Steyr-AUG

Steyr-AUG
Steyr AUG
Steyr AUG A3
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z (bzw. USR)
Militärische Bezeichnung: STEYR AUG (Abbildung: A3)
Einsatzland: Österreich, Argentinien, Australien, Bolivien, Ecuador, Falklandinseln, Irland, Kamerun, Luxemburg, Malaysia, Marokko, Neuseeland, Nigeria, Oman, Papua-Neuguinea, Saudi-Arabien, Tunesien
Entwickler:/Hersteller: Steyr Mannlicher
Entwicklungsjahr: späte 1960er
Herstellerland: Österreich
Produktionszeit: 1982 (SA A1), 2004 (SA A3) bis jetzt (andauernd)
Modellversionen: Steyr AUG A1, A2, A3, 9, Z
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Maße
Gesamtlänge: 800 mm
Gesamthöhe: 275 mm
Gewicht:
(mit leerem Magazin):
3,6 kg
Gewicht:
(mit maximaler Ausrüstung):
(+30 Patronen) 4,1 kg
Lauflänge:

407 oder 508 mm

Technische Daten
Kaliber:

5,56 x 45 mm NATO, 6,8 mm SPC in Erprobung

Mögliche Magazinfüllungen: 30, 42 Patronen
Munitionszufuhr: Magazin
Effektive Reichweite: je nach Typ, 200 bis 400 m
Maximale Schussweite: 2.700 m
Kadenz: 700 Schuss/min,

Praktische Kadenz (mit einmaligem Laden) = 60 Schuss/min

Feuerarten: Einzelfeuer und Dauerfeuer (durch vollständiges Durchziehen des Abzuges)
Mündungsgeschwindigkeit
Projektil (V0):
990 m/s
Mündungsenergie (E0): Versionsabhängig, bei A1 (3,5 g, 990 m/s) = 1715 Joule
Anzahl Züge: 6
Drall: Rechts
Visier: Optisch (standard), Zielfernrohr oder Nato-Schien
Verschluss: Starrer Drehverschluss, 8 Verriegelungswarzen
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Liste der Handfeuerwaffen

Das Steyr AUG (Armee-Universal-Gewehr) ist ein österreichisches Sturmgewehr.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Das StG77 (Sturmgewehr 77) des Österreichischen Bundesheer

Mit der Entwicklung des STEYR AUG wurde in den späten 1960er Jahren durch die Firma STEYR-Daimler-Puch (heute STEYR MANNLICHER) begonnen. 1977 entschied das österreichische Bundesheer das ursprüngliche STEYR AUG A1 als neues Sturmgewehr einzuführen, die Produktion startete jedoch erst 1978. Die Konstruktion ist, vor allem in Österreich, auch unter der internen Bezeichnung des österreichischen Bundesheeres StG 77 (Sturmgewehr 77) bekannt[1]

Das STEYR AUG wird seit seiner Markteinführung im Jahre 1977 nicht nur von der österreichischen Armee verwendet, sondern auch von Argentinien, Australien (mil. bez. F88, in Lizenz gebaut - ab 2013 modifizierte Variante AICW), Bolivien, Ecuador, Falklandinseln (GB)- Falkland Islands Defence Force, Irland, Kamerun, Luxemburg, Malaysia, Marokko, Neuseeland (Australischer Lizenznachbau, A1 mit Nato-Schiene und Zieloptik), Nigeria, Oman, Papua-Neuguinea, Saudi-Arabien und Tunesien. Es wird auch von einigen Spezialeinheiten wie den SEKs und der US-Küstenwache anstelle der sonst in der US-Armee üblichen M16 eingesetzt. Das STEYR AUG ist damit eines der meistverkauften Sturmgewehre der Welt.

Das STEYR AUG Z ist eine veränderte Variante des AUG A1 welche nur Einzelfeuer (Halbautomat) beherrscht und mit einem 10-Schuss Magazin ausgeliefert wird. Es ist in manchen Staaten als Sportwaffe für die zivile Nutzung zugelassen. Verschiedene Baugruppen mussten diesbezüglich modifiziert und unzugänglich gemacht werden, damit kein Dauerfeuer mehr möglich ist. Dennoch ist die Einfuhr, der Erwerb und die Nutzung in einigen Staaten auf Grund des Kalibers (Italien) oder der Ähnlichkeit zur militärischen Variante verboten.

