Reform Act 1832

Reform Act 1832

Der britische Reform Act von 1832, auch als Great Reform Act bezeichnet, war ein Gesetz, mit dem die Wahlkreiseinteilung für die Wahl des britischen Parlaments zum ersten Mal seit fast 150 Jahren geändert wurde.

Nötig geworden waren die Änderungen vor allem durch das Phänomen der Rotten boroughs ("verfaulte Bezirke") - Wahlkreise, deren Wählerzahl im Verlauf der Jahre durch das Zensuswahlrecht so stark gesunken war, dass die wenigen verbliebenen Wählerstimmen im Parlament weit übergewichtet waren. Besondere öffentliche Empörung erregten die Beispiele Gatton und Old Sarum mit sieben bzw. elf verbliebenen Wählern.

Die Tories, die ähnliche Reformvorhaben zuvor blockiert hatten, bekämpften auch diese Vorlage. Nach der ersten Lesung am 14. März 1831 waren die persönliche Einflussnahme von König Wilhelm IV., der Rücktritt der Whig-Regierung unter Earl Grey und Neuwahlen erforderlich, bis das Gesetz schließlich am 7. Juni 1832 in der dritten Lesung im House of Commons mit einer Mehrheit von einer Stimme angenommen wurde.

Aus historischen Gründen besaßen gewisse englische Boroughs das Recht, einen Abgeordneten ins Parlament zu entsenden, während jeweils der gesamte Rest jeder einzelnen County ein einziger Wahlkreis war. Mit den Jahren waren durchaus einige wenige Boroughs hinzugefügt oder entfernt worden. Doch der Reform Act ermöglichte erstmals überhaupt eine grundlegende Änderung der Wahlkreiseinteilung. Viele Städte, die erst während der Industrialisierung entstanden und nicht im Parlament vertreten waren, erhielten das Recht, ihre eigenen Abgeordneten zu wählen. Dagegen verloren zahlreiche rotten boroughs ihren Sitz.

Mit dem neuen Gesetz wurde auch die Anzahl der Wahlberechtigten von 435.000 auf 652.000 erhöht (rund ein Siebtel der männlichen Bevölkerung). Davon profitieren konnten vor allem wohlhabende Stadtbewohner, die eine jährliche Miete von mehr als £10 bezahlten. Dadurch verschob sich das politische Gewicht vom ländlichen, aristokratisch geprägten Süden zu den neuen Großstädten im Norden. Es wurden 58 rotten boroughs aufgelöst und Boroughs mit weniger als 4.000 Einwohnern mussten einen ihrer zwei Sitze aufgeben.

In Schottland gab es nur wenige Änderungen. Sechs kleinere Countys wurden zu drei Wahlkreisen zusammengefasst. Edinburgh und Glasgow hatten nun zwei Abgeordnete, Aberdeen, Dundee, Greenock, Paisley und Perth je einen. In Irland gab es überhaupt keine Veränderung.

Doch auch mit dem neuen Gesetz war der Einfluss der gentry, des englischen Landadels, noch immer sehr hoch. Premierminister John Russell hatte gehofft, dass weitere Reformen nicht mehr notwendig sein würden, doch der Druck der Öffentlichkeit führte zu weiten großen Veränderungen wie dem Reform Act 1867.

Inhaltsverzeichnis

Reduzierte Vertretung

Aufgehobene rotten boroughs

Die folgenden Wahlkreise wurden durch dieses Gesetz aufgelöst und in die umgebenden Countys integriert:

  • Aldborough, North Riding of Yorkshire
  • Aldeburgh, Suffolk
  • Amersham, Buckinghamshire
  • Appleby-in-Westmorland, Westmorland
  • Beeralston, Devon
  • Bishops Castle, Shropshire
  • Bletchingley, Surrey
  • Boroughbridge, North Riding of Yorkshire
  • Bossiney, Cornwall
  • Brackley, Northamptonshire
  • Bramber, Sussex
  • Callington, Cornwall
  • Camelford, Cornwall
  • Castle Rising, Norfolk
  • Corfe Castle, Dorset
  • Downton, Wiltshire
  • Dunwich, Suffolk
  • East Grinstead, Sussex
  • East Looe, Cornwall
  • Fowey, Cornwall
  • Gatton, Surrey
  • Bedwin, Wiltshire
  • Haslemere, Surrey
  • Hedon, East Riding of Yorkshire
  • Heytesbury, Wiltshire
  • Higham Ferrers, Northamptonshire
  • Hindon, Wiltshire
  • Ilchester, Somerset
  • Lostwithiel, Cornwall
  • Ludgershall, Wiltshire
  • Milborne Port, Somerset
  • Minehead, Somerset
  • New Romney, Kent
  • Newport, Cornwall
  • Newton, Lancashire
  • Newtown, Isle of Wight
  • Okehampton, Devon
  • Old Sarum, Wiltshire
  • Orford, Suffolk
  • Plympton, Devon
  • Queenborough, Kent
  • Saltash, Cornwall
  • Seaford, Sussex
  • St Germans, Cornwall
  • St Mawes, Cornwall
  • St Michael's, Cornwall
  • Steyning, Sussex
  • Stockbridge, Hampshire
  • Tregony, Cornwall
  • West Looe, Cornwall
  • Wendover, Buckinghamshire
  • Weobley, Herefordshire
  • Whitchurch, Hampshire
  • Winchelsea, Sussex
  • Wootton Bassett, Wiltshire
  • Yarmouth, Isle of Wight

