Štôla

Štôla
Štôla
Wappen Karte
Wappen fehlt
Štôla (Slowakei)
Štôla
Štôla
Basisdaten
Kraj: Prešovský kraj
Okres: Poprad
Region: Tatry
Fläche: 2,555 km²
Einwohner: 520 (31. Dez. 2010)
Bevölkerungsdichte: 203,52 Einwohner je km²
Höhe: 840 m n.m.
Postleitzahl: 059 37
Telefonvorwahl: 0 52
Geographische Lage: 49° 6′ N, 20° 9′ O49.09166666666720.141666666667840Koordinaten: 49° 5′ 30″ N, 20° 8′ 30″ O
Kfz-Kennzeichen: PP
Gemeindekennziffer: 559890
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: Juni 2011)
Bürgermeister: Martin Hajko
Adresse: Obecný úrad Štôla
29
059 37 Štôla
Webpräsenz: www.stola.sk
Gemeindeinformation
auf portal.gov.sk
Statistikinformation
auf statistics.sk

Stôla (bis 1927 slowakisch „Štvola“; deutsch Stollen, ungarisch Stóla) ist eine Gemeinde im Osten der Slowakei, mit 520 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010). Sie gehört zum Okres Poprad, der ein Teil des übergeordneten Bezirks Prešovský kraj ist.

Geographie

Die Gemeinde liegt im Talkessel Podtatranská kotlina (Unter-Tatra-Kessel) am Fuße der Hohen Tatra am Bach Haganský potok, unmittelbar nördlich des Flusses Poprad, zwischen den Ortschaften Mengusovce im Süden und Vyšné Hágy (Teil von Vysoké Tatry) im Norden. Štôla ist 12 Kilometer von Starý Smokovec und 15 Kilometer von Poprad entfernt.

Geschichte

Der Ort wurde zum ersten Mal 1330 erwähnt und entwickelte sich um einen Meierhof eines Benediktiner-Klosters herum. Das Kloster wurde 1436 niedergebrannt. Die Bevölkerung beschäftigte sich mit Land- und Forstwirtschaft und Schäferei.

Von 1947 bis 1990 war Štôla ein Teil der Nachbargemeinde Mengusovce. Heute entwickelt sich der Ort als ein touristischer Ausgangspunkt in die Hohe Tatra.

Eine Sehenswürdigkeit des Ortes ist die evangelische Kirche aus dem Jahr 1870, deren Altarretabel vom slowakischen Maler Peter Michal Bohúň gemalt wurde.



Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • STOLA — tunica fuit muliebris. Cum enim Toga antiquissimis temporibus commune Virorum et Feminarum Romae gestamen fuisset, postea, Togâ penes viros remanente, solasque feminas, quae se viris vulgarent; matronis feminisque honestis, atque ingenuis Tunica …   Hofmann J. Lexicon universale

  • stolă — STÓLĂ, stole, s.f. 1. Rochie largă şi lungă până în pământ, care se strângea pe corp cu două cordoane, unul pe sub sâni, altul deasupra şoldurilor, purtată de matroanele romane. 2. Un fel de orar1 pe care îl poartă preoţii catolici în timpul… …   Dicționar Român

  • Štôla — (Village) Administration Pays  Slovaquie …   Wikipédia en Français

  • Stola — Stola, hieß bei mehreren alten Völkern ein langes, etwas schleppendes Untergewand mit Aermeln, das die Frauen und bei einigen auch die Männer trugen. Die Aegypter, Armenier, Meder, Hebräer, Griechen und Römer bedienten sich dessen. Schon Pharao… …   Damen Conversations Lexikon

  • Stola — Sf eine Art Schal, Teil des Meßgewands erw. fach. (9. Jh.), mhd. stōl[e], ahd. stōla Entlehnung. Entlehnt aus l. stola, dieses aus gr. stolḗ, eigentlich Ausrüstung , zu gr. stéllein ausrüsten, bestellen, fertigmachen (usw.) .    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • stola — ● stola, stolæ nom féminin (latin stola, du grec stolê) Robe des dames romaines. stola [stɔla] n. f. ÉTYM. 1771; stole, 1703; du lat. stola, grec stolê « habillement », de stellein « équiper ». ❖ ♦ Didactique. 1 Robe de dames, des mat …   Encyclopédie Universelle

  • stola — ×stolà (s. l. stola < lot. stola) sf. (2) NdŽ; Sut, FrnW žr. stula: Stolà ženklina virvę DP167 …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • stola — stȏla (štȏla) ž DEFINICIJA 1. pov. gornja haljina rimskih žena u antici, u bogatim naborima sezala je do poda 2. crkv. dio crkvenog ruha, duguljast komad tkanine koji svećenik stavlja oko vrata i koji slobodno visi niz tijelo 3. ženski odjevni… …   Hrvatski jezični portal

  • Stola — Stola: Die Bezeichnung für den langen, schmalen, mit Ornamenten versehenen Stoffstreifen als Teil der liturgischen Bekleidung besonders des katholischen Geistlichen (mhd. stōl‹e›, ahd. stola) ist aus gleichbed. mlat. stola entlehnt, das klass.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stola — Sto la, n.; pl. {Stol[ae]}. [L. See {Stole} a garment.] (Rom. Antiq.) A long garment, descending to the ankles, worn by Roman women. [1913 Webster] The stola was not allowed to be worn by courtesans, or by women who had been divorced from their… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”