Petra Wimbersky

Petra Wimbersky
Petra Wimbersky
Petra Wimbersky (2008)

Informationen über die Spielerin
Voller Name Petra Wimbersky
Geburtstag 9. November 1982
Geburtsort MünchenDeutschland
Größe 164 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend

bis 001999
TSV Ottobrunn
SpVgg Unterhaching
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2002
2002–2006
2006–2010
2010–
FC Bayern München
1. FFC Turbine Potsdam
1. FFC Frankfurt
FC Bayern München
39 (25)
82 (59)
81 (49)
29 0(9)
Nationalmannschaft
2001–2008 Deutschland 70 (16)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. November 2011

Petra Wimbersky (* 9. November 1982 in München) ist eine deutsche Fußballspielerin, die seit der Saison 2010/11 beim Bundesligisten FC Bayern München unter Vertrag steht und von 2001 bis 2008 für die Nationalmannschaft aktiv war.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Vereine

Wimbersky begann beim TSV Ottobrunn mit dem Fußballspielen, wechselte dann zur Mädchenmannschaft der SpVgg Unterhaching und 1999 zum FC Bayern München mit dem sie 2000 in die Bundesliga aufstieg. Von 2002 bis 2006 spielte sie beim Ligakonkurrenten 1. FFC Turbine Potsdam und von 2006/07 bis 2009/10 beim 1. FFC Frankfurt. Zu Beginn der Saison 2010/11 kehrte sie zum FC Bayern München zurück. Für den gab sie bereits am 15. Oktober 2000 (1. Spieltag) beim 4:1-Heimsieg über die Sportfreunde Siegen ihr Bundesligadebüt den sie gleich mit dem Treffer zum Endstand krönte. Wimbersky gelangen in 25 Bundesligaspielen jeweils zwei und in acht Bundesligaspielen jeweils drei Tore. Von acht Elfmetern verwandelte sie sieben.

Nationalmannschaft

Ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft gab sie am 6. März 2001 in Augsburg beim 1:0-Sieg im Test-Länderspiel gegen China. Ihr erstes Länderspieltor erzielte sie am 30. Juni 2001 in Jena beim 3:0-Sieg über England. Ihren letzten Einsatz im Nationaltrikot absolvierte sie am 10. März 2008 in Santo Antonio beim 2:0-Sieg über Schweden im Rahmen des Algarve Cups.

Für die A-Nationalmannschaft, mit der sie 2007 Weltmeister wurde und auch an den Olympischen Spielen 2004 in Athen teilnahm, bestritt sie 70 Länderspiele, in denen sie 16 Tore erzielte.

Erfolge

Sonstiges

Wimbersky ist ausgebildete Industriekauffrau (Ausbildung bei EADS in Ottobrunn) mit Studienabschluss Betriebswirtschaftslehre. Seit dem Wintersemester 2007/08 studiert sie per Fernstudium Sportökonomie an der Fachhochschule Schmalkalden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Petra Wimbersky — est une footballeuse allemande née le 9 novembre 1982 à Munich. Elle évolue au poste d attaquante au 1.FFC Francfort et en équipe d Allemagne. Petra a été sacrée championne du monde en 2007 et championne d Europe en 2001 et 2005 avec l Allemagne …   Wikipédia en Français

  • Petra Wimbersky — Infobox Football biography | playername = Petra Wimbersky fullname = dateofbirth = birth date and age|1982|11|9 cityofbirth = Munich countryofbirth = West Germany currentclub = 1. FFC Frankfurt clubnumber = 20 position = Striker youthyears =… …   Wikipedia

  • Wimbersky — Petra Wimbersky Petra Wimbersky (2008) Spielerinformationen Voller Name Petra Wimbersky Geburtstag 9. November 1982 …   Deutsch Wikipedia

  • Petra (given name) — Petra is a female first name. Origin and meaning As a female form of Peter, Petra originally meant the rock celebrations . Name day June 29 is the name day of Peter and of Petra. Variants * German: Peti, Petrina, Petrine, Pezi, Petzi, Pedi *… …   Wikipedia

  • 1. FFC Turbine Potsdam/Namen und Zahlen — Dieser Artikel dient der Darstellung bedeutender Statistiken zum Verein 1. FFC Turbine Potsdam, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. An wichtigen Stellen wird dort auf einzelne Abschnitte dieser Datensammlung verlinkt. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FFC Turbine Potsdam/Zahlen und Fakten — Dieser Artikel dient der Darstellung bedeutender Statistiken zum Verein 1. FFC Turbine Potsdam, für die im Hauptartikel nur wenig Platz ist. An wichtigen Stellen wird dort auf einzelne Abschnitte dieser Datensammlung verlinkt. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Turbine Potsdam — 1. FFC Turbine Potsdam Voller Name 1. Frauenfußballclub Turbine Potsdam 71 e.V. Gegründet 1. April 1999 Vereins …   Deutsch Wikipedia

  • SSV Turbine Potsdam — 1. FFC Turbine Potsdam Voller Name 1. Frauenfußballclub Turbine Potsdam 71 e.V. Gegründet 1. April 1999 Verein …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche-Fußballnationalmannschaft/Damen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fussballnationalmannschaft der Frauen — Deutschland Bundesrepublik Deutschland Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Technischer Sponsor adidas Trainer Silvia …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”