Hunedoara

Hunedoara
Hunedoara
Eisenmarkt
Vajdahunyad
Wappen von Hunedoara
Hunedoara (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Hunedoara
Koordinaten: 45° 46′ N, 22° 55′ O45.76583333333322.909444444444278Koordinaten: 45° 45′ 57″ N, 22° 54′ 34″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 278 m
Fläche: 97 km²
Einwohner: 71.207 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 734 Einwohner je km²
Postleitzahl: 331128
Telefonvorwahl: (+40) 02 54
Kfz-Kennzeichen: HD
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Munizipium
Gliederung: Hunedoara, Boș, Groș, Hășdat, Peștișu Mare, Răcăștia
Bürgermeister: Ovidius Marius Hada (PNL)
Postanschrift: B-dul Libertății nr.17, cam. 1
Loc. Hunedoara,
Jud. Hunedoara,
România, 331128
Webpräsenz:

Hunedoara (dt.: Eisenmarkt, ung.: Vajdahunyad) ist eine Stadt in Rumänien und liegt im gleichnamigen Kreis Hunedoara in der Region Siebenbürgen. In einigen anderen Varianten wird die Stadt Hunyad, Hannedeng, Hunyadiopolis oder Eisenstadt genannt.

Inhaltsverzeichnis

Bevölkerung

Die Stadt hatte im Jahr 2007 ungefähr 71.200 Einwohner. 1992 wurden in der Stadt 718 deutsche Lutheraner gezählt.

Geschichte

Die Stadt wurde zum ersten Mal im Jahr 1265 erwähnt. Im Mittelalter herrschte in der Stadt die mächtige Adelsfamilie Corvin, auch der ungarische König Matthias Corvinus entstammt diesem Geschlecht.

Die einst zweite größte Eisenhütte Rumäniens in Hunedoara ist heute weitgehend stillgelegt und besitzt keine Hochöfen mehr; diese wurden gesprengt. Nur ein 100-Tonnen-Lichtbogenofen, ein Strangguss und ein Walzwerk arbeiten noch. Das Stahlwerk gehört ArcelorMittal.

Sehenswürdigkeiten

Hunedoara

Burg Hunedoara – Castelul de Hunedoara (auch: Burg Corvinus, Burg Corvin (Abkürzung), Burg der Corviner, Burg Eisenmarkt, Schwarze Burg (deutsch), Burg Vajdahunyad, Burg Hunyadi (ungarisch))

Die Burg wurde um das Jahr 1452 im gotischen Stil von Johann Hunyadi (Iancu de Hunedoara) auf einem Kalkfelsen auf den Resten einer Festung aus dem 14. Jahrhundert errichtet. Die übrigen Teile wurden unter Matthias Corvinus und den Fürsten Bethlen erbaut.

Die Pro7-Fernsehserie „48 Stunden Angst“ wurde in diesem Schloss gedreht. Dabei wurde immer wieder fälschlicherweise erwähnt, dass es sich um das echte Schloss des Grafen Dracula handelte. Dessen historisches Vorbild, Vlad Drăculea III., hatte sich hier lediglich zeitweilig aufgehalten. Ansonsten ist die Burg eine ideale Filmkulisse und wird auch zu diesem Zweck oft vermietet. Eine Vielzahl an internationalen Filmen wurde dort bereits gedreht.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • Ladislaus Hunyadi (* 1433; † 16. März 1457), ungarischer Staatsmann und Heerführer
  • Mihai Leu (* 1968), ehemaliger WBO-Box-Weltmeister
  • Bogdan Lobonț (* 1978), rumänischer Fußballtorhüter
  • Mircea Rednic (* 1962), ehemaliger rumänischer Fußballspieler und derzeitiger Trainer
  • Vasile Stîngă (* 1957), ehemaliger rumänischer Handballspieler und derzeitiger Trainer

Mit Hunedoara verbunden

  • Maria Cioncan (1977–2007), rumänische Leichtathletin und Olympionikin, Ehrenbürgerin von Hunedoara
  • Michael Klein (1959–1993), rumänischer Fußballspieler, begann seine Sportkarriere in Hunedoara

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Hunedoara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hunedoara — Escudo …   Wikipedia Español

  • Hunedoara — Hunedoara …   Wikipédia en Français

  • Hunedoara — Infobox Settlement subdivision type = Country subdivision name = ROU timezone=EET utc offset=+2 timezone DST=EEST utc offset DST=+3 map caption = Location of Hunedoara |official name=Hunedoara image shield= subdivision type1=County subdivision… …   Wikipedia

  • Hunedoara — ▪ Romania Hungarian  Vajdahunyad , German  Eisenstadt        city, Hunedoara judeţ (county), west central Romania, in the eastern foothills of the iron ore bearing Poiana Ruscăi Mountains, 185 miles (300 km) northwest of Bucharest. The ore… …   Universalium

  • Hunedoara — Hunedoạra,   deutsch Eisenmarkt, Stadt im Kreis Hunedoara in Siebenbürgen, Rumänien, Hauptort des Hatzeger Landes, 81 600 Einwohner; Eisenhütten , ferner chemische, Baustoff und Nahrungsmittelindustrie.   Stadtbild:   Hunedoara wird beherrscht… …   Universal-Lexikon

  • Hunedoara — Original name in latin Hunedoara Name in other language Hunedoara, Khunedoara, Vajdahunyad, Хунедоара State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 45.75 latitude 22.9 altitude 236 Population 69136 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Hunedoara — Sp Hunedoarà Ap Hunedoara L aps. c., C Rumunija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Hunedoara — Admin ASC 1 Code Orig. name Hunedoara Country and Admin Code RO.21 RO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Hunedoara — C. del centro O de Rumania, en el distrito homónimo; 87 001 h. Distrito del centro oeste de Rumania, accidentado por los Cárpatos; 7 016 km2 y 568 000 h. Cap., Deva. Parque nacional de Retezat …   Enciclopedia Universal

  • Hunedoara (distrito) — Hunedoara Judet de Rumania Capital Deva …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”