FC Wels

FC Wels
FC Wels
FC Wels.gif
Voller Name FC Wels
Gegründet 2003
Stadion ASKÖ-Stadion Wels
Plätze 3.000
Präsident Dipl.-Ing. Ernst Inführ
Trainer Yahya Genc
Homepage http://www.fcwels.at/
Liga Regionalliga Mitte
2010/11 13. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FC Wels ist ein Fußballverein aus der oberösterreichischen Stadt Wels und spielt derzeit (2010/11) in der Regionalliga Mitte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der FC Wels wurde während der laufenden Meisterschaft im Jahr 2003 durch Fusion der traditionsreichen Vereine SK Eintracht und FC Union gegründet. Lange davor wurde schon immer über einen Großklub in Wels diskutiert, da es neben diesen Klubs auch noch den WSC Hertha, ESV Wels und die Blaue Elf Wels gibt. Aus einem einzigen Großklub wurde jedoch nichts, umso überraschender kam dann die, vor allem aus politischer Sicht, brisante Fusion zwischen der „roten“ Eintracht und der „schwarzen“ Union.

Die erste Meisterschaft 2002/03 wurde auf dem 12. Tabellenplatz beendet, 2003/04 belegte der FC Wels den 15. und vorletzten Rang. 2004/05 kam Wels auf den 13. und 2005/06 auf den achten Platz.

Im Spieljahr 2006/07 spielte Wels einen anständigen, aber nicht überragenden Herbst, überwinterte auf dem 5. Platz. Aufgrund des großen Rückstandes auf die Spitze suchten die Welser nicht um eine Lizenz für die Erste Liga an. Das sollte sich beinahe rächen: In der Rückrunde gewann man ein Spiel nach dem anderen, führte die Tabelle bis zum vorletzten Spieltag an. Durch eine Niederlage am letzten Spieltag wurde der Meistertitel zwar doch noch verspielt, die Vizemeisterschaft ist aber dennoch der größte Erfolg der noch jungen Vereinsgeschichte.

Bekannte ehemalige Spieler

Stadion

Zum einen gibt es den Fußballplatz der früheren Eintracht Wels, das heutige „ASKÖ-Stadion“ und das „Union-Stadion“ der ehemaligen FC Union.

Erfolge

1x Regionalliga-Vizemeister (2006/07)

Spieler und Trainer

Trainerteam

  • Trainer - Österreicher Reinhard Burits
  • Co-Trainer - Österreicher Helmut Kröger
  • Sportlicher Leiter - Österreicher Ferry Mutschlechner

Aktueller Kader

Name Nationalität
Torwart
Patrick Hadler Österreicher
Benjamin Kramer Österreicher
Georg Majer Österreicher
Abwehr
Kristijan Baric Österreicher
Ivica Jurinovic Österreicher Bosnier
Patrick Klostermann Österreicher
Tobias Madl Österreicher
Danijel Vukadin KroateKroate Österreicher
Mittelfeld
Pero Bartulovic Bosnier
Andreas Feichtinger Österreicher
Thomas Hinterreiter Österreicher
Dejan Javorovic Österreicher
Milan Koprivarov Bulgare
Michael Lebersorg Österreicher
Boris Marinov Papazov Bulgare
Christoph Prandstätter Österreicher
Sturm
Marco Mittermayr Österreicher
Daniel Neuhold Österreicher
Thomas Primetzhofer Österreicher
Aldin Sarhatlic Bosnier
Florian Schneeberger Österreicher

Transfers 2010/11

Zugänge: Abgänge:
Sommer 2010
  • Patrick Hadler (Tor, eigene Jugend)
  • Benjamin Kramer (Tor, TSV Hartberg)
  • Kristijan Baric (Verteidigung, FC Dornbirn)
  • Patrick Klostermann (Verteidigung, Viktoria Marchtrenk)
  • Milan Koprivarov (Mittelfeld, Lokomotiv Mezdra)
  • Christoph Prandstätter (Mittelfeld, LASK Linz Juniors)
  • Marco Mittermayr (Angriff, SV Gmunden)
  • Daniel Neuhold (Angriff, SC Marchtrenk)
  • Aldin Sarhatlic (Angriff, Hertha Wels)
  • Manuel Langeder (Tor, Union Pettenbach)
  • Falko Feichtl (Verteidigung, Grün-Weiß Micheldorf)
  • Mario Kastner (Verteidigung, ATSV Stadl-Paura)
  • Klaus Märzendorfer (Verteidigung, SV Austria Salzburg)
  • Matthias Waltenberger (Verteidigung, SV Grieskirchen)
  • Josef Feichtinger (Mittelfeld, Union Gurten)
  • Akif Imamovic (Mittelfeld, Union Weißkirchen)
  • Hrvoje Plazanic (Mittelfeld, SV Ried II)
  • Gernot Ertl (Angriff, Union Edelweiß Linz)
  • Robert Lenz (Angriff, SV Grieskirchen)
  • Matthias Roidinger (Angriff, Grün-Weiß Micheldorf)