Geteilte Wahlkreise

Die folgenden Boroughs entsandten nur noch einen Abgeordnete statt wie bisher zwei:

Weymouth und Melcombe Regis in Dorset hatten zuvor gemeinsam vier Abgeordnete gewählt, dies wurde auf zwei reduziert.

Neue Wahlkreise

Die folgenden Boroughs waren neu vertreten:

Boroughs mit einem Abgeordneten

Boroughs mit zwei Abgeordneten

Weitere Änderungen

Die Isle of Wight, die vorher drei kleine Boroughs mit je einem Abgeordneten besaß, entsandte nur noch einen einzigen Abgeordneten.

Yorkshire, das vorher vier Abgeordnete entsandte, erhielt zwei Abgeordnete für jeden der drei Ridings: East Riding, North Riding und West Riding.

Die Anzahl der Sitze für Berkshire, Buckinghamshire, Cambridgeshire, Dorset, Herefordshire und Hertfordshire wurde von zwei auf drei erhöht.

Teilung der Countys

Die folgenden Countys wurden in zwei Wahlkreise mit je zwei Abgeordneten geteilt:

Weblinks/Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reform Act 1832 — First page of the Reform Act 1832 This painting by …   Wikipedia

  • Reform Act 1832 — La Reform Act 1832 est une loi anglaise qui étend (un peu) le suffrage et abolit certaines pratiques de corruption. Notamment cette loi supprime un certain nombre de sièges dans des petits villages, où souvent le député est nommé par un notable… …   Wikipédia en Français

  • Irish Reform Act 1832 — The Irish Reform Act 1832 was an Act of Parliament that introduced wide ranging changes to the election laws of Ireland. The act was passed at approximately the same time as the Reform Act 1832, which applied to England. The chief architects of… …   Wikipedia

  • Scottish Reform Act 1832 — The Scottish Reform Act 1832 was an Act of Parliament that introduced wide ranging changes to the election laws of Scotland. The act was passed at approximately the same time as the Reform Act 1832, which applied to England and Wales. The chief… …   Wikipedia

  • List of constituencies enfranchised and disfranchised by the Reform Act 1832 — This is a list of changes made to constituencies of England and Wales by the Reform Act 1832. Reduced representation Disenfranchised and rotten Boroughs The following 56 Parliamentary Boroughs, in England, were completely disenfranchised by the… …   Wikipedia

  • Reform Act — Porcentaje de hombres y mujeres adultos que poseen el derecho al voto tras las sucesivas Reform Acts. Reform Act ( acta de reforma en traducción literal castellana, utilizándose ambas expresiones en la bibliografía)[1] o Reform Bill …   Wikipedia Español

  • Reform Act — In the United Kingdom, Reform Act is a generic term used for legislation concerning electoral matters. It is most commonly used for laws passed to enfranchise new groups of voters and to redistribute seats in the British House of Commons. The… …   Wikipedia

  • Reform Act de 1867 — Le Reform Act de 1867 est une loi promulguée pour élargir la base électorale en Angleterre à une partie des couches laborieuses. Cette réforme électorale permit de doubler le nombre d électeurs qui passa ainsi à 2,25 millions, soit un cinquième… …   Wikipédia en Français

  • Reform Act von 1832 — Der britische Reform Act von 1832, auch als Great Reform Act bezeichnet, war ein Gesetz, mit dem die Wahlkreiseinteilung für die Wahl des britischen Parlament zum ersten Mal seit fast 150 Jahren geändert wurde. Nötig geworden waren die Änderungen …   Deutsch Wikipedia

  • Reform Act 1867 — The Reform Act 1867 (also known as the Second Reform Act, and formally titled the Representation of the People Act 1867), 30 31 Vict. c. 102, was a piece of British legislation that enfranchised the urban working class in England and Wales.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”