Sapindoideae

Sapindoideae
Sapindoideae
Blasenesche (Koelreuteria paniculata)

Blasenesche (Koelreuteria paniculata)

Systematik
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae)
Unterfamilie: Sapindoideae
Wissenschaftlicher Name
Sapindoideae
Burnett

Die Sapindoideae sind eine Unterfamilie in der Pflanzenfamilie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Mit etwa 130 Gattungen und 1200 Arten ist es die mit Abstand artenreichste der vier Unterfamilien innerhalb der Seifenbaumgewächse.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Vertreter der Sapindoideae sind verholzende Pflanzen. Sie wachsen als Bäume, Sträucher oder Lianen. Die Laubblätter sind spiralig oder gegenständig an den Zweigen angeordnet. Die Blüten sind vier- oder fünfzählig. Meist drei (zwei bis sechs) Fruchtblätter sind zu einem Fruchtknoten verwachsen.

Litschibaum (Litchi chinensis), Früchte.
Rambutan (Nephelium lappaceum), Früchte.
Guaraná (Paullinia cupana), Illustration.
Waschnussbaum (Sapindus mukorossi).
Früchte von Deinbollia pinnata.

Systematik

Die vier Unterfamilien der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) werden nach dem Bau des Fruchtknotens unterschieden; die Sapindoideae besitzen dabei nur eine einzige Samenanlage, während die Hippocastanoideae, die Dodonaeoideae und die Xanthoceroideae mindestens zwei Samenanlagen je Fruchtknotenfach (entspricht einem Fruchtblatt) aufweisen.

Die Unterfamilie der Sapindoideae enthält etwa 110 bis 140 Gattungen mit rund 1200 Arten. Die beiden artenreichsten Gattungen sind Serjania mit etwa 215 Arten sowie Paullinia mit etwa 195 Arten. Hier die vollständige Gattungsliste gemäß GRIN [1]:

  • Alectryon Gaertn.: Mit etwa 25 Arten im östlichen Malesien, Australien, Neuseeland, Neukaledonien, Vanuatu, den Salomonen, Fidschi, Samoa und den Manuae (Cookinseln). [2]
  • Allophylus L.: Mit etwa 200 Arten in den Tropen und Subtropen.
  • Allosanthus Radlk.
  • Amesiodendron Hu: Mit der einzigen Art:
  • Aporrhiza Radlk.
  • Arfeuillea Pierre ex Radlk.
  • Arytera Blume: Mit etwa 28 Arten.
  • Atalaya Blume: Mit etwa zwölf Arten, neun im nördlichen und östlichen Australien, von denen eine auch auf den Kleinen Sunda-Inseln vorkommt; eine Art im südöstlichen Neuguinea; zwei Arten im südlichen Afrika. [3]
  • Athyana (Griseb.) Radlk.
  • Averrhoidium Baill.
  • Beguea Capuron
  • Bizonula Pellegr.
  • Blighia K.D.Koenig: Beispielsweise:
    • Akee (Blighia sapida)
  • Blighiopsis Van der Veken
  • Blomia Miranda
  • Boniodendron Gagnep.: Mit zwei Arten, eine in China und eine im nördlichen Vietnam.
  • Bridgesia Bertero ex Cambess.
  • Camptolepis Radlk.
  • Cardiospermum L.: Mit etwa zwölf Arten in der Neotropis.
  • Castanospora F.Muell.
  • Chimborazoa H.T.Beck
  • Chonopetalum Radlk.
  • Chouxia Capuron
  • Chytranthus Hook. f.
  • Cnesmocarpon Adema: Mit etwa vier Arten in Australien und Papua Neuguinea.
  • Conchopetalum Radlk.
  • Cossinia Comm. ex Lam.
  • Cubilia Blume: Mit der einzigen Art:
    • Cubilia cubili (Blanco) Adelb.: Sie kommt in Malesien vor. [4]
  • Cupania L.
  • Cupaniopsis Radlk.: Mit etwa 60 Arten.
  • Deinbollia Schumach.
  • Delavaya Franch.: Mit der einzigen Art:
    • Delavaya toxocarpa Franchet: Ihre Heimat ist das südwestliche China und nördliche Vietnam.
  • Diatenopteryx Radlk.
  • Dictyoneura Blume: Sie kommt mit zwei bis drei Arten in Malesien vor. [5]
  • Dilodendron Radlk.
  • Longanbäume (Dimocarpus Lour.): Mit etwa sieben Arten, beispielsweise:
    • Longan-Baum (Dimocarpus longan)
  • Diploglottis Hook. f.: Mit etwa sieben Arten im nordöstlichen Australien, eine davon auch in Papua Neuguinea.
  • Diplokeleba N.E.Br.
  • Diplopeltis Endl.
  • Distichostemon F.Muell.
  • Doratoxylon Thouars ex Benth. & Hook. f.
  • Elattostachys (Blume) Radlk.: Mit etwa 20 Arten in Malesien. [6]
  • Eriocoelum Hook. f.
  • Erythrophysa E.Mey. ex Arn.
  • Euchorium Ekman & Radlk.
  • Eurycorymbus Hand.-Mazz.: Mit der einzigen Art:
    • Eurycorymbus cavaleriei (H.Léveillé) Rehder & Handel-Mazzetti: Sie kommt in Lorbeerwäldern in Höhenlagen zwischen 300 und 1400 Meter in China vor.
  • Exothea Macfad.
  • Filicium Thwaites ex Benth. & Hook. f.
  • Ganophyllum Blume: Mit nur zwei Arten, eine im westlichen und zentralen Afrika, die andere von den Andamanen und Nikobaren bis ins nordöstliche Australien und den Salomonen, über ganz Malesien. [7]
  • Glenniea Hook. f.: Mit etwa acht Arten, davon drei im tropischen Afrika, eine in Madagaskar, eine in Sri Lanka und drei in Malesien.
  • Gloeocarpus Radlk.:
    • Gloeocarpus patentivalvis (Radlk.) Radlk.: Sie kommt nur auf den Philippinen vor.
  • Gongrodiscus Radlk.
  • Gongrospermum Radlk.:
    • Gongrospermum philippinense Radlk.: Es ist ein Endemit der Insel Luzon.
  • Guindilia Gillies ex Hook. & Arn.
  • Guioa Cav.: Mit etwa 65 Arten.
  • Handeliodendron Rehder
  • Haplocoelopsis F.G.Davies
  • Haplocoelum Radlk.
  • Harpullia Roxb.: Mit etwa 26 Arten.
  • Hippobromus Eckl. & Zeyh.
  • Hornea Baker
  • Houssayanthus Hunz.
  • Hypelate P.Browne
  • Hypseloderma Radlk.
  • Jagera Blume: Mit nur zwei Arten auf den Molukken, auf Neuguinea und im australischen Queensland und nördlichen New South Wales.
  • Blaseneschen (Koelreuteria Laxm.): Mit drei Arten im südlichen China, Taiwan und Japan.
  • Laccodiscus Radlk.
  • Lecaniodiscus Planch. ex Benth.
  • Lepiderema Radlk.: Mit etwa acht Arten, davon sechs in Australien und zwei in Neuguinea.
  • Lepidopetalum Blume: Mit etwa sechs Arten von den Andamanen und Nikobaren bis ins nordöstliche Australien und Salomonen.
  • Lepisanthes Blume: Mit etwa 24 Arten.
  • Litchi Sonn.: Mit der einzigen Art:
    • Litschibaum (Litchi chinensis Sonn.): Die ursprüngliche Heimat ist Südostasien, sie wird heute im gesamten Tropengürtel angebaut.
  • Llagunoa Ruiz & Pav.
  • Lophostigma Radlk.
  • Loxodiscus Hook. f.
  • Lychnodiscus Radlk.
  • Macphersonia Blume
  • Magonia A.St.-Hil.
  • Majidea J.Kirk ex Oliv.
  • Matayba Aubl.
  • Honigbeeren (Melicoccus P.Browne): Mit nur zwei Arten, beispielsweise:
    • Mamoncillo-Baum (Melicoccus bijugatus)
  • Mischarytera H.Turner
  • Mischocarpus Blume: Mit etwa 15 Arten.
  • Molinaea Comm. ex Juss.
  • Neotina Capuron
  • Nephelium L.: Mit etwa 22 bis 35 Arten in Südostasien, zum Beispiel:
  • Otonephelium Radlk.
  • Pancovia Willd.
  • Pappea Eckl. & Zeyh.
  • Paranephelium Miq.: Mit etwa acht Arten im tropischen Asien.
  • Paullinia L.: Mit etwa 195 Arten.
  • Pavieasia Pierre: Mit etwa drei Arten im südlichen China und nördlichen Vietnam.
  • Pentascyphus Radlk.
  • Phyllotrichum Thorel ex Lecomte
  • Placodiscus Radlk.
  • Plagioscyphus Radlk.
  • Podonephelium Baill.
  • Pometia J.R.Forst. & G.Forst.: Mit nur einer oder zwei Arten.
  • Porocystis Radlk.
  • Pseudima Radlk.
  • Pseudopancovia Pellegr.
  • Pseudopteris Baill.
  • Radlkofera Gilg
  • Rhysotoechia Radlk.
  • Seifenbaum (Sapindus L.): Mit etwa 13 Arten, beispielsweise:
  • Sarcopteryx Radlk.
  • Sarcotoechia Radlk.
  • Schleichera Willd.
  • Scyphonychium Radlk.
  • Serjania Mill.: Mit etwa 215 Arten.
  • Sisyrolepis Radlk.
  • Smelophyllum Radlk.
  • Stadmania Lam.
  • Stocksia Benth.
  • Storthocalyx Radlk.
  • Synima Radlk.
  • Talisia Aubl.
  • Thinouia Triana & Planch.
  • Thouinia Poit.
  • Thouinidium Radlk.
  • Tina Schult.
  • Tinopsis Radlk.
  • Toechima Radlk.
  • Toulicia Aubl.
  • Trigonachras Radlk.
  • Tripterodendron Radlk.
  • Tristira Radlk.
  • Tristiropsis Radlk.
  • Tsingya Capuron
  • Ungnadia Endl.: Mit einer einzigen Art:
    • Ungnadia speciosa
  • Urvillea Kunth
  • Vouarana Aubl.
  • Xerospermum Blume: Mit etwa 20 Arten im tropischen Asien.
  • Zanha Hiern
  • Zollingeria Kurz