Damenmannschaft

Die Damenmannschaft des FC Wels, die FC Wels Ladies, wurde 2003 gegründet. In der Saison 2007/2008 erreichte sie den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Trainiert wird die Mannschaft seit November 2009 von Rudolf Federmair, Co-Trainer ist Norbert Gruber. Am 2. Juni 2011 gewannen die Ladies erstmalig in der Vereinsgeschichte den oberösterreichischen Frauencup, nachdem sie sich im Finale mit 4:2 nach Elfmeterschießen gegen ASKÖ Dionysen durchsetzen konnten. [1] Die Reservemannschaft (1b) der Damen wird von Andreas Pfob trainiert. [2]

Aktueller Kader der Damenmannschaft

Name Nationalität
Torwart
Teresa Molocher Deutsche
Abwehr
Jasmin Artner Österreicherin
Edina Ceso Bosnierin
Silke Pangerl Österreicherin
Julia Piesch Österreicherin
Antonia Schellerer Österreicherin
Christina Schöffmann Österreicherin
Daniela Strasser Österreicherin
Petra Walch Österreicherin
Mittelfeld
Karin Brugger Kapitän der Mannschaft Österreicherin
Georgeta Bumb Rumänin
Barbara Darmann Österreicherin
Stefanie Eile Österreicherin
Mara Federmair Österreicherin
Victoria Fuchs Österreicherin
Danijela Gajic Bosnierin
Festina Hazrollaj Kosovarin
Andrea Heljo Österreicherin
Fabienne Meschuh Österreicherin
Tina Zeller Österreicherin
Sturm
Eva März Deutsche
Katrin Stöhringer Österreicherin
Andrea Virag Ungarin
Anja Zambelli Österreicherin

Einzelnachweise

  1. Cupfinale - Spannung bis zur letzten Minute
  2. Spielbericht

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wels (Stadt) — Wels …   Deutsch Wikipedia

  • Wels — Blason de Wels Données administra …   Wikipédia en Français

  • Wels Hauptbahnhof — Bahnhof Wels Hauptbahnhof Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof Bahnste …   Deutsch Wikipedia

  • Wels — steht für: Wels (Stadt), eine Stadt in Oberösterreich Bezirk Wels Land, ein Bezirk in Oberösterreich Echte Welse (Siluridae), eine Fischfamilie: Europäischer Wels (Silurus glanis), ein europäischer Süßwasserfisch Aristoteles Wels (Silurus… …   Deutsch Wikipedia

  • Wels-Land (Bezirk) — Wels Land Informations Pays  Autriche …   Wikipédia en Français

  • Wels-land (bezirk) — Wels Land Informations Pays  Autriche …   Wikipédia en Français

  • Wels (Fisch) — Wels Wels (Silurus glanis) Systematik Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei) …   Deutsch Wikipedia

  • Wels (disambiguation) — Wels may refer to:*Wels, a city in northern Austria *the wels catfish, Siluris glanis *Otto Wels, German politician (1873 1939) *Rudolf Wels, Czech architect (1882 1944) *WELS is also used as an acronym for the Wisconsin Evangelical Lutheran… …   Wikipedia

  • Wels [2] — Wels, Stadt in Oberösterreich, 317 m ü. M., am linken Ufer der Traun, an den Staatsbahnlinien Wien Salzburg, W. Passau, W. Aschach und W. Grünau, ist Sitz einer Bezirkshauptmannschaft, eines Kreisgerichts und eines Revierbergamts, hat eine schöne …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • WELS — can refer to:* Wisconsin Evangelical Lutheran Synod * WELS (AM), a radio station at 1010 AM located in Kinston, North Carolina * WELS FM, a radio station at 102.9 FM located in Kinston, North Carolina …   Wikipedia

  • Wels — (auch Weller) Sm erw. fach. (15. Jh.), spmhd. wels Stammwort. Offenbar ein alter s Stamm. Vergleichbar ist apreuß. kalis Wels . Vermutlich ist dieser Name (in anderer Form) auf den Wal übertragen worden, so daß das unter Wal aufgeführte Material… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”