Urumchi

Urumchi
Basisdaten
Großregion: Nordwestchina
Provinz: Xinjiang
Status: bezirksfreie Stadt
Untergliederung: 7 Stadtbezirke, 1 Kreis
Einwohner: 2.081.834
Fläche: 10.989 km²
Uigurische Bezeichnung
Arabisch-Persisch (K̡ona Yezik̡): ئۈرۈمچى شەھرى
Lateinisch (Yengi Yezik̡): Ürümqi Xəh̡ri
Kyrillisch (Sowjetunion): Үрүмчи
offizielle Schreibweise (VRCh): Ürümqi
Aussprache in IPA: [yrymtʃi]
andere Schreibweisen: Urumchi, Ürümtschi
Chinesische Bezeichnung
Kurzzeichen: 乌鲁木齐市
Langzeichen: 烏魯木齊
Umschrift in Pinyin: Wūlǔmùqí Shì
Umschrift nach Wade-Giles: Wu-lu-mu-chi Shih
Zentralasien mit Seidenstraße
Blick auf das schnell wachsende Ürümqi im August 2004

Ürümqi (uigurisch: ‏ئۈرۈمچى‎; chin. 烏魯木齊 / 乌鲁木齐, Wūlǔmùqí; bis 1954 Dihua) ist die Hauptstadt des Uigurischen Autonomen Gebietes Xinjiang in der Volksrepublik China. Die Stadt ist auch die wichtigste Stadt der Landschaft Dsungarei. Als bezirksfreie Stadt hat Ürümqi ein Verwaltungsgebiet von 14.216,3 km² und ca. 2,02 Mio. Einwohner (2007).

Ürümqi ist mit über 2000 km die am weitesten vom Meer entfernte Großstadt der Welt und ist nur knapp 300 km vom eurasischen Unzugänglichkeitspol entfernt. Sie liegt am Nordfuß des Tianshan-Gebirges. Wichtigste Industrien sind die Petrochemie, Textil- sowie Eisen- und Stahlindustrie. Ebenso hat sich mit dem größten Windpark in China die Windenergie in der Region Ürümqi etabliert. Die Eisenbahnlinie PekingAlmaty (Kasachstan) führt durch Ürümqi.

In Ürümqi gilt offiziell die Peking-Zeit. Jedoch besteht eine Zeitverschiebung von zwei Stunden zwischen Ürümqi und Peking.

Inhaltsverzeichnis

Administrative Gliederung

Auf Kreisebene setzt sich Ürümqi aus sieben Stadtbezirken und einem Kreis zusammen. Diese sind:

  • Stadtbezirk Tianshan (天山区 Tiānshān Qū), 171 km², ca. 490.000 Einwohner, Zentrum, Sitz der Stadtregierung;
  • Stadtbezirk Saybag (沙依巴克区 Shāyībākè Qū ), 422,47 km², ca. 445.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Xinshi (新市区 Xīnshì Qū  = "Neustadt"), 142,52 km², ca. 377.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Shuimogou (水磨沟区 Shuǐmògōu Qū), 91,56 km², ca. 165.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Toutunhe (头屯河区 Tóutúnhé Qū ), 275,59 km², ca. 125.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Dabancheng (达坂城区 Dábǎnchéng Qū ), 5.187,58 km², 42.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Midong (米东区), 3.407,42 km², ca. 296.000 Einwohner;
  • Kreis Ürümqi (乌鲁木齐县 Wūlǔmùqí Xiàn), 4.332,16 km², ca. 83.000 Einwohner.

Ethnische Gliederung der Gesamtbevölkerung Ürümqis (2000)

Laut Zensus (2000) hatte Ürümqi 2.081.834 Einwohner (Bevölkerungsdichte: 174,53 Einwohner/km²).

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 1.567.562 75,3%
Uiguren 266.342 12,79%
Hui 167.148 8,03%
Kasachen 48.772 2,34%
Mandschu 7.682 0,37%
Mongolen 7.252 0,35%
Xibe 3.674 0,18%
Russen 2.603 0,13%
Tujia 1.613 0,08%
Kirgisen 1.436 0,07%
Usbeken 1.406 0,07%
Zhuang 878 0,04%
Tataren 767 0,04%
Tibeter 665 0,03%
Dongxiang 621 0,03%
Miao 620 0,03%
Koreaner 588 0,03%
Sonstige 2.205 0,09%

Klima

Klimadiagramm Ürümqi

In Ürümqi herrscht ein kontinentales Steppenklima mit heißen und trockenen Sommern (Durchschnittstemperatur Juli 24 °C) sowie feucht-kalten Wintern (Durchschnittstemperatur Januar -16 °C). Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 5,4 °C, die Jahresniederschlagssumme 273 mm. Frühling und Herbst sind in dieser Region sehr kurz. Mai bis Oktober gelten als beste Reisezeit für Ürümqi.

