Columbus Chill

Columbus Chill
Columbus Chill
Logo der Columbus Chill
Gründung 1991
Auflösung 1999
Geschichte Columbus Chill
1991 – 1999
Reading Royals
seit 2001
Stadion Ohio Expo Center Coliseum
Standort Columbus, Ohio
Teamfarben schwarz, weiß
Liga East Coast Hockey League
Kelly Cups keine

Die Columbus Chill waren eine US-amerikanische Eishockeymannschaft aus Columbus, Ohio. Das Team spielte von 1991 bis 1999 in der East Coast Hockey League.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Columbus Chill wurden 1991 als Franchise der East Coast Hockey League gegründet. Nachdem sie ihn ihren ersten beiden Spielzeiten noch die Playoffs um den Kelly Cup verpasst hatten, erreichten sie in der Saison 1993/94 nach einem zweiten Platz in der North Division und einem Erstrunden-Sieg über die Johnstown Chiefs die zweite Playoff-Runde, in der sie dem späteren Meister Toledo Storm in der Best-of-Five-Serie mit einem Sweep unterlagen. Die zweite Playoff-Runde erreichte das Team aus Ohio zudem in den Saisons 1996/97 und 1998/99. Anschließend wurde das Franchise inaktiv, um nicht in Konkurrenz mit den neu gegründeten Columbus Blue Jackets aus der National Hockey League treten zu müssen, die in der Saison 2000/01 den Spielbetrieb aufnahmen.

Im Sommer 2001 wurde die Mannschaft nach Reading, Pennsylvania, umgesiedelt, wo es seither unter dem Namen Reading Royals am Spielbetrieb der ECHL teilnimmt.

Saisonstatistik

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA Platz Playoffs
1991/92 64 25 30 9 59 298 341 7., West nicht qualifiziert
1992/93 64 30 30 4 64 257 256 7., West nicht qualifiziert
1993/94 68 41 20 7 89 344 285 2., North Niederlage in der zweiten Runde
1994/95 68 31 32 5 67 282 315 4., North Niederlage in der ersten Runde
1995/96 70 37 28 5 79 285 268 4., North Niederlage in der ersten Runde
1996/97 70 44 21 5 93 303 257 1., North Niederlage in der zweiten Runde
1997/98 70 33 30 7 73 221 220 5., Northwest nicht qualifiziert
1998/99 70 39 24 7 85 257 242 1., Northwest Niederlage in der zweiten Runde

Team-Rekorde

Karriererekorde

Spiele: 266 USA Beau Bilek
Tore: 104 Kanada Keith Morris
Assists: 218 Kanada Derek Clancey
Punkte: 313 Kanada Derek Clancey
Strafminuten: 663 Kanada Barry Dreger

Bekannte Spieler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Columbus Chill — City Columbus, Ohio League ECHL Founded …   Wikipedia

  • Columbus Chill — Chill de Columbus Chill de Columbus Fondé en 1991 Disparu en …   Wikipédia en Français

  • Chill De Columbus — Fondé en 1991 Disparu en …   Wikipédia en Français

  • Chill de columbus — Fondé en 1991 Disparu en …   Wikipédia en Français

  • Chill de Columbus — Données clés Fondé en 1991 Disparu en 1999 …   Wikipédia en Français

  • Columbus Blue Jackets — 2011–12 Columbus Blue Jackets season Conference …   Wikipedia

  • Columbus Blue Jackets — Gründung 25. Juni 1997 Geschichte Columbus Blue Jackets seit 2000 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Columbus (Ohio) — Columbus Spitzname: The Arch City, The Discovery City, C Bus Downtown Columbus mit Scioto River …   Deutsch Wikipedia

  • Columbus Cottonmouths — City Columbus, Georgia League …   Wikipedia

  • Chill — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Chill », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Le nom Chill peut faire référence à : Chill …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”