Vladimir Kagan

Vladimir Kagan

Vladimir Kagan (* 1927 in Worms) ist ein in New York City lebender Designer von Möbeln.

Er wurde 1927 in Worms geboren und floh 1938 in die USA. In seiner Jugend beschäftigte er sich hauptsächlich mit Malerei und Bildhauerei. Er begann ein Studium der Architektur an der Columbia University, schloss sich 1944 aber der Firma seines Vaters Illi Kagan an, der eine Tischlerei besaß. So lernte er den Bau von Möbelstücken. 1949 eröffnete er sein erstes eigenes Geschäft in New York.

1947 und 1948 entwarf er die Cocktail Lounges für das erste UN-Hauptquartier in Lake Success.

In Freiburg im Breisgau möbliert Kagan in 68 Metern Höhe in den obersten Stockwerken des Bahnhofshochhauses ein Restaurant und eine Club-Lounge, die nach ihm benannt wurden.

Seine Möbelstücke werden in den renommiertesten Museen der Welt ausgestellt. In Deutschland unter anderem im Vitra Design Museum und in der Neuen Sammlung. Zu seinen privaten Sammlern gehören Persönlichkeiten wie Barbara Jacobson vom Museum of Modern Art, Regisseur David Lynch, Schauspieler Dan Aykroyd, sein Künstlerkollege Andy Warhol oder Frank Sinatra. Auch einige bekannte Modedesigner wie Tom Ford, Donna Karan oder Giorgio Armani sammeln Stücke von Vladimir Kagan.

Er hielt Vorlesungen an der New Yorker Parsons School of Design zur Geschichte der Architektur und des Möbeldesigns.

Von 1990 bis 1992 war Kagan Präsident der American Society of Interior Designers (A.S.I.D.)

2004 erschien seine Autobiographie.

Vladimir Kagan ist verheiratet mit Erica Wilson. Zusammen haben sie drei Kinder und pendeln zwischen ihren Wohnungen in New York und Nantucket

Preise (Auszug)

  • 2000 von der A.S.I.D. für sein Lebenswerk
  • 2002 vom Brooklyn Museum für sein Lebenswerk
  • 2004 nominiert für den National Design Award und den Environmental Design Award
  • 2009 Interior Design Hall of Fame Award

Literatur

  • The Complete Kagan, Vladimir Kagan mit einem Vorwort von Tom Ford, New York, Pointed Leaf Press, 2004, ISBN 097276612X

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vladimir Kagan — Vladimir Kagan, (born in Germany, 1927), furniture designer. Emigrated to the United States in 1938. Graduated from the School of Industrial Art in 1946, where he was an architecture major. Studied architecture at Columbia University. Opened his… …   Wikipedia

  • Kagan — is a surname found mainly among East European Jews and their descendants elsewhere (a variety of Cohen ), and may refer to:* Donald Kagan (b. 1932), Yale historian specializing in ancient Greece (father of Bob and Fred) * Elena Kagan, dean of… …   Wikipedia

  • Kagan — ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Kagan geht auf den Namen einer Priesterkaste im Judentum zurück, siehe Kohanim. Zu Varianten, siehe Cohen. Bekannte Namensträger Daryn Kagan (* 1963), US amerikanische Fernsehjournalistin Donald Kagan… …   Deutsch Wikipedia

  • Vladimir Putin — This name uses Eastern Slavic naming customs; the patronymic is Vladimirovich and the family name is Putin. Vladimir Putin Владимир Путин …   Wikipedia

  • Wladimir Kagan — Vladimir Kagan (* 1927 in Worms) ist ein in New York City lebender Designer von Möbeln. Er wurde 1927 in Worms geboren und floh 1938 in die USA. In seiner Jugend beschäftigte er sich hauptsächlich mit Malerei und Bildhauerei. Er begann ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Foreign policy of Vladimir Putin — The foreign policy of Vladimir Putin concerns the policy initiatives made towards other states by the current Prime Minister of Russia. Putin s foreign policy may be roughly divided between those concerning Russo Occidental relations and those… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ka–Kag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Worms — Abraham von Worms (ca. 1362–1458), jüdischer Gelehrter Samuel Adler (Rabbiner) (1809–1891), deutscher Rabbiner Adam Antes (1891–1984), deutscher Bildhauer und Grafiker Karl Anton (Theologe) (1887–1956), Theologe und Musikwissenschaftler Curtis… …   Deutsch Wikipedia

  • Design Icon award — The Design Icon Award is an annual award from the World Market Center Las Vegas and the Las Vegas Design Center to an interior or furniture designer who has made a significant contribution to the industry. The recipients give a talk to the Las… …   Wikipedia

  • Worms, Germany — Infobox German Location Name = Worms Art = Stadt image photo= Worms 01.jpg imagesize = image caption=Nibelungen Bridge over the Rhine at Worms Wappen = DEU Worms COA.svg lat deg = 49 |lat min = 37 |lat sec = 55 lon deg = 08 |lon min = 21 |lon sec …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”