Long Beach Ice Dogs

Long Beach Ice Dogs
Long Beach Ice Dogs
Gründung 1996
Auflösung 2007
Geschichte San Diego Gulls
1990 – 1995
Los Angeles Ice Dogs
1995 – 1996
Long Beach Ice Dogs
1996 – 2007
Stadion Long Beach Sports Arena
Standort Long Beach, Kalifornien
Teamfarben marineblau, gold
Liga International Hockey League
(1996–2000)
West Coast Hockey League
(2000–2003)
ECHL
(2003–2007)
Kooperationen Montréal Canadiens (NHL)
Dallas Stars (NHL)
Boston Bruins (NHL)
Turner Cups keine
Kelly Cups keine

Die Long Beach Ice Dogs waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise aus Long Beach, Kalifornien. Die Spielstätte der Ice Dogs war die Long Beach Sports Arena.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Los Angeles Ice Dogs wurden im Anschluss an die Saison 1995/96 nach Long Beach, Kalifornien, umgesiedelt und nahmen deren Platz in der International Hockey League ein, in der sie unter dem Namen Long Beach Ice Dogs bis 2000 spielten. Gleich in ihrer ersten Spielzeit erreichte die Mannschaft in der Saison 1996/97 das Finale um den Turner Cup, unterlag dort jedoch den Detroit Vipers in der Best-of-Seven-Serie mit 2:4 Siegen. Auch in den folgenden drei Jahren erreichte das Team mindestens die zweite Playoffrunde, doch trotz der Erfolge in der IHL wechselte die Mannschaft, die in den ersten vier Jahren stets vom ehemaligen kanadischen NHL-Profi John Van Boxmeer betreut wurden, 2000 in die West Coast Hockey League. Als diese drei Jahre später aufgelöst wurde, schloss sich Long Beach zusammen mit einigen anderen Mannschaften der Liga der mittlerweile landesweit operierenden ECHL an. Nach der Saison 2006/07 verkündeten die Besitzer der Ice Dogs, dass sie aufgrund anhaltender Verluste das Franchise nicht aufrechterhalten könnten, woraufhin sie vom Spielbetrieb der ECHL suspendiert wurden.

Team-Rekorde

Karriererekorde

Spiele: 303 Kanada Mike Matteucci
Tore: 110 Tschechien Patrik Augusta
Assists: 145 Kanada Dan Lambert
Punkte: 227 Tschechien Patrik Augusta
Strafminuten: 935 Kanada Mike Matteucci

Bekannte Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Long Beach Ice Dogs — Ice Dogs de Long Beach Ice Dogs de Long Beach …   Wikipédia en Français

  • Long Beach Ice Dogs — The Long Beach Ice Dogs were a professional ice hockey team in the ECHL. They had suspended operations at the end of the 2006–2007 season.The Ice Dogs trace their origins to the San Diego Gulls, a team in the now defunct International Hockey… …   Wikipedia

  • Ice Dogs De Long Beach — Ice Dogs de Long Beach …   Wikipédia en Français

  • Ice dogs de long beach — Ice Dogs de Long Beach …   Wikipédia en Français

  • Long Beach Convention and Entertainment Center — Address 300 East Ocean Blvd. Location Long Beach, California …   Wikipedia

  • Ice Dogs de Long Beach — Données clés Fondé en 1996 (LIH) 2000 (WCHL) 2003 (ECHL) …   Wikipédia en Français

  • Ice Dogs de Los Angeles — Données clés Fondé en 1995 Disparu en 1996 …   Wikipédia en Français

  • Los Angeles Ice Dogs — Gründung 1995 Auflösung 1996 Geschichte San Diego Gulls 1990 – 1995 Los Angeles Ice Dogs 1995 – 1996 Long Beach Ice Dogs 1996 – 2007 Stadion Lo …   Deutsch Wikipedia

  • Mike O'Neill (ice hockey) — Mike O Neill Born November 3, 1967 (1967 11 03) (age 44) LaSalle, QC, CAN Height …   Wikipedia

  • Chris Collins (ice hockey) — Chris Collins Born June 8, 1984 (1984 06 08) (age 27) Fairport, New York Height …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”