Konstruktion

Das Steyr AUG im Einsatz beim Österreichischen Bundesheer

Das Gewehr ist eine Bullpup-Konstruktion, meistens im Kaliber 5,56 x 45 mm NATO. Der Kolben besteht aus widerstandsfähigem Kunststoff, der Lauf innen aus verchromtem Qualitätsstahl. Das Magazin für 30 oder 42 Schuss ist durchsichtig, wodurch die verbleibende Munition jederzeit feststellbar ist. Das Magazin der 9-mm-Version fasst 25 Schuss.

Es besitzt in der Grundausführung ein optisches Visier mit 1,5facher Vergrößerung und eine mechanische Zieleinrichtung. Bei Beschädigung des Visiers gibt es eine Notvisierung auf der Oberseite des Zielfernrohres. Die Einsatzschussweite liegt bei ca. 300 m, der Zielring, das sogenannte Kreisabsehen (ein schwarzer Kreis in der Mitte), ermöglicht es ein genau 1,80 m großes Ziel bei einer Entfernung von 300 m genau innerhalb dieses Zielrings zu zentrieren. Die modulare Bauweise erlaubt es dem Benutzer die Waffe mit einer Vielzahl von Visieren, Gewehrläufen und anderen Ausrüstungsteilen zu modifizieren, um sie dem jeweiligen Einsatzgebiet anzupassen. Das Steyr AUG kann ohne Werkzeug oder technische Hilfsmittel rasch zur Hauptreinigung oder zur Fehlerbehebung in seine Haupt-, bzw. Einzelteile auseinander genommen, und ebenso rasch wieder aus diesen zusammengesetzt werden. Tests des österreichischen Bundesheers Ende der 1970er Jahre zeigten, dass das Gewehr weitgehend unempfindlich gegenüber Schlamm, Wasser und extremen Witterungen ist. Die Wahl der Feuerart zwischen Einzel- und Dauerfeuer ist nicht über einen separaten Hebel, sondern durch einen Abzug mit zwei Druckpunkten realisiert. Das Betätigen des Abzuges mit der Mindestabzugskraft von 35 N (~3,5 kg) löst einen einzelnen Schuss und man gelangt, sofern man den weiter hält, zum nächsten Druckpunkt. Erhöht man dort erneut die Kraft auf über 75 N (~7,5 kg), geht die Schussabgabe auf Vollautomatik über. Revolutionär ist auch das Laufwechselsystem und die Bandbreite der Funktion. Man kann z. B. in wenigen Sekunden ein Sturmgewehr zu einem leichten Maschinengewehr umfunktionieren, indem man einen kurzen Lauf (407 mm) mit einem langen Lauf (508 mm) mit montiertem Zweibein wechselt. Dies ist aber in der Praxis eher unüblich, da die drei Baugruppen Gehäuse, Lauf und Verschluss miteinander eingeschossen werden und alle drei auch dieselbe Waffennummern tragen. Ein nachträgliches Wechseln dieser einzelnen Gruppen ohne vorheriges Kalibrieren kann unter ungünstigen Umständen zu einem merklich verschlechterten Trefferbild führen.

STEYR MANNLICHER entwickelte weitere Versionen basierend auf dem ursprünglichen Konzept: die üblicherweise ebenfalls vollautomatischen STEYR AUG A2 und STEYR AUG A3, welche aber auch mit einer 3-Schuss-Automatik erhältlich sind, und eine Version STEYR AUG 9 mm mit dem Kaliber 9 mm Parabellum, wahlweise mit Halb- oder Vollautomatik. Letzteres wird, neben der Standardversion mit kurzem Lauf, auch von der österreichischen Polizei unter der Bezeichnung MP88 (Maschinenpistole 88) verwendet. Daneben ist auch eine zivile Version entwickelt worden, das STEYR AUG Z, welches ausschließlich mit Halbautomatik ausgeliefert wird.