Quellen

Einzelnachweise

  1. Sapindoideae - Eintrag bei GRIN - Taxonomy for Plants..
  2. Eintrag in der Flora Malesiana.
  3. Eintrag in der Flora Malesiana.
  4. Eintrag in der Flora Malesiana.
  5. Eintrag in der Flora Malesiana.
  6. Eintrag in der Flora Malesiana.
  7. Eintrag in der Flora Malesiana.

Weblinks

 Commons: Sapindaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cardiospermum — Sapindoideae Blasenesche (Koelreuteria paniculata) Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Sapindaceae — Seifenbaumgewächse Blasenesche (Koelreuteria paniculata) Systematik Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyt …   Deutsch Wikipedia

  • Seifenbaumgewächse — Blasenesche (Koelreuteria paniculata) Systematik Eudikotyledonen Kerneudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

  • Amesiodendron — chinense Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales) Familie: Seifenbaumgewächse (Sapindaceae) …   Deutsch Wikipedia

  • Blasenbaum — Blasenesche Blasenesche (Koelreuteria paniculata) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Blighia sapida — Akee Akee (Frucht) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Chinesische Haselnuss — Litschibaum Litschibaum (Litchi chinensis), Früchte Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) …   Deutsch Wikipedia

  • Dimocarpus longan — Longan Baum Longans am Ast Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Guarana — Guaraná Guaraná (Paullinia cupana) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Guarana cafecito — Guaraná Guaraná (Paullinia cupana) Systematik Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”