Ski-Club Arlberg

Ski-Club Arlberg
Bildbeschriftung hier hinzufügen

Der Ski-Club Arlberg, gegründet 1901 ist der erste Skiclub Österreichs und einer der ältesten der Welt. Präsident ist seit 2005 Josef Chodakowsky.

Inhaltsverzeichnis

Gründung

St. Anton - Blick auf die Tiefschneehänge von St. Christoph

Der Club wurde am 3. Januar 1901 in St. Christoph am Arlberg im dortigen Hospiz gegründet. Seine Gründungsmitglieder waren neben dem Hospizwirt Oswald Trojer und seiner Tochter Liesel, der Dorfarzt Adolf Rybizka, die Hoteliersbrüder Carl und Adolf Schuler, sowie die Herren Josef Schneider, Ferdinand Beil und Dr. F. Gerstel.

Der 3. Jänner 1901: Ein Meilenstein in der Skigeschichte' Sechs Freunde machten sich am 3. Jänner 1901 durch en frischen Pulverschnee auf den Weg von St. Anton nach St. Christoph - in Loden, auf einfachen Brettern mit schweren Stiefeln an den Füßen und den Einstock in der Hand. Im Hotel Hospiz auf 1800m bei Wirt Oswald Trojer und seiner Tochter Liesel, legten sie eine Pause ein, an deren Ende eine Idee stand: Die Gründung des Ski-Club Arlberg. Noch heute kann man im Gästebuch des Hospiz den Text nachlesen, den die Gründungsmitglieder eingetragen haben.

Durch die Natur entzückt, durch den Sport begeistert, durchdrungen von der Notwendigkeit am Arlberg einen bescheidenen Sammelpunkt für die Freunde dieses edlen Vergnügens zu schaffen, fühlen sich die ex tempore (unvorbereitet) Ausflügler bewogen, den Skiclub Arlberg zu gründen.

Entwicklung

Schon zwei Jahre Später konnte das 100. Vereinsmitglied begrüßt werden. Im Jahre 1905 wurde das erste Ski-Rennen des Clubs ausgetragen. Heute (2011) sind es über 7.400 Mitglieder,[1] aus 53 Nationen. Darunter zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport und Gesellschaft. Gegliedert ist der Verein, der als einziger Skiclub Österreichs sich über zwei Bundesländer (Tirol und Vorarlberg) erstreckt, in vier Ortsgruppen:

  • St. Anton mit dem Obmann Peter Mall
  • Lech mit dem Obmann Stefan Jochum
  • Zürs mit dem Obmann Manfred Strolz
  • Stuben mit dem Obmann Franz-Josef Mathies

Olympiasieger und Weltmeister des Ski-Club Arlberg

Mitglieder des Ski-Club Arlberg sind seit über 100 Jahren maßgeblich an der Entwicklung des Skisports am Arlberg beteiligt. Alleine die Rennsportgeschichte mit 65 Medaillen bei FIS Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen sprechen eine deutliche Sprache.

Olympische Winterspiele - Goldmedaillen

  • Trude Jochum-Beiser, 1948 St. Moritz, Kombination
  • Trude Jochum-Beiser, 1952 Oslo, Abfahrt
  • Othmar Schneider, 1952 Olso, Slalom
  • Egon Zimmermann, 1964 Innsbruck, Abfahrt
  • Patrick Ortlieb, 1992 Albertville, Abfahrt

Olympische Winterspiele - Silbermedaillen

  • Trude Jochum-Beiser, 1948 St. Moritz, Abfahrt
  • Franz Gabl, 1948 St. Moritz, Abfahrt
  • Edi Mall, 1948 St. Moritz, Slalom
  • Othmar Schneider, 1952 Oslo, Abfahrt
  • Edith Zimmermann, 1964 Innsbruck, Abfahrt
  • Karl Schranz, 1964 Innsbruck, Riesentorlauf
  • Gerhard Nenning, 1964 Innsbruck, Kombination

Olympische Winterspiele - Bronzemedaillen

  • Resi Hammerer, 1948 St. Moritz, Abfahrt
  • Toni Spiss, 1952 Oslo, Riesentorlauf
  • Edith Zimmermann, 1964 Innsbruck, Kombination

Paralympische Winterspiele

  • Goldmedaille - Falch Helmut, 1984 Innsbruck, Abfahrt, Slalom, Kombination, Riesenslalom
  • Silebermedaille - Falch Martin, 2002 Salt Lake City, Slalom

Special Olympics

  • Goldmedaille - Eiter Bettina, 2008 Innsbruck, Slalom
  • Silbermedaille - Eiter Bettina, 2008 Innsbruck, Abfahrt