Das STEYR AUG ist ein Gasdrucklader mit starrer Verriegelung und Drehkopfverschluss. Der Gasdruck hat drei Stufen:

  • normaler Gasdruck (gewöhnliche Munition wie Voll- und Hohlmantelmunition)
  • großer Gasdruck (Knallmunition [K-Munition], bzw. bei verschmutzter Waffe)
  • kein Gasdruck (Gewehrgranate)

Die STEYR AUG 9 mm bildet hierbei eine Ausnahme, sie funktioniert nach dem Prinzip des aufschießenden Verschlusssystems mit unverriegeltem Masseverschluss.

Technische Daten

STEYR AUG A1

Steyr AUG A1 mit 407 mm Lauf
  • Kaliber: 5,56 x 45 mm NATO (223 Rem.)
  • Kadenz: Automatisches Feuer: 680-800 Schuss pro Minute (ca.), Einzelfeuer: 60 Schuss (ca)
  • Wahl der Feuerart: Mittels Abzug, halber Abzugsweg (bis zu einem weiteren spürbaren Widerstand nach dem Druckpunkt) ist Einzelfeuer, Abzug voll durchgezogen ist Dauerfeuer
  • Laufgruppen: Austauschbar, 407 mm und 508 mm, mit Gasdruckregler und einklappbarem Laufgriff.
  • Gewicht leer: Mit 407 mm Lauf: 3,3 kg
Mit 508 mm Lauf: 3,6 kg
  • Gewicht aufmagaziniert:
Mit 407 mm Lauf: 3,8kg
Mit 508 mm Lauf: 4,1 kg
  • Gesamtlänge: Mit 407 mm/16" Lauf: 690 mm/27"
Mit 508 mm/20" Lauf: 800 mm/31"
  • Gesamthöhe: 275 mm/11"
  • Magazinkapazität: 30 Schuss, 42 Schuss (wahlweise)
  • System: Gasdrucklader mit starrer Verriegelung. Arbeitsgasdruck einstellbar (3 Einstellungsmöglichkeiten (von rechts nach links) : Stahlmantel Patrone (S), Knallpatrone (K) und Gewehrgranate (GR, optional) )
  • Gehäusegruppe: Mit integrierter Optik (oder optional Nato-Schiene) im Tragegriff
  • Optik (wenn vorhanden): Kreisabsehen (bei neueren Varianten mit einem Fadenkreuz zur Verbesserung der horizontalen Lage, welches am äußeren Radius des Kreisabsehens endet), Vergrößerung 1,5-fach, geringe Restlichaufhellung. Der Innendurchmesser des Kreisabsehens umfasst auf 300m eine Person mit 1,8m Höhe. Zusätzlich ist an der Oberseite ein Behelfsvisier (Kimme und Korn, nicht justierbar) für schlechte Sicht oder zur schnellen Zielbekämpfung (Flugzeuge, Hubschrauber, etc.) angebracht.
  • Schaft: Kunststoff, olivgrün oder schwarz
  • Schlageinrichtung: Kunststoff (ausgenommen Federn, Bolzen und Verschlussfang). Wahlweise 3 Schussautomatik.
  • Magazin: Abnehmbares schlagfestes Kunststoffmagazin (transparent).
  • Verschluss: Drehverschluss mit acht Verriegelungswarzen. Durch Austausch des Verschlusskopfes und Umbau des Auswurfdeckels kann die Waffe für Linksschützen umgerüstet werden.
  • V0 (Austrittsgeschwindigkeit) : 990m/s
  • Theoretische Schussfolge/m: 700
  • Praktische Schussfolge/m: 60 mit einmaligem Magazinwechsel
  • Höchstschussweite: 2700m
  • Einsatzschussweite: 300m

