz als Rittersitz genannt.

Für seine Statistik über die sorbische Bevölkerung in der Oberlausitz ermittelte Arnošt Muka in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts für den Ort eine Bevölkerungszahl von 582 Einwohnern; davon waren 554 Sorben (95 %) und 28 Deutsche[3]. Im 20. Jahrhundert ist der Gebrauch des Sorbischen in Malschwitz stark zurückgegangen.

Bei Forschungsbohrungen wurde im Jahre 1998 das an der Erdoberfläche nicht sichtbare verdeckte Maar von Baruth aufgefunden, das während des Oberoligozän entstanden ist. Seit 2002 bildet die Gemeinde Malschwitz mit der Gemeinde Guttau die Verwaltungsgemeinschaft Malschwitz.

Eingemeindungen

Im Jahr 1936 wurde die Gemeinde Pließkowitz eingemeindet. Im Zuge der Gemeindegebietsreform von 1994 wurden die Gemeinden Baruth, Kleinbautzen, Malschwitz und Niedergurig zur neuen Gemeinde Malschwitz zusammengelegt.

Politik

Der Gemeinderat von Malschwitz besteht momentan aus 16 Mitgliedern, darunter eine Frau. Die Kommunalwahl 2009 ergab folgende Stimm- bzw. Sitzverteilung:

Kommunalwahl 2009
 %
60
50
40
30
20
10
0
57,6%
23,5%
7,6%
6,7%
3,3%
1,4%
keine
FWMP Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
BSV 90 Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
Sonst.
Gewinne und Verluste
Im Vergleich zu 2004
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+11,9%
-4,2%
-0,5%
-0,9%
+3,3%
+1,4%
-10,8%
FWMP Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
BSV 90 Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
Sonst.
Parteien und Wählergemeinschaften 2009 2004
 % Sitze  % Sitze
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) 57,6 10 45,7 8
Freie Wählerschaft Malschwitz/Pließkowitz (FWMP) 23,5 4 27,7 5
Baruther Sportverein 90 e.V. (BSV 90) 7,6 1 8,1 1
Die Linke (2004: PDS) 6,7 1 7,6 1
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) 3,3 0 - 0
Bündnis 90/Die Grünen (GRÜNE) 1,4 0 - 0
Freie Liste Kleinbautzen/Preititz (FLKP) - 0 10,8 1
gesamt 100,0 16 100,0 16
Wahlbeteiligung 54,3 % 52,7 %

Sehenswürdigkeiten

  • Talsperre Bautzen
  • Landschaftsschutzgebiet Spree und Kleine Spree
  • Kirche Malschwitz
  • Rieseneiche von Niedergurig (ziert das Gemeindewappen)
  • Lutherdenkmal auf dem Gottlobsberg bei Niedergurig
  • Technisches Denkmal „Altes Steinbruchwerk“ in Baruth

Bildung

Die Gemeinde Malschwitz verfügt über eine Grundschule (in Baruth) und eine Mittelschule.

Gesamtschule der Gemeinde Malschwitz

Persönlichkeiten

  • Kurt Krjeńc (Kurt Krenz, 1907-1978), Kommunist und SED-Funktionär, langjähriger Domowina-Vorsitzender

Weblinks

 Commons: Malschwitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen – Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Hilfe dazu)
  2. Stand: 31. Dezember 2008; Angaben der Gemeindeverwaltung Malschwitz
  3. Ernst Tschernik: Die Entwicklung der sorbischen Bevölkerung. Akademie-Verlag, Berlin 1954, S. 56.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Malschwitz — Malschwitz …   Wikipédia en Français

  • Malschwitz — Malešecy Malschwitz …   Wikipedia

  • Malschwitz — Original name in latin Malschwitz Name in other language Malschwitz State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.23333 latitude 14.51667 altitude 150 Population 3800 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Verwaltungsgemeinschaft Malschwitz — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Doberschütz (Malschwitz) — Doberschütz Dobrošecy Gemeinde Malschwitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Cannewitz (Malschwitz) — Cannewitz Skanecy Gemeinde Malschwitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Gleina (Malschwitz) — Gleina Hlina Gemeinde Malschwitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Brießnitz (Malschwitz) — Brießnitz Brězecy Gemeinde Malschwitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Buchwalde (Malschwitz) — Buchwalde Bukojna Gemeinde Malschwitz Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Bautzen — Landkreiswappen Diese Liste enthält Siedlungen des Landkreises Bautzen. Zusätzlich angegeben sind – falls vorhanden – der sorbische Name, die Einwohnerzahlen aktuell und von 1885/90, das Jahr der ersten Erwähnung und die Gemeindezugehörigkeit.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”