Sanlúcar de Barrameda

Sanlúcar de Barrameda
Gemeinde Sanlúcar de Barrameda
Vista barrio alto sanlúcar barrameda (no crane).jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Sanlúcar de Barrameda
Sanlúcar de Barrameda (Spanien)
Ajoneuvolla ajo kielletty 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Cádiz
Koordinaten 36° 47′ N, 6° 21′ W36.783333333333-6.3530Koordinaten: 36° 47′ N, 6° 21′ W
Höhe: 30 msnm
Fläche: 170,93 km²
Einwohner: 66.541 (1. Jan. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 389,29 Einw./km²
Postleitzahl: 11540
Gemeindenummer (INE): 11032
Lage der Gemeinde
Map of Sanlúcar de Barrameda (Cádiz).png

Sanlúcar de Barrameda ist eine Stadt in der Provinz Cádiz in Andalusien (Südspanien). Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Guadalquivir in den Atlantischen Ozean.

Sanlúcar lebt hauptsächlich vom Fischfang und der Herstellung von Sherry, der dort Manzanilla heißt. Die Stadt ist sehr pittoresk mit ihren teils maurischen Häusern und Villen. Der Hafen von Sanlúcar de Barrameda war im Mittelalter der Ausgangspunkt zahlreicher Expeditionen (1498 Christoph Kolumbus 3. Amerikafahrt, 1519 Ferdinand Magellan (portugiesisch Magalhães) Weltumseglung).

Sanlucar mit seinem andalusischen Ambiente ist vom internationalem Tourismus noch relativ unentdeckt. Sehenswert ist der Hauptplatz mitten in der Stadt mit vielen Cafés und Restaurants, umgeben von Palmen. Am gegenüberliegenden Ufer des Guadalquivir beginnt der Nationalpark Coto de Doñana, Schiffstouren von Sanlúcar aus sind möglich.

In Sanlúcar befindet sich das Schloss der Herzöge von Medina Sidonia, das seit 1297 im Familienbesitz stand und von Isabel Álvarez de Toledo, der 21. Duquesa de Medina Sidonia, samt dem auf das Jahr 1228 zurückgehenden Familienarchiv im Jahre 1990 in die Stiftung Fundación Casa Medina Sidonia eingebracht wurde.

Bekannte Personen aus der Stadt

  • Alonso Fernández de Lugo, Eroberer der Kanaren
  • Luisa Isabel Álvarez de Toledo y Maura, 21. Duquesa de Medina Sidonia, spanische Adelige und Historikerin
  • Eduardo Mendicutti, Schriftsteller und Journalist
  • Diego del Corro, Erzbischof von Lima
  • José María Otaolaurruchi Tobía, General
  • Paco Ojeda, Stierkampfmatador
  • Cayetano Mergelina, Archäologe
  • Francisco Pacheco, Maler
  • Fernando Ossorio, Theaterautor
  • Manolo Sanlúcar, Gitarrist und Komponist
  • José Antonio de Aldana y Pruaño, Theologe
  • Porfiria Sánchez, Schauspielerin
  • Miguel Acquaroni Bonmati, Maler
  • "Limeño", Stierkämpfer
  • Manuel Barrios Masero, Dichter
  • Luis de Eguílaz, Schriftsteller
  • Esteban Delgado Bernal, Gitarrist und Komponist
  • José Torné Jiménez, Maler und Schriftsteller
  • Isidro José Núñez, Schriftsteller
  • Maribel Núñez, Zeichner
  • José Carlos García Rodríguez, Journalist und Schriftsteller
  • Manuel Barbadillo Rodríguez, Schriftsteller, Journalist und Winzer
  • Manuel Vidal Arias, Schriftsteller und Journalist
  • José Manuel Jurado, Fußballspieler

Weblinks

 Commons: Sanlúcar de Barrameda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Nachweise

  1. Population Figures referring to 01/01/2010. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sanlucar de Barrameda — Sanlúcar de Barrameda Sanlúcar de Barrameda Le Château de Santiago …   Wikipédia en Français

  • Sanlúcar de barrameda — Le Château de Santiago …   Wikipédia en Français

  • Sanlúcar de Barrameda — Le Château de Santiago …   Wikipédia en Français

  • Sanlúcar de Barramēda — Sanlúcar de Barramēda, Bezirkshauptstadt in der span. Provinz Cadiz, links an der Mündung des Guadalquivir, an den Eisenbahnen Jerez Bonanza und S. Puerto de Sta. Maria, hat Reste eines maurischen Kastells, ein Schloß des verstorbenen Herzogs von …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sanlúcar de Barrameda — Sanlúcar de Barramēda, Stadt in der span. Prov. Cádiz, an der Mündung des Guadalquivir, (1900) 23.883 E., Seebad; Handel mit Sherry …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sanlúcar de Barrameda — es un pueblo de la provincia de Cádiz (España). Se encuentra en la desembocadura del río Guadalquivir, frente al Parque Nacional de Doñana. Tiene una superficie de 174 kilómetros cuadrados y unos 61.900 habitantes. Está a 44 kilómetros de Cádiz… …   Enciclopedia Universal

  • Sanlúcar de Barrameda — Sanlúcar de Barrameda …   Wikipedia Español

  • Sanlúcar de Barrameda — Spanish city image skyline size = image skyline caption = native name = Sanlúcar de Barrameda spanish name = Sanlúcar de Barrameda nickname = city motto = city motto means = image flag size = 115px image coat of arms = Escudo de Sanlucar de… …   Wikipedia

  • Sanlucar de Barrameda — Sanlúcar de Barrameda ist eine Stadt in der Provinz Cádiz in Andalusien (Südspanien). Die Stadt liegt an der Mündung des Flusses Guadalquivir in den Atlantischen Ozean. Auf einer Fläche von 174 km² wohnen 63.509 Einwohner (2006). Sanlúcar lebt… …   Deutsch Wikipedia

  • Sanlucar de Barrameda — 1 Original name in latin Sanlcar de Barrameda Name in other language Sanlucar de Barrameda, Sanlukar de Barrameda, Sanlcar de Barrameda, Sunlucar de Barrameda, Санлукар де Баррамеда State code ES Continent/City Europe/Madrid longitude 36.77808… …   Cities with a population over 1000 database

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”