Lily Kronberger

Lily Kronberger
Lily Kronberger Eiskunstlauf
Nation Ungarn 1867Ungarn Ungarn
Geburtstag 12. November 1890
Geburtsort Budapest
Sterbedatum 21. Mai 1974
Sterbeort Budapest
Karriere
Disziplin Einzellauf
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 4 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Davos 1906 Damen
Bronze Wien 1907 Damen
Gold Troppau 1908 Damen
Gold Budapest 1909 Damen
Gold Berlin 1910 Damen
Gold Wien 1911 Damen
 

Lily Kronberger (* 12. November 1890 in Budapest; † 21. Mai 1974 ebenda) war eine ungarische Eiskunstläuferin, die im Einzellauf startete. Sie ist die Weltmeisterin von 1908 bis 1911. Sie gewann den ersten Weltmeistertitel im Sport für Ungarn.

In den Jahren 1908 bis 1910 wurde Kronberger ungarische Meisterin, allerdings in der Herrenkonkurrenz, da es zu diesem Zeitpunkt noch keine eigene Damenkonkurrenz gab.

Bei ihren ersten beiden Weltmeisterschaftsteilnahmen in den Jahren 1906 und 1907, den ersten in denen es überhaupt eine Damenkonkurrenz gab, erreichte sie jeweils den dritten Rang hinter der Britin Madge Syers und der Österreicherin Jenny Herz. In Troppau kürte sie sich 1908 erstmals zur Weltmeisterin und konnte den Titel bis zu ihrem Rücktritt vom aktiven Sport (wegen Heirat) im Jahr 1911 Jahr für Jahr verteidigen. 1908 und 1910 gewann sie vor Elsa Rendschmidt aus dem Deutschen Kaiserreich. Bei ihrem letzten Titelgewinn 1911 in Wien sorgte sie für eine Premiere, indem sie als erste Eiskunstläuferin überhaupt ihre Kür mit Musik unterlegte, was ihr Zoltán Kodály empfohlen hatte.

1983 wurde Kronberger, die Jüdin war, in die Hall of Fame des jüdischen Sports und 1997 schließlich in die Eiskunstlauf Hall of Fame aufgenommen.

Ergebnisse

Wettbewerb / Jahr 1906 1907 1908 1909 1910 1911
Weltmeisterschaft 3. 3. 1. 1. 1. 1.
Ungarische Meisterschaften 1.* 1.* 1.*

* In der Herrenkonkurrenz, da es noch keine Damenkonkurrenz gab

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lily Kronberger — (November 12 1890 ndash; May 21 1974), also spelled Lili Kronberger, was a Hungarian figure skater competitive during the early years of modern figure skating. She was Hungary’s first World Champion.Early lifeKronberger was born in Budapest in… …   Wikipedia

  • Lily Kronberger — Biographie Nationalité  Hongrie …   Wikipédia en Français

  • Kronberger — ist der Familienname folgender Personen: Franz Xaver Kronberger (1913–2010), deutscher katholischer Geistlicher Hans Kronberger (* 1951), österreichischer Sachbuchautor und Politiker (FPÖ) Karl Kronberger (1841–1921), österreichischer Maler Lily… …   Deutsch Wikipedia

  • Lily (name) — Infobox Given Name Revised name = Lily | meaning = lily pronunciation = gender = Female region = | origin = related names = alternative spelling = Lilly footnotes = Lily is a feminine given name directly derived from lily, the flower. The… …   Wikipedia

  • Eiskunstlauf-WM — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Eiskunstlauf Weltmeisterschaften sind eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei denen in vier Disziplinen Welttitelträger ermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlaufweltmeisterschaften — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Eiskunstlauf Weltmeisterschaften sind eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei denen in vier Disziplinen Welttitelträger ermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaft im Eiskunstlaufen — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Eiskunstlauf Weltmeisterschaften sind eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei denen in vier Disziplinen Welttitelträger ermittelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft — Eva Romanová und Pavel Roman: Weltmeister im Eistanz von 1962 bis 1965 Die Eiskunstlauf Weltmeisterschaft ist eine jährlich von der Internationalen Eislaufunion ausgetragene Veranstaltung, bei der in den vier Eiskunstlauf Disziplinen Einzellauf… …   Deutsch Wikipedia

  • Palmarès des championnats du monde de patinage artistique — La liste des médailles d or aux Championnats du monde de patinage artistique depuis 1896. Sommaire 1 Vainqueurs par discipline 2 Records 3 Tableau des médailles 3.1 Messieurs …   Wikipédia en Français

  • Opika von Meray-Horvath — Opika von Méray Horváth Opika von Méray Horváth, in Ungarn als Méray Horváth Zsófia bekannt, (* 30. Dezember 1889 in Arad, Österreich Ungarn; † 25. April 1977 in Budapest) war eine ungarische Eiskunstläuferin und dreimalige Weltmeisterin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”