Mohammed Mirza Schah

Mohammed Mirza Schah
Mohammed Schah

Mohammed Schah, auch Mehmed Mirza Schah, ‎‎(* 1810; † 1848) war von 1834 bis 1848 Schah von Persien.

Der Sohn von Abbas Mirza stammte aus der Dynastie der Kadscharen. 1834 bestieg Mehmed Schah den Thron. Seine Regierungszeit begann voller Hoffnungen, da er einen engen Berater seines Vaters Abbas Mirza Mirza Abol Qasem Qaem Maqam übernommen hatte. Dies ging wohl auf ein Versprechen zurück, das er seinem Vater gegeben hatte. Qaem hatte Abbas Mirza bei seinen Reformbemühungen in Aserbaidschan unterstützt, und wollte nun als Premierminister die Modernisierung der Verwaltung und die Industrialisierung Persiens mit Hilfe europäischer Berater in Angriff nehmen. Mohammed Schah hatte die Diskussionen mit seinem Premierminister, der ihm des Öfteren zu widersprechen wagte, aber rasch leid. Nach einem Jahr ließ er ihn eingerollt in einen Teppich ersticken. Offensichlich wollte er es vermeiden, dass er das Blut seines Premierministers vergoß, da er seinem Vater ebenfalls zugesagt hatte, niemals das Blut seiner Minister zu vergießen. An seiner Stelle ernannte er seinen früheren Lehrer, einen Geistlichen und Mystiker aus Eriwan, zum Premierminister, der das Land für 13 Jahre mehr schlecht als recht verwaltete.[1]

Während seiner Regierungszeit verbreitete sich der Babismus in Persien. Sein Begründer, der Perser Sayyid Ali Muhammad, erhob 1844 den Anspruch, der von den Schiiten erwartete Zwölfte Imam oder Mahdi zu sein. Die Bewegung des Ali Muhammad, genannt Der Bab (das „Tor“), fand im ganzen Land eine rasche Verbreitung, stieß aber auch auf entschiedenen Widerstand der schiitischen Orthodoxie und der staatlichen Gewalt. Schon 1846 wurde der Bab gefangen genommen.

Mohammed Schah war mit 15 Frauen verheiratet, die ihm 11 Söhne und 9 Töchter gebaren.[2] Er starb mit 38 Jahren an der Gicht. Ihm folgte 1848 sein ältester Sohn Nāser ad-Dīn Schah.

Einzelnachweise

  1. Cyrus Ghani: Iran and the Rise of Reza Shah. I.B.Tauris, 2000. S.3.
  2. http://www.qajarpages.org/mohammadshahchildren.html




Wikimedia Foundation.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mohammed Ali Schah — Mohammad Ali Schah und sein Gefolge Mohammed Ali Schah ( …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Sahir Schah — Mohammed Sahir Sahir Schah 1963 Mohammed Sahir Schah, Pascht …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Nadir Schah — König Mohammed Nadir Schah Mohammed Nadir Schah, (Paschto: ‏محمد نادر شاه‎‎; * 10. April 1883 in Dehradun (Heutiges Indien); † 8. November 1933 in Kabul) war von 1929 bis zu seiner Ermordun …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmad Mirza Schah — Ahmad Schah Kadschar Ahmad Schah Kadschar (* 21. Januar 1898; † 21. Februar 1930) war Schah von Persien vom 16. Juli 1909 bis zum 31. Oktober 1925. Er war der letzte Herrscher der Kadscharen Dynastie im Iran. Ahmad Schah war mit fünf Frauen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Schah — (persisch ‏محمد شاه‎), auch Mehmed Mirza Schah, ‎‎(* 1810; † 1848) war von 1834 bis 1848 Schah von Persien. Der Sohn von Abbas Mirza stammte aus der Dynastie der Kadscharen …   Deutsch Wikipedia

  • Mirzā Jahāngir Khān — (* 1870 oder 1875 Schiraz; † 4. Juni 1908 in Tehran) (persisch ‏میرزا جهانگیرخان‎) auch bekannt als Mirzā Jahāngir Khān Shirāzi (شيرازى ) und Jahāngir Khān e Sūr e Esrāfil (جهانگیرخان صوراسرافیل) war ein Journalist und Schriftsteller aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Reza Mahdavi-Kani — (auch Mahdawi Kani, persisch ‏محمد رضا مهدوی کنی‎‎; * 8. April 1931 in dem Dorf Kan nahe Teheran im Iran) ist ein schiitischer Geistlicher mit dem religiösen Titel Ayatollah und ehemaliger Innenminister sowie Ministerpräsident der… …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Daoud Khan — (um 1960) Mohammed Daoud Khan, Paschtu:‏محمد داود خان‎‎, (* 18. Juli 1909 in Kabul; † 27. April 1978 ebenda) war der erste und einzige Präsident der Republik Afghanistan, vom 17. Juli 1973 bi …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Yakub Khan — Mohammed Yakub Khan …   Deutsch Wikipedia

  • Mohammed Nadschibullāh — (‏محمد نجیب‌الله‎; * 6. August 1947 in Kabul; † 27. September 1996 ebenda) war vom Mai 1986 bis 1992 afghanischer Staatspräsident. Leben …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”