Verkehr

Der Flughafen Urumqi International Airport (URC) befindet sich ca. 17 km vom Stadtzentrum entfernt im Nordwesten. Er verbindet Ürümqi durch 700 Flüge pro Woche mit 53 Zielen innerhalb China sowie mit 14 internationalen Zielen, darunter Taschkent, Nowosibirsk, Moskau, Islamabad, Almaty und Bischkek.

Ürümqi ist durch die Eisenbahn mit sechs großen Städten Chinas verbunden: Xi'an, Shanghai, Peking, Chengdu, Zhengzhou sowie Lanzhou. Des weiteren gibt es Eisenbahnverbindungen zu anderen wichtigen Städten in Xinjiang wie Korla, Aksu, Kuitun und Liuyuan.

Außerdem gibt es drei große Busbahnhöfe in Ürümqi: Northern Suburb Passenger Transport Station, Southern Suburb Passenger Transport Station, Nianzigou Passenger Transport Station.

Partnerstädte

Sehenswürdigkeiten

Touristische Attraktionen in Ürümqi sind u.a. der Himmelssee (nicht direkt in der Stadt gelegen), der "Hong Shan" (roter Berg), die Südmoschee, das Xinjiang Regionalmuseum und der "International Bazar", der im Stadtzentrum gelegen ist.

Im Museum der Stadt finden sich mehrere Mumien des Volks der hellhäutigen, indo-europäischen Tocharer, die im Tarimbecken gefunden wurden.

Weblinks

43.79583333333387.6088888888897Koordinaten: 43° 48′ N, 87° 37′ O


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Urumchi — Ciudad prefectura 乌鲁木齐市 ئۈرۈمچی Urumchi …   Wikipedia Español

  • Urumchi — geographical name see Ürümqi …   New Collegiate Dictionary

  • Urumchi — Ürümqi Wūlǔmùqí (Ürümçi) · 烏魯木齊 (ئۈرۈمچى) …   Wikipédia en Français

  • Ürümchi — Ürümqi Wūlǔmùqí (Ürümçi) · 烏魯木齊 (ئۈرۈمچى) …   Wikipédia en Français

  • Ürümchi — noun /uːˈruːmtʃi/ Capital of Xinjiang Uyghur Autonomous Region (or Xinjiang) of the Peoples Republic of China, also spelled Ürümqi/Urumqi or Wulumuqi. Syn: Wulumuqi, Ürümqi, Urumqi …   Wiktionary

  • Urumchi — /uˈrumtʃi/ (say ooh roohmchee) noun former name of Ürümqi …   Australian-English dictionary

  • Aeropuerto Internacional de Urumchi — El Aeropuerto Internacional de Urumchi (código IATA:URC; cifra OACI:ZWWW) está situado en la ciudad de Urumchi, Sinkiang, República Popular China. Compañías Aéreas Air China Ariana Afghan Airlines Azerbaijan Airlines China Eastern Airlines China… …   Wikipedia Español

  • Momies d'Urumchi — Momies du Tarim une momie du Tarim photographiée par Aurel Stein vers 1910 Les momies du Tarim sont une série de momies de type européen ou caucasien datant des 2e et 1er millénaires avant J. C., découvertes en Chine dans le Sud et l Est du ba …   Wikipédia en Français

  • Ma Chung-ying — (Ma Zhongying zh. 马仲英) (ca 1910 1936?), aka Big Horse [Hedin, Sven, The Flight of Big Horse , New York: E.P. Dutton Co., 1936.] , was a Chinese Muslim, and Hui warlord of the Gansu province in China during the 1930s. After several victories over… …   Wikipedia

  • First East Turkestan Republic — Infobox Former Country native name= conventional long name= Turkish Islamic Republic of East Turkestan or Republic of Uyghurstan common name= East Turkestan continent= Asia era= Interwar period status text= Satellite state of China status=… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”