Jean Gabin

Jean Gabin
Jean Gabin in der Rolle des Maigret auf einer deutschen Briefmarke

Jean Gabin (* 17. Mai 1904 in Paris; † 15. November 1976 in Neuilly-sur-Seine; eigentlich Jean-Alexis Moncorgé) war ein französischer Schauspieler und Chansonnier, letzteres aber nur in seinen jungen Jahren. Von den späten 1930er Jahren bis zu seinem Tod zählte Gabin zu den führenden Charakterdarstellern und wurde zu einem legendären Star des französischen Kinos, der auch international großes Renommee genoss.

Inhaltsverzeichnis

Kurzbiografie

Jean Gabin, Sohn zweier Varietékünstler, wirkte in rund 100 Filmen mit. Durch seine Leinwandpräsenz und seinen charakteristischen minimalistischen Stil wurde er zu einer Ikone des französischen Kinos. Doch anfangs wollte er nicht ins Rampenlicht und riss sogar von zu Hause aus. Er arbeitete u. a. als Fabrikarbeiter, bis ihn seine Eltern doch noch überzeugen konnten, auf der Bühne aufzutreten. Nun arbeitete er als Statist und wirkte als Sänger und Tänzer in Operetten und Vaudeville-Stücken mit.

1930 ging er zum Film und wurde 1937 mit Pépé le Moko – Im Dunkel von Algier zum Star. In diesem Film sang er auch das Titellied. Doch schon die drei folgenden Filme Die große Illusion, Hafen im Nebel und Bestie Mensch machten ihn bereits mit Mitte dreißig zum Mythos.

1941 folgte er seiner großen Liebe Marlene Dietrich nach Hollywood, wo er ohne Erfolg zwei Filme drehte, und kehrte wieder nach Europa zurück. 1943 trat er in die Freien Französischen Streitkräfte ein. Er wurde als Panzerkommandant der fusiliers marins in Afrika eingesetzt und erhielt hohe Auszeichnungen. Nach Kriegsende verließ er die Armee.

Erst 1954 konnte er mit Wenn es Nacht wird in Paris wieder an seine Vorkriegserfolge anknüpfen. Den meisten Filmzuschauern im deutschsprachigen Raum wird er wohl mit seiner Rolle des Kommissar Maigret in Erinnerung geblieben sein.

Neben der Schauspielerei leistete sich Gabin ein teures Hobby. Er betrieb ein 100 Hektar großes Gut in der Normandie, wo er Trabrennpferde züchtete. Dieser Umstand zwang ihn wohl dazu, in den 1960ern und 1970ern nicht so wählerisch bei der Rollenwahl zu sein und auch in trivialeren Filmen (beispielsweise in Balduin, das Nachtgespenst) mitzuwirken.

Trotzdem glänzte Gabin auch in den 1970er Jahren immer noch mit großen Charakterrollen wie 1971 in Die Katze unter der Regie von Pierre Granier-Deferre. Fünf Jahre nach seinem Tod wurde im Jahr 1981 als Erinnerung an ihn der Jean-Gabin-Preis ins Leben gerufen.

Synchronisiert wurde Gabin in Deutschland unter anderem von Paul Klinger, Hansjörg Felmy und – seit den 1950er Jahren – insbesondere von Klaus W. Krause.

Gabin starb an Herzversagen im Pariser Vorort Neuilly-sur-Seine.

Filmografie (Auswahl)