Weltmeisterschaften - Goldmedaille

  • Rudi Matt, 1936 Innsbruck, Slalom
  • Pepi Jennewein, 1939 Zakopane, Kombination
  • Albert Pfeifer, 1941 Slalom
  • Trude Jochum-Beiser, 1950 Aspen, Abfahrt
  • Karl Schranz, 1962 Chamonix,Abfahrt, Kombination
  • Egon Zimmermann, 1962 Chamonix, Riesentorlauf
  • Marianne Jahn, 1962 Chamonix,Riesentorlauf, Slalom
  • Karl Schranz, 1970 Gröden, Riesentorlauf
  • Patrick Ortlieb, 1996 Sierra Nevada, Abfahrt
  • Mario Matt, 2001 St. Anton, Slalom
  • Mario Matt, 2007 Aare, Slalom
  • Mario Matt, 2007 Aare, Teambewerb

Weltmeisterschaften - Silbermedaille

  • Willi Walch, 1937 Chamonix, Slalom
  • Willi Walch, 1939 Zakopane, Kombination
  • Pepi Jennewein, 1939 Zakopane, Abfahrt,Slalom
  • Trude Jochum-Beiser, 1950 Aspen, Riesentorlauf
  • Martin Strolz, 1954 Aare, Abfahrt
  • Gerhard Nenning, 1962 Chamonix,Kombination
  • Karl Schranz, 1962 Chamonix, Riesentorlauf
  • Marianne Jahn, 1962 Chamonix, Kombination
  • Heidi Zimmermann, 1966 Portillo, Riesentorlauf
  • Karl Cordin, 1970 Gröden, Abfahrt
  • Mario Matt, 2001 St. Anton, Kombination

Weltmeisterschaften - Bronzemedaille

  • Willi Walch, 1939 Zakopane, Slalom
  • Trude Jochum-Beiser, 1950 Aspen, Slalom
  • Toni Spiss, 1954 Aare, Slalom
  • Egon Zimmermann, 1962 Chamonix, Abfahrt
  • Gerhard Nenning, 1962 Chamonix, Slalom
  • Heidi Zimmermann, 1966 Portillo, Kombination
  • Karl Schranz, 1966 Portillo, Riesentorlauf

Versehrten Weltmeisterschaften

  • Silbermedaille - Falch Martin,2004 Wildschönau, Slalom

Rennsport

International erfolgreiche Rennläufer, auf Medaillenrängen bei Weltcuprennen oder den Olympischen Winterspielen aus den Reihen des SCA sind u.a.:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ski-Club Arlberg Statistik 2009/10

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ski Club Arlberg — Der Ski Club Arlberg, gegründet 1901 ist der erste Skiclub Österreichs und einer der ältesten der Welt. Präsident ist seit 2005 Josef Chodakowsky. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung 2 Entwicklung 3 Rennsport 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Arlberg-Kandahar-Rennen — Das Arlberg Kandahar Rennen („AK“) ist eine traditionsreiche Sportveranstaltung im alpinen Skisport. Die Premiere fand 1928 in St. Anton am Arlberg statt. Weitere bekannte Austragungsorte sind Mürren, Chamonix, Sestriere und Garmisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Ski alpin — Fédération internationale Fédération internationale de ski Sport olympique depuis 1936 …   Wikipédia en Français

  • Ski alpins — Ski alpin Ski alpin Fédération internationale Fédération internationale de ski Sport olympique depuis 1936 Autres appellations Clubs Licenciés Pratiquants …   Wikipédia en Français

  • Ski de descente — Ski alpin Ski alpin Fédération internationale Fédération internationale de ski Sport olympique depuis 1936 Autres appellations Clubs Licenciés Pratiquants …   Wikipédia en Français

  • Ski de piste — Ski alpin Ski alpin Fédération internationale Fédération internationale de ski Sport olympique depuis 1936 Autres appellations Clubs Licenciés Pratiquants …   Wikipédia en Français

  • Arlberg-Kandahar — L Arlberg Kandahar (AK) est une épreuve mythique de l histoire du ski alpin. Elle est à l origine de la reconnaissance du ski alpin par la Fédération internationale de ski. Sommaire 1 Origine du nom 2 Histoire de la compétition 3 Le K de diamant …   Wikipédia en Français

  • St. Anton am Arlberg — St. Anton am Arlberg …   Deutsch Wikipedia

  • Lech am Arlberg — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Lech Wappen = Wappen at lech.png lat deg = 47 | lat min = 12 | lat sec = 00 lon deg = 10 | lon min = 09 | lon sec = 00 Bundesland = Vorarlberg Bezirk = Bludenz Höhe = 1444 Fläche = 90 Einwohner =… …   Wikipedia

  • Championnats du monde de ski alpin 1931 — Les championnats du monde de ski alpin 1931 sont la première édition des championnats du monde de ski alpin. Ils ont eu lieu à Mürren en Suisse du 19 au 23 février 1931 et ont été organisés par le Kandahar Ski Club, fondé par Arnold Lunn. Chez… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”