Liste religiöser Auszeichnungen und Orden

Liste religiöser Auszeichnungen und Orden

Religiöse Auszeichnungen und Orden werden von einer Glaubensgemeinschaft oder einer anderen zum Glauben oder der Religion in Beziehung stehenden Organisation gestiftet und verliehen.

Inhaltsverzeichnis

Katholische Kirche

Die Orden und Ehrenzeichen gliedern sich in vier Vergabegruppen auf:

„Papstorden“

Die Orden und Ehrenzeichen des Kirchenstaates, später des Heiligen Stuhls (die sogenannten „Papstorden“) sind in absteigender Ordnung:

Diözesane Auszeichnungen

Jede Diözese hat ihre eigenen Orden und Auszeichnungen. Die Ehrenzeichen werden für besonders anerkennenswerte Verdienste im pastoralen oder in einem mit der Katholischen Kirche zusammenhängenden sozialen, kulturellen, gesellschaftspolitischen oder organisatorischen Bereich von der jeweiligen Diözese verliehen.

Beispiele (Österreich):

  • „Ehrenzeichen vom Heiligen Stephanus“ in drei Klassen (Erzdiözese Wien)
  • „St. Martinsorden“ und „Verdienstmedaille der Diözese“, jeweils in drei Klassen (Diözese Eisenstadt)
  • „Florianmedaille“, „Severinmedaille“, „Wappenbrief“, jeweils in einer Klasse (Diözese Linz)
  • „Verdienstorden der Heiligen Rupert und Virgil“ in vier Klassen (Erzdiözese Salzburg)
  • „Hemma-Medaille“, „Modestus-Medaille“, jeweils in drei Klassen (Diözese Gurk)
  • „Ehrenzeichen der Diözese“ in Gold und Silber, „Petrus Canisiusorden“ (Diözese Innsbruck)
  • „Orden des Heiligen Georg des Militärbischofs des österreichischen Bundesheeres“ in neun Klassen (Österreichische Militärdiözese)

Stiftskreuze

Stiftskreuze werden an Äbte und Äbtissinnen verschiedener Klöster vergeben. Es gibt etwa 100 Kreuze, vor allem aus dem Gebiet des Heiligen Römischen Reiches.

Domherren-Kreuze

Domherren-Kreuze, auch Kanonikerkreuze genannt, sind nur von Mitgliedern eines Domkapitels (Kanonikern) zu tragen. Es gibt ein paar Hundert Domherrenkreuze, vor allem in katholischen Teilen des ehemaligen Heiligen Römischen Reiches und außerdem in Polen, Ungarn und Kroatien. Es werden auch neue geschaffen als Folge der Verwaltungsreformen des Papstes Johannes Paul II., der viele neue Diözesen gebildet hat.

Weitere Beispiele

Evangelische Kirche

In der Evangelischen Kirche verleiht in der Regel eine Landeskirche Orden und Auszeichnungen für besonders anerkennenswerte Verdienste im pastoralen oder in einem mit der jeweiligen Landeskirche zusammenhängenden sozialen, kulturellen, gesellschaftspolitischen oder organisatorischen Bereich. Die Verleihung erfolgt oft an ehrenamtlich tätige Personen.

Beispiele:

Freikirchliche Auszeichnungen

Kirchenmusikalische Auszeichnungen

Orthodoxe Auszeichnungen

Im weiteren Sinn religiös intendierte Auszeichnungen

Jüdische Auszeichnungen

Muslimische Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Bischöfe von Eichstätt — Wappen des Bistums Eichstätt nach Siebmachers Wappenbuch von 1605 Die Liste der Bischöfe von Eichstätt enthält eine Übersicht der Bischöfe des Bistums Eichstätt bzw. bis zur Säkularisation 1802 zugleich Fürstbischöfe des Hochstifts Eichstätt …   Deutsch Wikipedia

  • Benemerenti (Päpstliche Verdienstmedaille) — Vorderseite der Medaille (verliehen 2009) Rückseite d …   Deutsch Wikipedia

  • Silvesterorden — Komturkreuz mit dem Stern …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Fromhold Martens — Friedrich Fromhold Martens, um 1900 Friedrich Fromhold Martens (* 15. Augustjul./ 27. August 1845greg. in Pärnu; † 7. Junijul./ …   Deutsch Wikipedia

  • Gustaaf Rolin-Jaequemyns — Gustave Rolin Jacquemyns in traditioneller thailändischer Kleidung Gustave Henri Ange Hippolyte Rolin Jaequemyns (* 31. Januar 1835 in Gent; † 9. Januar 1902 in Brüssel; zur Schreibweise des Vornamens siehe Anmerkungen) war ein belgischer Jurist …   Deutsch Wikipedia

  • Gustave Rolin-Jaequemyns — Gustave Rolin Jacquemyns in traditioneller thailändischer Kleidung Gustave Henri Ange Hippolyte Rolin Jaequemyns (* 31. Januar 1835 in Gent; † 9. Januar 1902 in Brüssel; zur Schreibweise des Vornamens siehe Literatur) war ein belgischer …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Eichstätt — Wappen des Bistums Eichstätt Die Liste der Bischöfe von Eichstätt enthält eine Übersicht der Bischöfe des Bistums Eichstätt bzw. bis zur Säkularisation 1802 zugleich Fürstbischöfe des Hochstifts Eichstätt. Das Bistum Eichstätt war und ist neben… …   Deutsch Wikipedia

  • Fjodor Fjodorowitsch Martens — Dieser Artikel behandelt den russischen Diplomaten und Völkerrechtsexperten Friedrich Fromhold Martens, dessen Name gelegentlich auch in der Form Friedrich von Martens zu finden ist. Für den deutschen Juristen und Diplomaten Georg Friedrich von… …   Deutsch Wikipedia

  • Frederic de Martens — Dieser Artikel behandelt den russischen Diplomaten und Völkerrechtsexperten Friedrich Fromhold Martens, dessen Name gelegentlich auch in der Form Friedrich von Martens zu finden ist. Für den deutschen Juristen und Diplomaten Georg Friedrich von… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Fromhold von Martens — Dieser Artikel behandelt den russischen Diplomaten und Völkerrechtsexperten Friedrich Fromhold Martens, dessen Name gelegentlich auch in der Form Friedrich von Martens zu finden ist. Für den deutschen Juristen und Diplomaten Georg Friedrich von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”