Seemannschaft

Seemannschaft

Unter Seemannschaft versteht man die Fertigkeiten, die ein Seemann zur praktischen Handhabung eines Wasserfahrzeuges beherrschen muss. Die Anforderungen an einen Seemann, und insbesondere an den verantwortlichen Schiffsführer, sind sehr vielseitig. Sie variieren dabei je nach der Art des Schiffes, dem Fahrtgebiet, dem Wetter und Seegang, Fähigkeiten und Anzahl der Besatzung sowie zwischen Berufsschifffahrt und Sportschifffahrt.

Inhaltsverzeichnis

Manöverkunde

Nautisches Wissen und Können

Mannschaftsführung

Törnplanung

Verpflegung

  • Kochen
  • Vorratshaltung
  • Ernährungslehre

Verhalten in Seenotfällen

Instandhaltung des Schiffs und Reparaturen

Gesetzeskunde

Etikette

  • Flaggenführung
  • Verhalten im Hafen
  • Hilfsbereitschaft

in der Berufsschifffahrt zusätzlich

  • Ladungsdienst
  • Stabilitätsrechnung für die verschiedenen Beladungs- und Ballastzustände.

Regeln guter Seemannschaft

„Regeln guter Seemannschaft“ ist ein juristischer Begriff und wird in Gerichtsverfahren verwendet zur Beurteilung einer verantwortungsvollen Handlungsweise unter Berücksichtigung üblicher Praxis zur Vermeidung von Schäden und Gefahren. Er bezieht sich meistens auf die Kollisionsverhütungsregeln. Dort ist die Rede von „Vorsichtsmaßnahmen, welche allgemeine seemännische Praxis oder besondere Umstände des Falles erfordern.“ Gemeint sind damit Vorsichtsmaßnahmen, die über die gesetzlich vorgeschriebenen Regeln hinausgehen, wie beispielsweise das Tragen von Rettungsweste und Lifebelt bei viel Seegang, oder eine vorausschauende Törnplanung, die mögliche Wetteränderungen mit einplant. Obwohl diese Begriffe nur durch Fallbeispiele aus der Praxis definiert sind, haben sie bei Entscheidungen von Seegerichten fast Gesetzescharakter. Eine Rolle bei der Beurteilung von „Regeln guter Seemannschaft“ spielen neben dem gesunden Menschenverstand vor allem Sicherheitsempfehlungen wie die Broschüre „Sicherheit im See- und Küstenbereich“ des Bundesamtes für Seeschiffahrt und Hydrographie (mittlerweile ersetzt durch die Broschüre „Sicherheit auf dem Wasser - Leitfaden für Wassersportler“ herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung).

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seemannschaft — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Erforsche die Wunder von Catalina Island mit hoch qualifizierten Lehrern für Tauchen, Schnorcheln, Meeresbiologie, Unterwasserphotographie, Segeln, Seemannschaft und Computer …   Deutsch Wörterbuch

  • Seemannschaft — Seemannschaft, der praktische Teil der Schifffahrtskunde, d. h. alles, was im Seedienst zur Führung des Schiffes gelernt werden muß. Es gehört dahin die genaue Kenntnis der Stauung und der Eigenschaften des Schiffes, der Takelung, der Anker,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Seemannschaft — Seemannschaft, Seefahrerkunst, das gesamte theoretische und praktische Wissen, das einen Seemann befähigt, ein Schiff, seine Takelage, Ankergeschirr, Ruder, Sicherheits und Rettungseinrichtungen richtig zu handhaben. Handbücher von Mühleisen… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seemannschaft — See|mann|schaft, die; (Seemannsspr.): Gesamtheit der seemännischen Fähigkeiten u. Kenntnisse: zur S. gehören auch wetterkundliche Kenntnisse. * * * Seemannschaft,   die für Seeleute und Schiffsführer erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten,… …   Universal-Lexikon

  • Seemannschaft — See|mann|schaft, die; (seemännische Kenntnisse) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gute Seemannschaft — Unter Seemannschaft versteht man die Fertigkeiten, die ein Seemann zur praktischen Handhabung eines Wasserfahrzeuges beherrschen muss. Die Anforderungen an einen Seemann, und insbesondere an den verantwortlichen Schiffsführer, sind sehr… …   Deutsch Wikipedia

  • Ausbildungen und Befähigungszertifikate (Schifferscheine) — Unter Ausbildungs und Befähigungszertifikaten versteht man in der Sportschifffahrt freiwillige Kenntnisnachweise zum Führen eines Sportbootes. Die meisten von ihnen bauen auf dem Sportbootführerschein See auf, der in Deutschland zum Führen eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffahrt — Autotransporter auf dem Gatúnsee (siehe auch: Panamakanal) Unter Schifffahrt versteht man die Benutzung von Wasserfahrzeugen auf Binnengewässern und Meeren zu unterschiedlichen Zwecken, vor allem zur gewerbsmäßigen Beförderung von Personen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Seeschiffahrt — Autotransporter auf dem Gatúnsee (siehe auch: Panamakanal) Unter Schifffahrt versteht man die Benutzung von Wasserfahrzeugen auf Binnengewässern und Meeren zu unterschiedlichen Zwecken, vor allem zur gewerbsmäßigen Beförderung von Personen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Transport zu Wasser — Autotransporter auf dem Gatúnsee (siehe auch: Panamakanal) Unter Schifffahrt versteht man die Benutzung von Wasserfahrzeugen auf Binnengewässern und Meeren zu unterschiedlichen Zwecken, vor allem zur gewerbsmäßigen Beförderung von Personen und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”