T-38 (Panzer)

T-38 (Panzer)
Leichter Panzer T-38 im Kriegsmuseum „Durchbruch der Leningrader Blockade“, Kirowsk, Russland

Der T-38 war ein leichter sowjetischer Amphibien- und Spähpanzer des Zweiten Weltkrieges.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Panzer war eine Weiterentwicklung des T-37 und wurde von der sowjetischen Führung zunächst als eine optimale Konstruktion angesehen. Bereits die Manöver im Jahr 1937 und der Winterkrieg zeigten jedoch, dass das Fahrzeug unzuverlässig und zu schwach gepanzert war. Der Panzer konnte nur bei guten Bedingungen schwimmen und dabei nicht einmal zwei Soldaten transportieren. Die darauf folgende Modernisierung brachte den T-38M hervor, von dem aber nur 15 Stück gebaut wurden, da nur ein Teil der Schwächen behoben werden konnte. Aus diesem Grund wurde die Weiterentwicklung des T-38 gestoppt und die Arbeiten am neuem Amphibien-Spähpanzer T-40 intensiviert. Der Großteil der T-38-Panzer ging in den Schlachten 1941 verloren, ihren letzten Einsatz hatten sie 1944 bei Leningrad.

Technische Daten

  • Klassifikation: Leichter Kampfpanzer
  • Chefkonstrukteur: Nikolai Alexandrowitsch Astrow
  • Hersteller: Werk Nr.37 (Sawod No.37) in Moskau (1340), Gorkowski Awtomobilny Sawod (36)
  • Bewaffnung: 1 × 7,62-mm-MG Degtjarjow DT
  • Munition: 1512 Schuss 7,62 × 54 mm R
  • Panzerung:
    • Wanne
      • 9 mm Bug / Neigung 70 °
      • 9 mm Fahrerfront oben / 80 °
      • 6 mm Fahrerfront unten / 10 °
      • 6 mm Wannenseite / 90 °
      • 9 mm Heck
      • 6 mm Decke / 0 °
      • 4 mm Boden / 0 °
    • Turm
      • 9 mm Turmfront / 0 °
      • 9 mm Turmseite / 0 °
      • 9 mm Heck / 0 °
      • 6 mm Decke / 0 °
  • Gewicht: 3,3 Tonnen
  • Motor: 4-Zylinder-Ottomotor GAZ-AA mit 29 kW (40 PS)
  • Kraftstoffverbrauch auf 100 km (Straße): 48 Liter
  • Kraftstoffvorrat: 120 Liter
  • Leistungsgewicht: 8,9 kW/t (12,1 PS/t)
  • Antriebslage: vorne
  • Fahrbereich (Straße) : 250 km
  • Höchstgeschwindigkeit: (Straße/Gelände) 40 km/h/10–15 km/h
  • Federung: Schraubenfedern
  • Kettenbreite: 152 mm
  • Bodendruck: 0,45 kg/cm²
  • Bodenfreiheit: 30 cm
  • Länge über alles: 3780 mm
  • Breite über alles: 2334 mm
  • Höhe: 1630 mm
  • Besatzung: 2 Mann
  • Baujahre: 1936–1937, 1939
  • Stückzahl: 1376

Literatur

  • Свирин М. Н.: Броневой щит Сталина. История советского танка 1937-1943.
    (Swirin M. N. Der gepanzerte Schild Stalins. Die Geschichte des sowjetischen Panzers 1937-1943). Moskau, «Eksmo», 2007, ISBN 5-699-16243-7.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: T-38 – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Panzer — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Panzer (desambiguación). Panzerkampfwagen VI Ausf. B Königstiger Panzer …   Wikipedia Español

  • Panzer Dragoon Orta — Обложка японского издания Разработчик Smilebit …   Википедия

  • Panzer III — Saltar a navegación, búsqueda Panzerkampfwagen III PzKpfw III Ausf M Tipo Tanque medio País de origen …   Wikipedia Español

  • Panzer IV — Saltar a navegación, búsqueda Panzer IV Panzer IV Ausf H Tipo carro de combate …   Wikipedia Español

  • Panzer Dragoon Saga — Японская обложка игры Azel: Panzer Dragoon RPG …   Википедия

  • Panzer Dragoon (series) — Panzer Dragoon is a series of video games by SEGA, created first by its internal Team Andromeda and later, the Smilebit development team. Aside from the RPG Panzer Dragoon Saga , the games are of the rail shooter genre. All games follow the story …   Wikipedia

  • Panzer I — Saltar a navegación, búsqueda Panzerkampfwagen I Ausf. A PzKpfw I Ausf. A Tipo Tanque ligero País de origen …   Wikipedia Español

  • Panzer Lehr Division — Insigne tactique de la Panzer Lehr Division Période Décembre 1943 – Mai 1945 Pays …   Wikipédia en Français

  • Panzer Division Müncheberg — was a German panzer division which saw action on the Eastern Front around Berlin during World War II. Formation Panzer Division Müncheberg began forming on 8 March 1945 in Müncheberg, Germany. The majority of the division s staff and panzer… …   Wikipedia

  • Panzer Kunst — (German for armored art ) is a fictional martial art for cyborgs from Yukito Kishiro s Battle Angel Alita and mangas. It is the fighting style used by the titular heroine Alita and, later on by her replicas. The names of all Panzer Kunst moves… …   Wikipedia

  • Panzer Lehr — Division Panzer Lehr Division Insigne tactique de la Panzer Lehr Division Période Décembre 1943 – Mai 1945 Pays …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”