Linzer Stadion

Linzer Stadion
Linzer Stadion
Das Linzer Stadion 1993 (oben) und 2002 (unten)
Blick auf den Stehplatzbereich des Linzer Stadions vor einem Spiel des FC Stahl Linz 1993 (oben) bzw. im Vorfeld eines Spiels des FC Blau-Weiß Linz 2002 (unten)
Daten
Ort Linz, Österreich
Koordinaten 48° 17′ 36″ N, 14° 16′ 35″ O48.29333333333314.276388888889Koordinaten: 48° 17′ 36″ N, 14° 16′ 35″ O
Eigentümer LIVA[1]
Eröffnung 28. Juni 1952
Kapazität 25.138
Verein(e)

LASK Linz,
FC Blau-Weiß Linz

Das Linzer Stadion, nach seiner Lage auf der gleichnamigen Anhöhe auch Gugl genannt, ist das größte Sportstadion der Stadt Linz (Oberösterreich). Es ist Heimstätte der Fußballvereine LASK und Blau-Weiß Linz[2], außerdem fand hier von 1988 bis 2008 jährlich ein Leichtathletik-Meeting (Gugl-Meeting) statt.

Das Stadion wurde am 28. Juni 1952 auf dem Gelände der ehemaligen Froschberg-Ziegelei eröffnet und seither immer wieder großzügig adaptiert.

In der Variante mit reinen Sitzplätzen (UEFA-Fußballspiele, Leichtathletik-Veranstaltungen etc.) bietet es etwa 15.735 Personen Platz. Die maximale Kapazität mit Sitz- und Stehplätzen beträgt 25.318 Plätze.

Da das Stadion zur Zeit modernisiert und umgebaut wird, bietet es in der aktuellen Konfiguration bei Bundesligaspielen 18.000 Besuchern Platz, wobei alle Zuschauerplätze überdacht sind.

Die Umbauarbeiten umfassen den Außenbereich, Vorplatz-Stehplätze und Kassen, Imbiss-Bereich, Toiletten, neue Fluchtwege, die Sanierung des Daches und der Betonstufen. Die alte Anzeigentafel wurde bereits durch 2 neue Videowalls ersetzt.

Nach Abschluss der Umbauarbeiten (2012) wird das Gugl-Oval in der max. Sitz/Stehplatz-Variante ca. 20.000 Zuschauerplätze bieten.

Der V.I.P-Raum bietet Platz für 150 Gäste. Bei Open-Air-Veranstaltungen mit Rasenbenützung sind 31.000 Plätze verfügbar.

Das Stadion verfügt über eine Rasenheizung.

Weblinks

 Commons: Linzer Stadion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://lask.at/content/lask/club/stadion/index_ger.html LASK.at - Linzer Stadion
  2. http://www.nachrichten.at/sport/unterhaus/art103,644786 Blau-Weiß Linz ist für den Aufstieg bereit

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Linzer Stadion — is a multi use stadium in Linz, Austria. It is currently used mostly for football matches and is the home ground of LASK Linz. The stadium holds 21,328 people and was built in 1952. This stadium is also lovely called Auf der Gugl , the name of… …   Wikipedia

  • Gugl-Linzer Stadion — Linzer Stadion Blick auf den Stehplatzbereich des Linzer Stadions vor einem Spiel des FC Stahl Linz 1993 (oben) bzw. im Vorfeld eines Spiels des FC Blau Weiß Linz …   Deutsch Wikipedia

  • Stadion Hartberg — Haupttribüne mit VIP Bereich Daten Ort Hartberg, Öst …   Deutsch Wikipedia

  • Linzer ASK — LASK Linz Voller Name Linzer Athletik Sport Klub Gegründet 7. August 1899 Vereinsfarben schwarz weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Stadion Wals-Siezenheim — Dieser Artikel handelt vom Stadion des FC Red Bull Salzburg, für das künftige Stadion von Red Bull New York, das denselben Namen trägt, siehe Red Bull Arena (USA). Red Bull Arena …   Deutsch Wikipedia

  • Stadion Graz-Liebenau — UPC Arena Daten Ort Graz, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Linzer Straße — bei der Baumgartner Pfarrkirche …   Deutsch Wikipedia

  • Linzer Eissporthalle — Die Linzer Eissporthalle, auch bekannt als Donauparkhalle, ist eine Eissporthalle in Linz. Die Halle ist die Heimstätte des Eishockeyverein EHC Liwest Black Wings Linz. Momentan fasst sie ca. 3800 Zuschauer, davon etwa 1000 auf Sitzplätzen. 1986… …   Deutsch Wikipedia

  • EM-Stadion Salzburg — Dieser Artikel handelt vom Stadion des FC Red Bull Salzburg, für das künftige Stadion von Red Bull New York, das denselben Namen trägt, siehe Red Bull Arena (USA). Red Bull Arena …   Deutsch Wikipedia

  • EM-Stadion Wals-Siezenheim — Dieser Artikel handelt vom Stadion des FC Red Bull Salzburg, für das künftige Stadion von Red Bull New York, das denselben Namen trägt, siehe Red Bull Arena (USA). Red Bull Arena …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”