  • 1931: Jedem seine Chance (Chacun sa chance)
  • 1933: Der Tunnel (Le tunnel)
  • 1935: Das Kreuz von Golgotha (Golgotha)
  • 1936: Zünftige Bande (La belle équipe)
  • 1936: Nachtasyl (Les bas-fonds)
  • 1937: Pépé le Moko – Im Dunkel von Algier (Pépé le Moko)
  • 1937: Die große Illusion (La grande illusion)
  • 1938: Hafen im Nebel (Quai des brumes)
  • 1938: Bestie Mensch (La bête humaine)
  • 1939: Der Tag bricht an (Le jour se lève)
  • 1950: Die Marie vom Hafen (La marie du Port)
  • 1951: Die Nacht ist mein Reich (La nuit est mon royaume)
  • 1952: Die Wahrheit über unsere Ehe (La Vérité Sur Bébé Donge)
  • 1952: Pläsier (Le plaisir)
  • 1952: Geständnis einer Nacht (La minute de vérité)
  • 1953: La vierge du Rhin
  • 1954: Wenn es Nacht wird in Paris (Touchez pas au grisbi)
  • 1954: Die Luft von Paris (L'air de Paris)
  • 1955: French Can Can (French Cancan)
  • 1955: Razzia in Paris (Razzia sur la chnouf)
  • 1955: Gas-Oil (Gas-oil)
  • 1955: Der Weg ins Verderben (Des gens sans importance)
  • 1955: Der Engel, der ein Teufel war (Voici le temps des assasins…)
  • 1956: Vulkan im Blut (Le Sang a la tête)
  • 1956: Zwei Mann, ein Schwein und die Nacht von Paris (La traversée de Paris)
  • 1957: Doktor Laurent (Le cas du Docteur Laurent)
  • 1957: Die Nacht bricht an (Le rouge est mis)
  • 1958: Kommissar Maigret stellt eine Falle (Maigret tend un piège)
  • 1958: Die Elenden (Les misérables)
  • 1958: Im Mantel der Nacht (Le desordre et la nuit)
  • 1958: Mit den Waffen einer Frau (En cas de malheur)
  • 1958: Die großen Familien (Les grandes familles)
  • 1959: Im Kittchen ist kein Zimmer frei (Archimède, le clochard)
  • 1959: Maigret kennt kein Erbarmen (Maigret et l'affaire Saint-Fiacre)
  • 1959: Wiesenstraße Nr. 10 (Rue des Prairies)
  • 1960: Ein Herr ohne Kleingeld (Le baron de l'écluse)
  • 1960: Der Himmel ist schon ausverkauft (Les vieux de la vieille)
  • 1961: Der Präsident (Le président)
  • 1961: Der Herr mit den Millionen (Le cave se rebiffe)
  • 1962: Ein Affe im Winter (Un singe en hiver)
  • 1962: Ein Herr aus besten Kreisen (Le gentleman d´Epsom)
  • 1963: Lautlos wie die Nacht (Mélodie en sous-sol)
  • 1963: Kommissar Maigret sieht rot! (Maigret voit rouge)
  • 1964: Monsieur
  • 1965: Auch eine französische Ehe (Le tonnerre de Dieu)
  • 1966: Blüten, Gauner und die Nacht von Nizza (Le Jardinier d'Argenteuil)
  • 1967: Action Man (Le soleil des voyous)
  • 1968: Der Bulle (Le Pacha)
  • 1968: Balduin, das Nachtgespenst (Le tatoué)
  • 1969: Der Clan der Sizilianer (Le clan des Siciliens)
  • 1969: Sous le signe du taureau
  • 1970: Der Erbarmungslose (La Horse)
  • 1971: Die Katze (Le chat)
  • 1972: Der Killer und der Kommissar (Le tueur)
  • 1973: Die Affäre Dominici (L'affaire Dominici)
  • 1973: Endstation Schafott (Deux hommes dans la ville)
  • 1974: Das Urteil (Verdict)
  • 1976: Zwei scheinheilige Brüder (L'année sainte)

Auszeichnungen (Auswahl)

Literatur

  • André Brunelin: Jean Gabin (OT: Gabin). Herbig, München und Berlin 1989, ISBN 3-7766-1499-4
  • Jean-Michel Betti: Salut, Gabin!. Ed. de Trévise, Paris 1977.
  • Claude Gauteur: Jean Gabin. Nathan, Paris 1993, ISBN 3-453-86038-1

Weblinks

 Commons: Jean Gabin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jean Gabin — Jean Gabin. Jean Gabin (17 de mayo de 1904 15 de noviembre de 1976) fue un destacado actor y héroe de guerra francés. Contenido 1 …   Wikipedia Español

  • Jean Gabin — Pour les articles homonymes, voir Gabin. Jean Gabin …   Wikipédia en Français

  • Jean Gabin — Infobox actor bgcolour = silver name = Jean Gabin imagesize = 200px caption = birthdate = May 17 1904 location = Paris, France deathdate = death date and age |1976|11|15|1904|5|17 deathplace = Neuilly sur Seine yearsactive = 1930 1976 birthname …   Wikipedia

  • Jean Gabin — Jean Alexis Moncorge …   Eponyms, nicknames, and geographical games

  • Jean-Gabin-Preis — Der Patrick Dewaere Preis (Prix Patrick Dewaere) ist die bedeutendste Auszeichnung für Nachwuchsschauspieler in der französischen Filmindustrie. Der Preis wird jedes Jahr in Paris, gemeinsam mit dem Romy Schneider Preis, an einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Prix Jean Gabin — Le prix Jean Gabin était une récompense attribuée chaque année depuis 1981 à un comédien, espoir du cinéma français et francophone. Il a été remplacé par le prix Patrick Dewaere Il tirait son nom, d un hommage rendu au grand acteur Jean Gabin à… …   Wikipédia en Français

  • Prix jean-gabin — Le prix Jean Gabin était une récompense attribuée chaque année depuis 1981 à un comédien, espoir du cinéma français et francophone. Il a été remplacé par le prix Patrick Dewaere Il tirait son nom, d un hommage rendu au grand acteur Jean Gabin à… …   Wikipédia en Français

  • Prix Jean-Gabin — Le prix Jean Gabin était une récompense attribuée chaque année depuis 1981 à un comédien, espoir du cinéma français et francophone. Il a été remplacé par le prix Patrick Dewaere Il tirait son nom, d un hommage rendu au grand acteur Jean Gabin… …   Wikipédia en Français

  • Prix Jean Gabin — Der Patrick Dewaere Preis (Prix Patrick Dewaere) ist die bedeutendste Auszeichnung für Nachwuchsschauspieler in der französischen Filmindustrie. Der Preis wird jedes Jahr in Paris, gemeinsam mit dem Romy Schneider Preis, an einen… …   Deutsch Wikipedia

  • MC Jean Gabin — MC Jean Gab 1 MC Jean Gab 1 Nom Charles M Bouss Naissance 28 janvier 1967 Paris 15e,  France Profession(s) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”