STEYR AUG A2

Steyr AUG A2
  • Kaliber: 5,56 x 45 mm NATO (223 Rem.)
  • Kadenz: Automatisches Feuer: 680-800 Schuss pro Minute (ca.), Einzelfeuer: 60 Schuss (ca)
  • Wahl der Feuerart: Mittels Abzug, halber Abzugsweg (bis zu einem weiteren spürbaren Widerstand nach dem Druckpunkt) ist Einzelfeuer, Abzug voll durchgezogen ist Dauerfeuer
  • Laufgruppen: Austauschbar, 407 mm und 508 mm, mit Gasdruckregler und einklappbarem Laufgriff.
  • Gewicht leer: Mit 407 mm Lauf: 3,3 kg
Mit 508 mm Lauf: 3,6 kg
  • Gesamtlänge: Mit 407 mm/16" Lauf: 690 mm/27"
Mit 508 mm/20" Lauf: 790 mm/31"
  • Gesamthöhe: 275 mm/11"
  • Magazinkapazität: 30 Schuss, 42 Schuss (wahlweise)
  • System: Gasdrucklader mit starrer Verriegelung. Arbeitsgasdruck einstellbar.
  • Gehäusegruppe: Das Gehäuse hat ein abnehmbares 1,5x Zielfernrohr. Wahlweise kann eine Mil.Std. 1913 Schiene angebracht werden.
  • Schaft: Kunststoff, olivgrün oder schwarz
  • Schlageinrichtung: Kunststoff (ausgenommen Federn, Bolzen und Verschlussfang). Wahlweise 3 Schussautomatik.
  • Magazin: Abnehmbares schlagfestes Kunststoffmagazin (transparent).
  • Verschluss: Drehverschluss mit acht Verriegelungswarzen. Durch Austausch des Verschlusskopfes und Umbau des Auswurfdeckels kann die Waffe für Linksschützen umgerüstet werden.

STEYR AUG A2 Commando

Das STEYR AUG A2 Commando ist die neueste Variante der AUG Serie. Es ist im November 2007 präsentiert worden. Es entspricht dem STEYR AUG A3, allerdings wurden einige Teile wie z. B. Schlagbolzen und Verschluss verändert. Es ist beim Jagdkommando des österreichischen Bundesheeres eingeführt worden.

STEYR AUG A3

Steyr AUG A3
  • Kaliber: 5,56 x 45 mm NATO (223 Rem.) / 6,8 mm SPC in Erprobung
  • Kadenz: Automatisches Feuer: 685-800 Schuss pro Minute (ca.)
  • Laufgruppen: Austauschbar, 455 mm (18"), 508 mm (20") und 600 mm (24") mit Gasdruckeinrichtung direkt am Lauf.
  • Gewicht leer: Mit 455 mm (18") Lauf: 3,7 kg (8.2 lbs.)
  • Gesamtlänge: Mit 455 mm (18") Lauf: 740 mm/29"
  • Gesamthöhe: 275 mm/11"
  • Magazinkapazität: 30 Schuss, 42 Schuss (wahlweise)
  • System: Gasdrucklader. Arbeitsgasdruck einstellbar.
  • Gehäusegruppe: Mil. Std. 1913 Schiene, Standard: offene Metall-Visierung
  • Schaft: Kunststoff, olivgrün oder schwarz. Optional Nato-Magazin Schaft Gruppe. Wahlweise mit außenliegendem Verschlussfang.
  • Schlageinrichtung: Kunststoff (ausgenommen Federn, Bolzen und Verschlussfang). Wahlweise 3 Schussautomatik.
  • Magazin: Abnehmbares schlagfestes Kunststoffmagazin (transparent).
  • Verschluss: Drehverschluss mit acht Verriegelungswarzen. Durch Austausch des Verschlusskopfes und Umbau des Auswurfdeckels kann die Waffe für Linksschützen umgerüstet werden.

STEYR AUG 9 mm

Steyr AUG 9mm
  • Kaliber: 9 mm Parabellum
  • Lauflänge: 420 mm, Kammer verchromt
  • Gesamtlänge: 665 mm
  • Gesamthöhe: 266 mm
  • Gewicht ohne Magazin: 3,3 kg
  • Magazinkapazität: 25 Schuss
  • Sicherung: Waagrechte Schiebesicherung, integrierte Zündstiftsicherung
  • Funktion: Masseverschluss, aufschießendes Verschlusssystem
  • Feuerart: Wahlweise halb- oder vollautomatisch
  • Visierung: Standardzielfernrohr, mechanische Notvisierung

