Thawal Thamrongnavaswadhi

Thawal Thamrongnavaswadhi

Thawal Thamrong Navaswadhi (Thai: ถวัลย์ ธำรง นาวาสวัสดิ์; * 21. November 1901 in Ayutthaya; † 3. Dezember 1988 in Hongkong) war im Jahr 1947 Premierminister von Thailand.

Thawal Thamrong Navaswadhi wurde als Sohn von Ooh und Ngoen Thareesawasdi geboren. Er erhielt seine Ausbildung an der Devasarin-Schule und an der Kadettenakademie der thailändischen Marine. Später ging er zur Anwaltskammer von Thailand.

Nach dem Studienabschluss diente er in der Marine und erhielt dort den Titel Luang Thamrong Navaswadhi. Er war immer schon in der Politik des Landes aktiv gewesen und wurde 1932 zum Mitglied des öffentlichen Komitees (die seinerzeitige Bezeichnung für das Kabinett) ernannt. Während der Regierung von Phraya Phahon Phonphayuhasena wurde er 1933 zudem Kabinettsminister. Während der Jahre 1936 bis 1938 wurde er Innenminister und Justizminister. Auch den späteren Regierungen unter Phibul Songkhram und Pridi Banomyong gehörte er als Justizminister an.

Am 23. August 1947 wurde Thawal als Nachfolger von Pridi Banomyong zum Premierminister ernannt. Die wirtschaftliche Lage des Landes nach dem Zweiten Weltkrieg war ausgesprochen schlecht und das Land drohte zusammenzubrechen. Die oberste Priorität seiner Regierungstätigkeit lag daher darin, die Wirtschaftskraft zu stärken. So entwickelte er das Konzept der Food Organization, um die Preise für Nahrungsmittel in den Griff zu bekommen. Die öffentlichen Mittel erhöhte er durch den Verkauf von Gold aus dem Staatsschatz.

Am 8. November 1947 erfolgte ein Staatsstreich unter Feldmarschall Pin Choonhavan und Oberst Kaj Kajsongkram, der ihn zum Rücktritt zwang. Thawal musste anschließend ins Exil nach Hongkong gehen, wo er sich lange aufhielt.

Thawal Thamrong Navaswadhi starb am 3. Dezember 1988 in Hongkong.

Wappen Thailands Anmerkung zu thailändischen Familiennamen: Dieser Artikel spricht die Person mit ihrem Vornamen an, verstößt damit jedoch nicht gegen die Wikipedia:Namenskonventionen. Für weiterführende Informationen siehe Thailändische Familiennamen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Banomyong — Pridi Phanomyong Pridi Phanomyong (Thai: ปรีดี พนมยงค์, auch: Luang Pradisot Manutham หลวงประดิษฐมนูธรรม; * 11. Mai 1900 in Ayutthaya; † 2. Mai 1983 in Paris) war zwischen März und August 1946 Premierminist …   Deutsch Wikipedia

  • Phanomyong — Pridi Phanomyong Pridi Phanomyong (Thai: ปรีดี พนมยงค์, auch: Luang Pradisot Manutham หลวงประดิษฐมนูธรรม; * 11. Mai 1900 in Ayutthaya; † 2. Mai 1983 in Paris) war zwischen März und August 1946 Premierminist …   Deutsch Wikipedia

  • Pridi Banomyong — Pridi Phanomyong Pridi Phanomyong (Thai: ปรีดี พนมยงค์, auch: Luang Pradisot Manutham หลวงประดิษฐมนูธรรม; * 11. Mai 1900 in Ayutthaya; † 2. Mai 1983 in Paris) war zwischen März und August 1946 Prem …   Deutsch Wikipedia

  • Pridi Phanomyong — (Thai: ปรีดี พนมยงค์, auch: Luang Pradisot Manutham หลวงประดิษฐมนูธรรม; * 11. Mai 1900 in Ayutthaya; † 2. Mai 1983 in Paris) war zwischen März …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”