Vickers Varsity

Vickers Varsity
Vickers Varsity
Vickers Varsity
Typ: Zweimotoriges Trainingsflugzeug
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Vickers-Armstrong
Erstflug: 17. Juli. 1949
Indienststellung: 1952
Stückzahl: 160

Die Vickers Varsity T. Mk 1 war ein zweimotoriges Schulflugzeug der von der Royal Air Force ab 1951 25 Jahre lang betrieben wurde.

Inhaltsverzeichnis

Design und Entwicklung

Die Varsity wurde von Vickers basiend auf den Flugzeugen Viking und Valetta entwickelt um die Spezifikation T.13/48 für eine zweimotoriges Schulflugzeug zu erfüllen, womit die Wellington T.10 und die Valetta T3 und T4 ersetzt werden sollten. Die wichtigsten Unterschiede sind die größere Flügelspannweite, der Rumpf und das Bugraddreipunktfahrwerk. Zudem verfügte die Varsity über eine Bauchwanne, für das Training der zukünftigen Bombenschützen.

Der Prototyp Typ 668 flog das erste mal am 17. Juli 1949.

Eine zivile Version der VC.3 war geplant, wurde aber auf Grund des Erfolgs der VC.2 Viscount nicht weiter verfolgt.

Operative Geschichte

Die Varsity wurde eingeführt, um die Wellington T10 Trainer zu ersetzen. 1951 wurden die ersten Modelle aus der Serienfertigung ausgeliefert.

Die schwedische Luftwaffe betrieb eine Varsity vom Jänner 1953 bis 1973 und wurde hauptsächlich für die elektronische Aufklärung verwendet. In Schweden wurde die Versity als Tp 82 bezeichnet.

The Varsity wurde aus dem Dienst bei der RAF 1976 zurückgezogen, seine Rolle als Pilotentrainer und Navigationstrainer übernahm die Scottish Aviation Jetstream T1.

Die letzte fliegen Varsity (Serial WL679) wurde von der Royal Aircraft Establishment bis 1992 betrieben.

Die schwedische Vickers Varsity, ausgestellt im Flygvapenmuseum

Benutzer

JordanienJordanien Jordanien
SchwedenSchweden Schweden
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Technische Daten (TMk. 1)

Kenngröße Daten[1]
Besatzung 4
Länge 20,57 m
Spannweite 29,13 m
Höhe 7,29 m
Flügelfläche 90,50 m²
Leergewicht 12.265 kg
Maximales Fluggewicht 17.010 kg
Höchstgeschwindigkeit 464 km/h
Dienstgipfelhöhe 8.750 m
Steigleistung 426,72 m/min
Reichweite 4.263 km
Triebwerke 2 Bristol Hercules 264 14-Zylinder Sternmotoren
Leistung 1.455 kW (1.950 WPS)

Einzelnachweise

  1. Andrews, C.F. and E.B. Morgan. Vickers Aircraft since 1908. London: Putnam, 1988. ISBN 0-85177-815-1

Weblinks

 Commons: Vickers Varsity – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vickers Varsity — T1 de la Royal Air Force au Newark Air Museum en Angleterre Le Vickers Varsity était un bimoteur d entrainement militaire britannique de la fin des années 1940 développé à partir de l avion civil Vickers VC.1 Viking …   Wikipédia en Français

  • Vickers Varsity — infobox Aircraft name = Varsity type = military trainer manufacturer = Vickers Armstrong caption = designer = first flight = 17 July 1949 Thetford 1957, p. 448.] introduced = 1951 retired = status = primary user = RAF more users = produced =… …   Wikipedia

  • Vickers-Armstrong — Vickers Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W G Armstrong Whitworth Company zu Vickers Armstrongs Ltd und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers-Armstrongs — Vickers Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W G Armstrong Whitworth Company zu Vickers Armstrongs Ltd und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers Ltd. — Vickers Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W G Armstrong Whitworth Company zu Vickers Armstrongs Ltd und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile… …   Deutsch Wikipedia

  • Varsity — may refer to:In geography: *Varsity, Calgary, a neighbourhood in Calgary, Alberta, Canada *Varsity Lakes, Queensland, a suburb of the Gold Coast, Queensland, Australia *Varsity View, Saskatoon, a neighbourhood in Saskatoon, Saskatchewan, CanadaIn …   Wikipedia

  • Vickers — Limited war ein 1828 gegründeter bedeutender britischer Maschinenbau und Rüstungskonzern. 1927 vereinigte er sich mit der Sir W.G. Armstrong Whitworth Co., Ltd. zu Vickers Armstrongs, Ltd. und wurde in den 1960er Jahren verstaatlicht. Teile des… …   Deutsch Wikipedia

  • Vickers-Armstrongs — Vickers Armstrong Limited fue un conglomerado de ingeniería británica formada por la fusión de los activos de Vickers Limited y Sir WG Armstrong Whitworth Company en 1927. La mayor parte de la empresa fue nacionalizada en los años 1960 y 1970, y… …   Wikipedia Español

  • Vickers-Armstrongs — Limited Год основания 1927 год …   Википедия

  • Vickers-Armstrong — Vickers Armstrongs Limited Причина завершения деятельности: активы разделены и национализированы Преемник: Vickers plc British Aircraft Corporation (1960 ) British Shipbuilders British Steel Основана: 1927 год Материнские компании: Vickers… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”