STEYR AUG Z

  • Kaliber: 5,56 x 45 mm NATO (223 Rem.)
  • Kadenz: Einzelfeuer: 60 Schuss (ca)
  • Feuerart: Nur Einzelfeuer, Dauerfeuer ist durch veränderte und nicht zugängliche Baugruppen (Verschluss, Schlageinrichtung und Kolben) gesperrt
  • Lauf: 508 mm (20") mit Gasdruckregler und einklappbarem Laufgriff.
  • Gewicht leer: 3.6 kg
  • Gesamtlänge: 790 mm / 31"
  • Gesamthöhe: 275 mm / 11"
  • Magazin: Abnehmbares schlagfestes Kunststoffmagazin (transparent). 9 Schuss (Standard), 30 Schuss und 42 Schuss als Zubehör erhältlich.
  • System: Gasdrucklader. Arbeitsgasdruck einstellbar.
  • Schlageinrichtung: Kunststoff (ausgenommen Federn, Bolzen und Verschlussfang). Semiautomatik.
  • Schaft: Kunststoff schwarz.

STEYR USR

Das Steyr USR (Universal Sporting Rifle) ist eine ältere Version des Steyr AUG Z. Es unterscheidet sich zum AUG Z durch eine andere Farbe, die beim USR grau ist, und dass das USR keine Picatinny-Schiene (Mil. Std. 1913 Schiene) besitzt.

Versionen

  • Steyr AUG A1: Standard-Version 1977 eingeführt.
  • Steyr AUG A2:
  • Steyr AUG A3:
  • Steyr AUG P:
  • Steyr AUG P Special Receiver:
  • Steyr AUG 9 mm (AUG SMG/AUG Para):
  • Steyr AUG M203:
  • Steyr AUG LSW (Light Support Weapon):
  • Steyr AUG HBAR (Heavy-Barreled Automatic Rifle):
  • Steyr AUG LMG (Light machine gun):
  • Steyr AUG LMG–T:
  • Steyr AUG HBAR–T:
  • Steyr AUG Z:
  • Steyr USR:

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Dienstvorschrift StG 77 des österreichischen Bundesheeres. kalasnyikov.hu. Abgerufen am 18. Jänner 2009.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • STEYR AUG — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z (bzw. USR) Militärische Bezeichnung: STEYR AUG (Abbildung: A3) …   Deutsch Wikipedia

  • STEYR AUG A3 — Steyr AUG Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z (bzw. USR) Militärische Bezeichnung: STEYR AUG (Abbildung: A3) …   Deutsch Wikipedia

  • Steyr AUG — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z bzw. USR …   Deutsch Wikipedia

  • Steyr AUG 9 mm — Steyr AUG Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z (bzw. USR) Militärische Bezeichnung: STEYR AUG (Abbildung: A3) …   Deutsch Wikipedia

  • Steyr Aug — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z (bzw. USR) Militärische Bezeichnung: STEYR AUG (Abbildung: A3) …   Deutsch Wikipedia

  • Steyr Aug Z — Steyr AUG Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Steyr AUG Z (bzw. USR) Militärische Bezeichnung: STEYR AUG (Abbildung: A3) …   Deutsch Wikipedia

  • Steyr AUG — Steyr AUG …   Википедия

  • Steyr AUG — AUG Steyr AUG A1 Tipo Fusil de asalto País de origen …   Wikipedia Español

  • Steyr AUG — Infobox Weapon name=AUG caption=Steyr AUG A1 with convert|508|mm|in|1|sp=us|abbr=on barrel origin=flag|Austria type=Assault rifle is ranged=yes service=1978–present used by=See Users wars=East Timor, Afghanistan, Iraq designer=Horst Wesp, Karl… …   Wikipedia

  • Steyr AUG —         Штурмовая винтовка (автомат) Steyr AUG / Stg.77 (Австрия) Steyr AUG A1 в стандартной конфигурации Рисунок прототипа винтовки AUG (примерно 1974). из оригинального патента фирмы Штайр. Тот же прототип, основные компоненты (сверху вниз):… …   Энциклопедия стрелкового оружия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”