First ZH

First ZH
Illnau-Effretikon
Wappen von Illnau-Effretikon
Basisdaten
Kanton: Zürich
Bezirk: Pfäffikon
BFS-Nr.: 0174Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Gemeinde
PLZ: 8307
Koordinaten: (696676 / 252489)47.4161098.719723516Koordinaten: 47° 24′ 58″ N, 8° 43′ 11″ O; CH1903: (696676 / 252489)
Höhe: 516 m ü. M.
Fläche: 25.28 km²
Einwohner: 15'208
(31. Dezember 2007)[1]
Website: www.illnau-effretikon.ch
Karte
Karte von Illnau-Effretikon

Vorlage:Infobox Ort in der Schweiz/Wartung/Pixel

Illnau-Effretikon (bis 1974 offiziell Illnau genannt) ist eine politische Gemeinde im Bezirk Pfäffikon des Kantons Zürich in der Schweiz.

Inhaltsverzeichnis

Wappen

Blasonierung

In Silber ein blauer Schrägbalken, belegt mit drei schräglinks gestellten silbernen Lilien

Geographie

Geografisch besteht sie aus der Stadt Effretikon, den Dörfern Illnau, Ottikon und Bisikon, ferner aus den Weilern Agasul, Bietenholz, Billikon, First, Horben, Kemleten, Luckhausen, Mesikon und Oberkempttal.

First ist mit 688 m ü. M. der höchste Punkt der Gemeinde.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1634 878
1799 2'525
1900 2'767
1950 4'344
1960 8'160
1965 8'060
1970 13'586
1975 14'850
1980 14'752
1985 14'769
1990 14'709
1995 14'690
2000 14'714
2003 15'279
2004 15'361
2005 15'402
2006 15'588
2007 15'523

Politik

Seit 1974 hat die Stadt Illnau-Effretikon ein 36 Köpfe zählendes Parlament (Grosser Gemeinderat, die Legislative), der Gemeinderatspräsident 2007/08 ist Peter Stiefel (FDP). Die 36 Sitze sind wie folgt auf die Parteien verteilt:

Parteien im Grossen Gemeinderat
Partei 1998 2002 2006
SVP 11 11 11
SP 10 9 7
FDP 5 6 5
GP 3 4 4
CVP 2 2 3
EVP 2 2 3
Jungliberale Illnau-Effretikon JLIE 2 1 3
EDU 1 1 0

Der Stadtrat, die städtische Exekutive, zählt 9 Mitglieder. Der Stadtpräsident ist Martin Graf (GP).

Geschichte

Die älteste erhaltene urkundliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 745 für die Siedlungen Illenavvia (Illnau), Erpfratinchova (Effretikon) und Makisinchova (Mesikon).

Funde aus der Steinzeit, sowie Grabbeilagen aus der Bronze- und Eisenzeit bei Bisikon und Luckhausen deuten von einer frühen Besiedelung. Umfangreicher sind hier die Funde aus dem frühen Mittelalter, darunter ist auch die Grabhügelnekropole im "Studenbrunnenholz" unterhalb von Ottikon. Schenkungsurkunden aus dem 8. Jahrhundert an das Kloster St. Gallen, deuten darauf hin das Illnau-Effretikon schon weitgehend durch die Alemannen erschlossen war.

Im ehemaligen Weiler Moosburg, im Süden von Effretikon, befindet sich die Ruine der von Graf Hartmann IV. von Kyburg 1254 erbauten Moosburg. Sie war von 1426 bis 1432 Sitz des ersten Zürcher Vogts der Landvogtei Kyburg und wurde während des Alten Zürichkrieges im Mai 1444 von den Innerschweizer Truppen zerstört.

Moosburg, 1254 erbaut

Mit dem Bau des Bahnhofs (1855) begann der Aufschwung Effretikons und führte 1973 zur Namensänderung in "Stadt Illnau-Effretikon".

In der zweiten Hälfte des 20. Jh. wurde der Bahnhof Effretikon durch Architekt Max Vogt neu gebaut.

Verkehr

Die Gemeinde wird von der am 27. Dezember 1855 eröffneten Bahnstrecke Zürich–Winterthur mit dem Bahnhof Effretikon sowie von der am 3. Mai 1876 eröffneten Bahnstrecke Effretikon–Hinwil mit den Bahnhöfen Effretikon und Illnau mit der Eisenbahn erschlossen.

Beide Linien sind 1902 verstaatlicht worden, und werden immer noch durch die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) betrieben. Die Bahnhöfe werden von verschiedenen Linien der S-Bahn Zürich bedient.

Die Gemeinde ist durch die Autobahn A1 mit dem Anschluss Effretikon erschlossen.

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – Bilanz der ständigen Wohnbevölkerung nach Kantonen, Bezirken und Gemeinden

Literatur

  • Meili, Wilfried. Vor Jahr und Tag in Illnau-Effretikon und Lindau. Wetzikon 1989. ISBN 3-85981-149-5.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • first — [ fɜrst ] function word *** First can be used in the following ways: as a number: This is the first car I ve ever owned. as a pronoun: It s often tougher for a team in their second year than their first. as an adverb: Speak to me first, before… …   Usage of the words and phrases in modern English

  • first — ► ORDINAL NUMBER 1) coming before all others in time or order; earliest; 1st. 2) before doing something else specified or implied. 3) foremost in position, rank, or importance. 4) informal something never previously achieved or occurring. 5) Brit …   English terms dictionary

  • First — (f[ e]rst), a. [OE. first, furst, AS. fyrst; akin to Icel. fyrstr, Sw. & Dan. f[ o]rste, OHG. furist, G. f[ u]rst prince; a superlatiye form of E. for, fore. See {For}, {Fore}, and cf. {Formeer}, {Foremost}.] 1. Preceding all others of a series… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • First — or 1st is the ordinal form of the number one. It can also refer to:* FIRST, a science and technology competition founded by Dean Kamen * FIRST (CERT), Forum of Incident Response and Security Teams * Ruth First (1925 1982), a leading anti… …   Wikipedia

  • First In — – First Out (engl. etwa „Zuerst rein – zuerst raus“), häufig abgekürzt mit FIFO, gleichbedeutend mit First Come First Served bzw. FCFS, bezeichnet jegliche Verfahren der Speicherung, bei denen diejenigen Elemente, die zuerst gespeichert wurden,… …   Deutsch Wikipedia

  • First TV — was the name of a cable television network that was operated in New Zealand s two main North Island cities, Auckland and Wellington by Telecom New Zealand in the 1990s.Trial stage First Media was a stupidly owned subsidiary of Telecom NZ. First… …   Wikipedia

  • first — 1. When used with a number, first (like last) normally precedes it, as in the first three cars. This practice dates from the 16c, when first came to be regarded more as an adjective than as a noun; before that time, it was common to say the two… …   Modern English usage

  • First — steht für: die obere Schnittkante von zwei Dachflächen, siehe Dachfirst eine Reihe von Gipfeln eines Gebirges, siehe Gebirgskamm in der Geologie die Schicht im unmittelbaren Kontakt zum Bezugshorizont, siehe Hangendes im Bergbau für das… …   Deutsch Wikipedia

  • first — I (earlier) adjective aboriginal, anterior, earlier, earliest, embryonic, inaugural, incipient, introductory, previous, primeval, primitive, prior associated concepts: at first impression, first lien, first reading, first stages of litigation, on …   Law dictionary

  • first — (adj., adv.) O.E. fyrst foremost, superlative of FORE (Cf. fore); from P.Gmc. *furisto (Cf. O.S. fuirst first, O.H.G. furist, O.N. fyrstr, Dan. fèrste, O.Fris. ferist, M.Du. vorste prince, Du. vors …   Etymology dictionary

  • first — [fʉrst] adj. [ME < OE fyrst, lit., foremost, superl. of fore, before (see FORE), akin to OHG furist, Ger fürst, prince, lit., foremost < IE base * per , beyond > L prae, before, Gr para, beside, beyond] 1. preceding all others in a… …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”